Department Medien & Design

Digitale Gesundheitskommunikation

Im Studium

Digitale Gesundheitskommunikation 10

Schwerpunkte des Masterlehrgangs

Der Lehrgang zeigt, wie Öffentlichkeit mit Informationen, Themen und Stories aus dem Gesundheitsbereich effizient und punktgenau erreicht werden kann. Studien dokumentieren eindeutig, dass gerade Inhalte aus Gesundheit und Gesundheitsvorsoge zu den am stärksten nachgefragten Informationen zählen.

Im Fokus des Studiums steht, Öffentlichkeit über Blogs, Videos, Podcasts, multimediale Websites und Social Media topaktuell und spannend mit relevanten Informationen und Geschichten aus der thematischen Vielfalt des Gesundheitsbereiches zu versorgen. Dazu kommen Kenntnisse über Recht, ethische Fragen sowie nationale und internationale gesundheitspolitische Debatten.

Die Analyse und Evaluierung ausgewählter Kommunikationsbeispiele, die Qualität und Zielgerichtetheit von Gesundheitskampagnen und die zunehmenden Möglichkeiten der direkten öffentlichen Artikulation von Gesundheitsprofessionals runden den innovativen Studienplan ab.

Thematische und inhaltliche Schwerpunkte

  • Storytelling, Content- und Themenmanagement
  • Gesundheitskampagnen und Public Affairs
  • Journalismus vs. PR im Gesundheitswesen
  • Krisenkommunikation
  • Ethik und digitaler Humanismus
  • Visuelle Kommunikation und Visualisierung
  • Nationale und internationale Gesundheitspolitik
  • Analyse und Evaluierung von Cases der Gesundheitskommunikation
  • Medienrezeption und Öffentlichkeit
  • Social Media in der Gesundheitskommunikation

„Entwicklungen und Ereignisse, mit denen wir konfrontiert sind, zeigen, wie wesentlich eine funktionierende und professionelle Kommunikation für Gesellschaft und Öffentlichkeit ist. Eine rasche, klare und unmissverständliche Vermittlung von Gesundheitsinformationen ist von höchster Bedeutung, mitunter sogar überlebenswichtig.“

Beate Salchinger, Department Gesundheitsstudien, Heinz M. Fischer, Institut Journalismus und Digitale Medien