Mag.

Christoph Hofrichter

 

Portrait

Christoph Hofrichter studierte Deutsche Philologie und Französisch an der Karl-Franzens-Universität Graz und ist seit 2002 Mitarbeiter der FH JOANNEUM. Er sammelte bereits während seines Studiums Unterrichtserfahrung im Rahmen einer zweijährigen Sprach-Assistentenstelle in Frankreich (La Rochelle und Poitiers) sowie in Sprachschulen und -institutionen in Österreich (u.a. Sprachenzentrum der Karl-Franzens-Universität Graz Treffpunkt Sprachen, WIFI, Actilingua, Deutsch in Graz). Christoph Hofrichter arbeitete auch an der Integration von Lerninhalten in E-Learning-Plattformen an der Karl-Franzens-Universität Graz (u.a. für Treffpunkt Sprachen).

Von 2008 bis 2010 unterrichtete Christoph Hofrichter den Gegenstand „Deutsch“ am SBL (Studienbefähigungslehrgang) an der FH JOANNEUM Kapfenberg, 2011 bis 2012 in Graz.

Von 2006 bis 2016 unterrichtete er Französisch am Sprachenzentrum der Karl-Franzens-Universität Graz Treffpunkt Sprachen.

An der FH JOANNEUM ist er nunmehr in der Abteilung Internationale Beziehungen für die Organisation und Koordination des umfangreichen Deutschkurs- und Kulturprogrammes für Austauschstudierende, internationale Regelstudierende, MitarbeiterInnen und Refugees eigenverantwortlich. Seit Februar 2020 ebenfalls für den CAMPUS LinguaNEUM, dem Sprachangebot an der FH JOANNEUM. Außerdem ist er für er den Außenauftritt der Service-Abteilung (Folder, soziale Medien, Homepage) sowie Verwaltung der Partnerhochschulen zuständig.

Christoph Hofrichter hielt auf den Internationalen DeutschlehrInnen-Tagungen (IDT) in Weimar/Jena (D, 2009) ["Deutsch als Fremdsprache in der Universität: studienvorbereitend - studienbegleitend" sowie "Interaktive Lernumgebungen gestalten"], in Bozen (I, 2013) ["Individualisierung von Lernprozessen"] sowie Fribourg/Freiburg (CH) 2017 ["Inter-)Kulturelle und methodische Kompetenzen"]. Vorträge in den unterschiedlichsten Sektionen (siehe eckige Klammern).

Zum Thema Internationalisierung (zu Hause) hielt er gemeinsam mit Birgit Hernády einen Vortrag an der Universität Freiburg (D, März 2017) auf der Konferenz „Multilingualism in Society, Politics and Education“ zum Thema "The university as a linguistic and cultural mediator: the challenges of  'German as a foreign language")

In Teheran (IR, Oktober 2017) hielt Christoph Hofrichter ebenfalls gemeinsam mit Birgit Hernády das dreitägige Training „IRO Models and IRO services development“ im Rahmen des EU-Projekts INTERNATIONALISATION OF HIGHER EDUCATION IN IRAN (IHEI) mit sechs iranischen Universitäten ab.

In Mashhad (IR) leitete er im Oktober 2018 den eintägigen Workshop "Networking & Organisation of international events" ebenfalls im Rahmen des EU-Projekts INTERNATIONALISATION OF HIGHER EDUCATION IN IRAN (IHEI).

Zusätzliche Ausbildungen:

  • Lehramt für Deutsch und Französisch (2001)
  • Trainer für die Erwachsenenbildung (WIFI Graz, 2002)
  • ÖSD-Prüfer seit 2004