Dipl.-Ing. Dr.

Herbert Fellner

 

Portrait

Herbert Fellner begann seine technische Ausbildung an der Höheren Technischen Bundeslehranstalt in Steyr in der Fachrichtung Maschinenbau und Kraftfahrzeugbau. Er erweiterte die Ausbildung durch das Studium von Wirtschaftsingenieurwesen und Maschinenbau an der Technischen Universität in Graz. Die Vertiefung im Studium erfolgte an der Verbrennungskraftmaschine. Während des Studiums war er als Assistent am Institut für Werkstoffkunde und Festigkeitslehre tätig.
Dem Diplom-Studium folgte die Dissertation, die sich mit der Lösung von Schall- und Schwingungsproblemen bei Hochgeschwindigkeitszügen beschäftigte. Dem folgte die Leitung der Akustik bei Siemens Verkehrstechnik in Graz, einem der weltweit führenden Entwickler und Hersteller von Schienenfahrzeugen.
Mit der Gründung des Akustikkompetenzzentrums als gemeinsame Gesellschaft der TU Graz und der Unternehmen MAGNA und AVL List erfolgte der Wechsel vom Schienenfahrzeug zurück zum Automobil mit Forschungstätigkeiten zur Akustik und Schwingungstechnik, im Versuch als auch mittels numerischer Simulation.
2002 erfolgte der Wechsel in die Lehre an die FH JOANNEUM in Graz am Studiengang Fahrzeugtechnik mit Lehrtätigkeiten vom Maschinenelement bis zum Gesamtfahrzeug und der Leitung der Vortragsreihe „Innovationen in der Fahrzeugtechnik“. Seit 2014 ist er am Institut für Industrial Design als Lehrender tätig. Bei Gericht unterstützt er als allgemein zertifizierter und gerichtlich beeideter Sachverständiger.