FH-Prof. DSA Mag. Dr.

Gertraud Pantucek

 

Portrait


Geb. 1962, Sankt Sebastian, Steiermark
Instituts- und Studiengangsleiterin
am Institut für Soziale Arbeit an der FH JOANNEUM
Prof. (FH) Department für Soziale Arbeit,
Supervisorin, Sozialarbeiterin, Sozialanthropologin

 

Schul- und Berufsbildung
2007–2015 Doktorats-Studium an der Universität Wien, Institut für Kultur- und Sozialanthropologie (berufsbegleitend). Dissertation zu EU-Arbeitsmigration in England.
2002–2005 Ausbildung zur Bewegungspädagogin für Systemische und Integrative Bewegungslehre, Wien, Zertifikat
1998–2001 Lehrgang für Supervision, Coaching, Organisationsentwicklung, ARGE Sozialpädagogik, Diplom (ÖVS)
1998–2001 Universitätslehrgang und Lehrgang Feministisches Grundstudium, Rosa-Mayreder-College, Wien/bifeb, Strobl. Akad. Referentin für feministische Bildung und Politik, Diplom
1992–2002 Studium Völkerkunde und Fächerkombination Soziologie, Genderforschung, Afrikanistik, Philosophie, Universität Wien (berufsbegleitend). Magistra phil., Institut für Kultur- und Sozialanthropologie Wien. Diplomarbeit zu Romni/Roma in Skopje
1980–1982 Bundesakademie für Sozialarbeit St. Pölten, Diplom

Wissenschaftliche Tätigkeiten und Projekte
2015 Projekt zu Jugendbetreuung NEU im SOS Kinderdorf Hinterbrühl.
2012 – 2017 Masterprojekte zu Inklusion, Arbeitsmigration und einer gewaltsensiblen Pädagogik an der FH St. Pölten

2007-2014 Dissertationsprojekt an der Universität Wien, Institut für Kultur- und
Sozialanthropologie. Thema: Soziale Inklusion und Beratung von EU-ArbeitsmigrantInnen in
England. Betreuer: Prof. Dr. Andre Gingrich, Zweitbegutachtung: Prof. Dr. Sabine Strasser
2012–2014 Projektleitung der Begleitforschung „Die ersten Schritte gehen wir
gemeinsam“. Zum Thema: Kindergärten und Inklusion. Im Auftrag von: Bundesministerium
für Innere Angelegenheiten, Land Niederösterreich
2010–2011 Projektleitung, Forschung, Vorträge: „SOS urban“, i.A. der Fachhochschule St.
Pölten/Ilse Arlt Institut. Thema: Analyse eines Kinderdorfs in einem städtischen Umfeld,
Erhebung von Netzwerken
2010–2011 Projektleitung, Vortrag: „Changing Identities in South Eastern Europe:
Between Europeanisation, Globalisation, Regionalisation and Nationalism“, ASOKooperationsprojekt
mit den Universitäten Ljubljana, Pristina und Skopje. Thema: Migration
und Beratung

2008–2009 Projektleitung, Koordination, Workshops: Fünf ‚Innovationsschecks‘ zu
Sozialen Innovationen. Im Auftrag der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft
FFG
2006–2007 Inhaltliche Projektleitung des EU-EQUAL-Projekts Donau – Quality in
Inclusion, Koordination von 18 operativen und strategischen Partnerorganisationen,
Modulleitung. Im Auftrag des Europäischen Sozialfonds ESF und dem Bundesministerium für
Wirtschaft und Arbeit BMWA im Rahmen der Initiative EQUAL (Projektvolumen: € 2.000 000)
2005–2007 Wissenschaftliche Mitarbeit, Workshops und Vorträge im EU-EQUAL-Projekt
Donau – Quality in Inclusion: Qualität in der Sozialen Arbeit, qualitätsorientierte
Vergabepraxis sowie Thematisches Netzwerk: SocialResponse.at
2006 Teilnahme am Fforte-Coaching-Programm des BMWK
2005–2008 Curriculumentwicklung/Mitarbeit in INDOSOW (International Doctoral Studies
in Social Work), ESF-Projekt mit den Universitäten Ljubljana/Slowenien, Anglia Ruskin/Cambridge,
Alice Salomon/Berlin und Jyväskylä/Finnland
2005 Koordination und Erstellung des Feinkonzepts für das EU-EQUAL-Projekt Donau –
Quality in Inclusion.
2002–2004 Modulleitung „Sozialer Kontext“ im EU-EQUAL-Projekt Managing Diversity
seit 2003 Konzeption und Einreichung von Forschungsprojekten (Node, EQUAL, FH-plus,
Nationales Forschungsnetzwerk, KIRAS u.a.)
2002–2003 Projektleitung des Gemeinwesenprojekts EULE: psychosoziale Maßnahmen
zur Hochwasserkatastrophe in Niederösterreich

