DSA

Christoph Pammer

 

Portrait

Christoph Pammer ist Sozialarbeiter und Gesundheitswissenschaftler in Graz. Er arbeitete für das Sozialmedizinische Zentrum Liebenau und den Verein Zebra, studierte unterstützt von einem Landesstipendium Public Health in Zürich, Basel und Bern, baute den Universtitätslehrgang Public Health an der Medizinischen Universtität Graz mit auf und war langjährig als selbständiger Unternehmensberater und Universtitätslektor an verschiedenen Universtitäten und Fachhochschulstudiengängen in Österreich tätig. Sein Interesse gilt der Arbeit an den Nahtstellen von Wissenschaft, Politik und Praxis, zu den Themen: Soziale Ungleihheit und Gesundheit, Sozialepidemiologische Methoden, Gesundheitspolitik, Gesundheitsförderung und Prävention. 2007 erhielt der Verein Zebra den Steirischen Menschenrechtspreis für ein Projekt zum Strukturaufbau für interkulturelle Psychotherapie in der Steiermark, das von Herrn Pammer mit erarbeitet wurde. Von 2017-2019 leitete Hr. Pammer das EU-Interreg-Projekt "Age-friendly Region", in dessen Rahmen der Strukturaufbau von Case und Care Management für ältere Menschen in der Oststeiermark und in Westungarn erfolgte (Chance B). Seit 2019 ist er am Sozialamt des Magistrats Graz beschäftigt und dem Primärversorgungszentrum MEDIUS - Zentrum für Gesundheit dienstzugeteilt. Wegen seiner besonders innovative Leistungen im Zuge der Pandemiebekämpfung erhielt er 2020 den "Austrian Health Leading Award" des European Health Forums Gastein für das Projekt "Grazer Telefon-Kette gegen Covid-19".