Event

VWA_Camp 2020 an der FH JOANNEUM

Ideenfindung für die vorwissenschaftlichen Arbeiten

 

Sie suchen ein spannendes Thema für Ihre vorwissenschaftliche Arbeit und möchten sich über innovative Ideen austauschen? Dann sind Sie bei unserem VWA_Camp am 13. Oktober 2020 genau richtig. Bei einem offenen Wissenaustausch haben Sie die Möglichkeit, über naturwissenschaftliche und technische Themen zu diskutieren.

Diskutieren Sie über spannende Themen wie

  • Mobilität und Produktion
  • Energie und Umwelt
  • Apps und Social Media
  • Digitale Kommunikation und Digitalisierung
  • Gesundheit und Sport
  • Ernährung und Lebensmittel
  • ... und vieles mehr!

Den Link zur Anmeldung finden Sie demnächst hier.

Tipp:

Wir bieten auch wieder ein Buddy-System an, dass heißt Sie können sich bei Ihrer vorwissenschaflichen Arbeit von einer Masterstudentin einem Masterstudenten der FH JOANNEUM begleiten lassen. Das erste Kennenlernen erfolgt beim VWA_Camp am 13. Oktober 2020.

Über FUNtech_VWA

Das VWA_Camp

Das VWA_Camp ist eine Art offene Konferenz für Schülerinnen und Schüler der 7. AHS-Klasse mit verschiedenen Sessions, die von Lehrenden sowie wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der FH JOANNEUM geleitet werden. Allerdings werden sechs Themengebiete vorgegeben, zu denen die Schülerinnen und Schüler ihre Sessions vorschlagen können. Ziel des Camps ist es, die Schülerinnen und Schüler bei der Themenfindung und Strukturierung ihrer vorwissenschaftlichen Arbeit zu unterstützen.

Das VWA_Buddy-System

Studierende der Masterstudiengänge der FH JOANNEUM begleiten über zwei Jahre interessierte Schülerinnen und Schüler – in der 7. und 8. AHS-Klasse – bei der vorwissenschaftlichen Arbeit. Die Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse können, nachdem sie sich für ein bestimmtes Thema in einem der vorgegebenen sechs Themengebiete entschieden haben, um einen Buddy anzusuchen.

Anfang April 2021 und im Oktober 2021 finden zwei strukturierte Treffen zwischen den Schülerinnen beziehungsweise Schülern und den Buddies statt. Beim ersten Treffen erfolgen Zuordnung, Aufgabenplanung und Zielvereinbarungen. Beim zweiten im Oktober liegt der Fokus auf Reflexion. Zusätzlich können die Schülerinnen beziehungsweise Schüler und Buddies im Ausmaß von zehn Stunden Kontakte frei vereinbaren.

Der VWA_Award

Die Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, ihre vorwissenschaftliche Arbeit zu einem Thema aus den sechs Themengebieten bis August einzureichen. Bewertet werden Konzeption und Inhalt der Arbeit. Zusatzpunkte gibt es für einen empirischen beziehungsweise experimentellen Teil.