Ruhe, Balance und Beton
Foto: FH JOANNEUM / Marion Luttenberger

Ruhe, Balance und Beton

Natanja Christina Pascottini,

Victoria Binder arbeitet als Bautechnikerin bei der PORR GmbH Steiermark. Ein Berufspraktikum hat ihren Weg in das Unternehmen geebnet, das im Tief-, Straßen-, Brücken- und Hochbau tätig ist.

PORR ist national wie international bekannt, zahlreiche Expertinnen und Experten des Unternehmens halten laufend Vorträge an der FH JOANNEUM und auch einige Projekte werden in Zusammenarbeit des Bauunternehmens mit der Hochschule realisiert. Deshalb und weil sie ihr Pflichtpraktikum in der Bauausführung absolvieren wollte, entschied sich Victoria Binder, eine Bewerbung für einen Praktikumsplatz an das Unternehmen zu senden. Die Zusage war gleichzeitig der Start ihrer Karriere bei PORR: Sie absolvierte zuerst das Praktikum, verlängerte dieses dann noch über den Sommer, arbeitete bei einem weiteren Projekt mit und wurde folglich nach ihrem Studienabschluss fix angestellt.

Heute arbeitet Victoria Binder als Bautechnikerin – ein Job, in dem kein Projekt und kein Arbeitstag dem anderen gleicht. Ständig wird sie – im positivsten Sinne – mit neuen Aufgaben und Hindernissen konfrontiert, zudem wird ihr bei der Arbeit mit verschiedenen Fachexpertinnen und -experten nie langweilig.

Dass sie sich im Bauwesen durchsetzen kann, hat Victoria Binder auch ihrem Studium an der FH JOANNEUM zu verdanken. Die praxisnahe Vermittlung der Themen gab ihr einen Grundstock an wichtigem Know-how. Und bei Exkursionen, beispielsweise nach Moskau, bei Baustellenbesichtigungen aber auch im Studienalltag genoss sie das gute Miteinander und den Vorteil, nicht nur eine Matrikelnummer zu sein.

Für Victoria Binder war das Studium der Beginn einer erlebnisreichen und großartigen Zeit und es hat sie für die weitere Zukunft geprägt. Ein Tipp für ihre Nachfolgerinnen und Nachfolger im Bachelor-Studium „Bauplanung und Bauwirtschaft“ und im Master-Studium „Baumanagement und Ingenieurbau“: „Bewahren Sie eine gewisse Ruhe und Balance. Dieser Lebensabschnitt sollte unbedingt genossen werden, ohne den Fokus auf das Ziel zu verlieren. Eine gesunde Work-Life-Balance ist der entscheidende Schlüssel für ein spaßiges aber auch erfolgreiches Studium. In diesem Sinne: Zuerst büffeln und dann kann man der ein oder anderen Kellerbar im Univiertel einen Besuch abstatten.“

Victoria Binder, Absolventin von „Bauplanung und Bauwirtschaft“, ist seit ihrem Studienabschluss bei PORR als Bautechnikerin tätig. (© FH JOANNEUM / Marija Kanizaj)