 

Berufspraxis

Seit 05/2015 Leiterin Institut und Studiengänge Soziale Arbeit an der FH JOANNEUM Graz
seit 04/2009 Leiterin Bachelor (BA)-Studiengang Soziale Arbeit, FH St. Pölten
seit 2003 Dozentin für Soziale Arbeit in den Diplom-, Bachelor- und Master-Studiengängen, FH St. Pölten. Thematische Schwerpunkte: Organisation Sozialer Arbeit, Jugend- und Familienarbeit, Praxisreflexion und Projekte, Migration und Inklusion
Seit 2002 Leitungen von Forschungsprojekten, FH St. Pölten
seit 2001 Tätigkeit als Supervisorin (ÖVS) und Coach
2006–2007 Leiterin der Forschungsabteilung „Research Center“ an der FH St. Pölten
2006–2007 und 2010–2011 Lehraufträge am FH-Campus Wien und an der Donau-Universität Krems
1997–2003 Diplomsozialarbeiterin/Familienintensivbetreuerin mit den Schwerpunkten MigrantInnen und Roma-Familien (Magistrat Wien)
1993 Tätigkeit als Diplomsozialarbeiterin in einem Flüchtlingslager

1993 Tätigkeit als Diplomsozialarbeiterin in einem Flüchtlingslager (Wien)
1990–1997 Konzeption und Koordination eines Krisenzentrums für Kinder, Jugendliche und Familien (FIDUZ, Wien)
1986–1991 Diplomsozialarbeiterin an einem Amt für Jugend und Familie (Magistrat Wien)

 

Publikationen / Wissenschaftliche Texte / Projektberichte

Pantucek, Gertraud (2016): Jugendarbeit an der FH Joanneum. Was lernen zukünftige Sozialarbeit/-innen über Kinder, Jugendliche und professionelle Jugendarbeit und was haben zwei linke Füße damit zu tun? In: Land Steiermark – A6 Bildung und Gesellschaft; FA Gesellschaft – Referat Jugend (Hrsg.): jugendarbeit: neu gestalten. Versuch einer interdisziplinären Auseinandersetzung.

Unterwurzacher, Anne/Pantucek, Gertraud (2016): Angeworben! Hiergeblieben! 50 Jahre ‚Gastarbeit‘ in der Region St. Pölten“ – Reflexion eines lokalen Erinnerungsprojektes. In: Soziales_Kapital, Ausgabe 15: Diversity Gender.
Enzenhofer, Edith/Huber, Alois/Pantucek Gertraud (2015): Soziale Inklusion in einem Kindergarten – Anregungen aus einem Pilotprojekt. In: Soziales_Kaptial, Ausgabe 13: Medien.
Pantucek, Gertraud (2015): das Bestbieterprinzip, Tom Schmid und Wege zu einer sozialen Inklusion. In: Peter Pantucek-Eisenbacher, Monika Vyslouzil & Johannes Pflegerl (Hrsg.): Sozialpolitische Interventionen. Eine Festschrift für Tom Schmid.
Pantucek, Gertraud (2014): Migrationshorizont: Von der Wirtschaft gerufen. Sozial inkludiert? Aktive soziale Inklusion von EU-Arbeitsmigrant_innen im Vereinigten Königreich Großbritannien und Nordirland im Zeitraum 2000–2010 am Beispiel der Region Norfolk/East Anglia. Dissertation an der Universität Wien, Veröffentlichung geplant
Pantucek, Gertraud: Professionsansprüche, Innovationsfreude und die Kunst, das Hier und Jetzt zu gestalten. Eine persönliche Rück- und Vorschau. S 57-65. In: Pflegerl, Johannes/Vyslouzil, Monika/Pantucek, Gertraud (Hg.) (2013): passgenau helfen. soziale arbeit als mitgestalterin gesellschaftlicher und sozialer prozesse. festschrift für peter pantucek. LIT Verlag

Schmid, Tom/Moser, Michaela/Pantucek, Gertraud/Pantucek, Peter/Winge, Meinrad: Inklusion ist … Eine multiperspektivische Annäherung an einen Begriff und seine Bedeutung. In: SIÖ 01/2013
Pantucek, Gertraud/Rautner-Reiter/Binder, Sabrina/Dürnecker, Estella:
Liquid Knowledge: Studium, Beruf und Freiräume. Oder: Die Ziele liegen am Weg. Erfahrungen im berufsbegleitenden Bachelor-Studiengang Soziale Arbeit/FH St. Pölten. S. 8-13. In: Haag, Johann/Weißenböck, Josef/Gruber, Wolfgang (Hg.) (o.J.): Berufsbegleitende Studiengänge als Herausforderung für Curriculumentwicklung und Hochschuldidaktik. Beitrage zum 2. Tag der Lehre an der FH St. Pölten am 12. 4. 2013
Pantucek, Peter/Pantucek, Gertraud: Anhören, Anerkennen, Historisieren. Das Hochwasserprojekt 2002/03. In: Brandstetter, Manuela/Schmid, Tom/Vyslouzil, Monika (Hg.) (2012): Community Studies aus der Sozialen Arbeit. Theorien und Anwendungsbezüge aus der Forschung im kleinstädtischen/ländlichen Raum. LIT Verlag
Pantucek, Gertraud (2009): Ilse Arlt als Pionierin bei der Professionalisierung eines Frauenberufs. In: Pantucek, Peter/Maiss, Maria (Hg.): Die Aktualität des Denkens von Ilse Arlt. VS Verlag, Wiesbaden, S. 75-82
Pantucek, Gertraud/Grabher, Andrea/Grundner, Peter (2008): SocialResponse.at – ein Netzwerk für sozialen Dialog und Innovationen. In: Auinger, Andreas et al. (Hg.): Research & Development. Proceedings FH Science Day 6th November 2008, FH OÖ, Linz Campus. Shaker Verlag, Aachen, S. 196-203
Pantucek, Gertraud (2008): Sozialraumorientierte Katastrophenhilfe. Gemeinwesenprojekt Hochwasserhilfe „Werkstatt Eule“. In: Kluschatzka, Ralf Eric/Wieland, Sigrid (Hg.) (2008): Sozialraumorientierung im ländlichen Kontext. VS Verlag, Wiesbaden, S. 133-141
Pantucek, Gertraud (2007): Soziale Zahlen: Wie (be)rechnet sich Sozialarbeit in einer zahlenbasierten Welt. In: EQUAL EP Donau – Quality in Inclusion (Hg.): Sozialer Sektor im Wandel. Zur Qualitätsdebatte und Beauftragung von Sozialer Arbeit. Pro Mente Verlag, Linz, S. 185-200
Prochaskova, Lucia/Schmid, Tom/Pantucek, Gertraud et al. (2007): Qualitätshandbuch: Beratungsleitfaden zur qualitätsorientierten Beauftragung. Pro Mente Verlag, Linz
Pantucek, Gertraud/Meusburger, Martina (2007): Qualität in der Sozialarbeit. In: Schmid, Tom et al. (Hg.): Qualitätsdebatte in der Sozialarbeit. Neuer Wein in alten Schläuchen oder Anpassung an veränderte Notwendigkeiten? Leittext. St. Pölten/Wien, S. 99-107; http://www.donau-quality.at
Ackermann Eva/Pantucek Gertraud (2003): Freiheit, Leidenschaft (und Macht). EthnologInnen in der Wissenschaft. In: Seiser, Gertraud et al. (Hg.): Explorationen ethnologischer Berufsfelder. Chancen und Risken für UniversitätsabsolventInnen. Facultas.wuv, Wien, S. 89-111
Pantucek, Gertraud/Binder, Peter (2003): Information und Katastrophe: Hochwasser – was nun? In: Gesellschaft zur Durchführung von Fachhochschulstudiengängen St. Pölten (Hg.): Facts I. Die Informationsgesellschaft. Böhlau, Wien/Köln/Weimar, S. 213-230
Pantucek, Gertraud/Pantucek, Peter (Hg.) (2003): Hochwasser 2002. Eine Text- und Bildchronik. SozAktiv-Verlag, St. Pölten
Pantucek, Gertraud (2002): Macht und Gewalt im Geheimen, oder wo? Ein Bericht über das Leben von Roma-Frauen in Shuto-Orizari/Makedonien. In: Schlangenbrut Nr. 76

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte – meine beruflichen und persönlichen Anliegen
o Soziale Inklusion
o Qualität von sozialen Diensten
o Migration, Diversität und Gender
o Partizipation und „user involvement“
o soziale Innovationen und selbstorganisiertes Lernen
o Reisen