Jobs

KN 529 19 002: WissenschaftlicheR MitarbeiterIn für „eHealth“

Transferzentrum am Institut „eHealth“ in Graz

 

Als Bewerberin bzw. Bewerber betreuen Sie wissenschaftliche eHealth-Projekte. Dazu zählen insbesondere Projekte aus dem Bereich Artificial Intelligence (AI), Smart Care, AAL und Standards sowie Interoperabilität im Gesundheitswesen. Weitere allgemeine Voraussetzungen sind rhetorisch versiertes Auftreten, Befähigung zu fundiertem wissenschaftlichen Arbeiten und gute Englischkenntnisse. Da unsere Projekte meistens einen technischen Schwerpunkt haben, sind sehr gute IT-Kenntnisse (objektorientierte Programmierung, Datenbanken etc.) notwendig. Von Vorteil sind gute Kenntnisse über klinische Studien.

Anforderungsprofil:

Als Bewerberin bzw. Bewerber verfügen Sie über ein abgeschlossenes Bachelorstudium (zumindest 180 ECTS) in eHealth, Biomedical Engineering, Technischer Informatik oder vergleichbaren Fächern.

Beschäftigungsausmaß: 80-100 %
Mindestentgelt: € 2.393,4 brutto bei einem 100%igen Beschäftigungsverhältnis (Bei anrechenbarer Berufserfahrung und/oder anrechenbarer Qualifikation kann eine höhere Entlohnung vorgesehen werden.)
Dienstbeginn: Feber/ März 2020

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen laden Sie bitte bis zum 7. Jänner 2020 hier hoch:

Kontakt:

FH JOANNEUM Gesellschaft mbH
z. H. Frau Mikl, B.A. MA
Alte Poststraße 147
8020 Graz

T: +43 316 5453 8867
https://fh-joanneum.at/hochschule/karriere

Mehr Informationen zum Thema Datenschutz und über die Datenverarbeitung betreffend Ihre Bewerbung finden Sie unter https://www.fh-joanneum.at/hochschule/organisation/service-abteilungen/personal-und-recht/.

Im Sinne unseres Leitbildes der FH JOANNEUM - University of Applied Sciences, welches die Vielfalt von Menschen in Ihren diversen Aspekten wertschätzend zu interpretieren anregt, werden Menschen mit solchen persönlich-vielfältigen Hintergründen nachdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Allgemeine Voraussetzungen wissenschaftliche MitarbeiterInnen:
Abschluss eines facheinschlägigen Hochschulstudiums im Ausmaß von mind. 180 ECTS; Rhetorisch versiertes Auftreten; Befähigung zu fundiertem wissenschaftlichen Arbeiten; gute Englischkenntnisse; Interesse an der Mitarbeit in einem aufgeschlossenen und innovativen Umfeld.