Jobs

KN 747 19 002: LehrbeauftragteR für Gentherapie (2 SWS)

Studiengang "Massenspektrometrie und Molekulare Analytik" (Master) in Graz

 

Die Lehrveranstaltung wird im 3. Semester angeboten. Ziel dieser Lehrveranstaltung ist es, einen Einblick in praktische, ethische und rechtliche Aspekte im Bereich Gentherapie zu vermitteln, die für die AbsolventInnen in zukünftigen Arbeitsfeldern relevant sind.

Anhand von Anwendungsbeispielen soll Wissen konkret vermittelt sowie Eigenerfahrung zu einzelnen Themenbereichen in die Lehrveranstaltung einbezogen werden.

Inhalte:
• Prinzipien, Methoden & Vektoren in der somatischen Gentherapie
• Vor- und Nachteile der jeweiligen Verabreichungsformen
• Risiken und rechtliche Aspekte
• innovative Therapiestrategien

Gesucht wird ein/eine BewerberIn mit abgeschlossenem Studium mit Schwerpunkt Medizin, Humangenetik, Molekularbiologie, oder Ähnliches, der/die idealerweise bereits über Lehrerfahrung verfügt und essentiellerweise einschlägige Berufserfahrung im Bereich somatischer Gentherapie mitbringt.

Vortragssprache: deutsch oder englisch

Lehrauftragsbeginn: Oktober 2019

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen schicken Sie bitte unter Angabe der Kennnummer bis zum 8. April 2019 an:

FH JOANNEUM Gesellschaft mbH
z. H. Frau Christine Assel
Alte Poststraße 147
8020 Graz

T: +43 316 5453 8867
E: christine.assel@fh-joanneum.at
https://fh-joanneum.at/hochschule/karriere

Mehr Informationen zum Thema Datenschutz und über die Datenverarbeitung betreffend Ihre Bewerbung finden Sie unter https://www.fh-joanneum.at/hochschule/organisation/service-abteilungen/personal-und-recht/.

Im Sinne unseres Leitbildes der FH JOANNEUM - University of Applied Sciences, welches die Vielfalt von Menschen in Ihren diversen Aspekten wertschätzend zu interpretieren anregt, werden Menschen mit solchen persönlich-vielfältigen Hintergründen nachdrücklich zur Bewerbung eingeladen.

Allgemeine Voraussetzungen für Lehrbeauftragte:
Abgeschlossenes Hochschulstudium bzw. abgeschlossene einschlägige Akademie-Ausbildung; Promotion oder sonstiger Nachweis der Befähigung zur wissenschaftlichen Arbeit; 5-jährige qualifizierte einschlägige Berufspraxis, von der möglichst drei Jahre außerhalb einer Hochschule ausgeübt worden sein sollen; Nachweis einer entsprechenden pädagogisch-didaktischen Eignung.