LNF22 an der FH JOANNEUM 8
Lange Nacht der Forschung 2022. Foto: FH JOANNEUM

LNF22 an der FH JOANNEUM

Linda Schwarz,

Ein ganzer Abend voller zu lösender Aufgaben, Experimente zum Mitmachen und spannenden Fragen erwartete die Besucher:innen bei der „Langen Nacht der Forschung“ an der FH JOANNEUM in Graz und Kapfenberg. Groß und Klein konnten Wissenswertes zu selbstfahrenden Autos, Robotern und unserer Gesundheit erfahren. Selbst ausprobieren, anfassen und lernen lautete das Motto des Abends.

Zahlreiche Stationen führten durch die Forschungsrallye an der FH JOANNEUM in Graz und Kapfenberg. Jede davon war so konzipiert, dass es Aufgaben zu lösen gab und man auf dem Forschungsrallye-Pass verschiedene Stempel sammeln konnte: Wie funktioniert die Energieversorgung der Zukunft? Schon einmal mit einem Roboter zusammengearbeitet? Wie kann ich meine eigene App entwickeln? Wie lernen Avatare tanzen?

Besonders die Kinderaugen leuchteten an diesem Abend hell auf: Im Luftfahrtlabor konnten verschiedene Flugzeugtypen im Simulator getestet werden, im Food Processing Lab konnten Jung und Alt Mehlwürmer verkosten und an der Station des sportwissenschaftlichen Labors wurden Fußballkenntnisse unter Beweis gestellt.

Neben vielen wissenschaftlichen Informationen kam auch der Spaß nicht zu kurz: Im Rennboliden von Joanneum Racing Graz konnte man sich ein Erinnerungsfotos machen und bei der Zaubershow wurden unsere Chemiker:innen zu wahren Magier:innen – mal leuchtete es grün, dann blau, mal explodierte etwas, dann rauchte und blitzte es. Die Kinder und ihre Eltern waren fasziniert und die sonst so oft kompliziert abgestempelte Chemie entpuppte sich als absoluter Publikumsmagnet.

Insgesamt haben knapp 1.000 Besucher:innen am Standort in Graz und in Kapfenberg die „Lange Nacht der Forschung“ besucht. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmer:innen und freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Hier die spannendsten Eindrücke: