Dr.

Michael Murg

BA MBA MSc

 

Portrait

Dr. Michael Murg ist Leiter der Studiengänge Bank- und Versicherungswirtschaft (Bachelor) und Bank- und Versicherungsmanagement (Master).

Seine akademische Ausbildung startete Michael Murg 2005 im ersten Jahrgang des Bachelorstudienganges Bank- und Versicherungswirtschaft an der FH JOANNEUM. Er promovierte am Institut für Finanzwirtschaft (Prof. Fischer) der Karl-Franzens-Universität Graz und absolvierte die Masterstudien Betriebswirtschaftslehre (MSc) mit finanzwirtschaftlicher Spezialisierung an der Karl-Franzens-Universität Graz und General Management (MBA) am Josef-Schumpeter-Institut. Michael verfügt über mehr als zehnjährige Berufserfahrung in der Finanzwirtschaft als Consultant für Kapitalmanagement und Corporate Finance. Die wissenschaftliche Befähigung erlangte er im Rahmen seiner Forschungs- und Lehrtätigkeit als Universitätsassistent am Institut für Finanzwirtschaft. Er ist lizensierter Börsenhändler (XETRA) für klassische Finanzinstrumente (Kassamarkt) und Derivate (Terminmarkt) und war für das Portfolio- und Risikomanagement eines FinTech-Unternehmens verantwortlich bevor er an die FH JOANNEUM zurückkehrte.

Aktuelle Forschungsschwerpunkte liegen in der empirischen Finanzmarktforschung, insbesondere Anlegerverhalten auf Aktienmärkten, Informationseffizienz von Kapitalmärkten, in der (Weiter-) Entwicklung von Portfoliomodellen, Liquidität auf Aktienmärten, Risikomanagement, Investmentstrategien und Forensic Finance.           
 

Beiträge in referierten wissenschaftlichen Zeitschriften und Tagungsbänden  

“Intraday effects of analysts’ recommendations on international stock markets. Does legislation influence information efficiency?”, Annual International Conference on Accounting and Finance – Conference Proceedings, 2016, DOI: 10.5176/2251-1997_AF16.19.

“A Combined Regime Switching and Black-Litterman Model for Optimal Asset Allocation” (mit Edwin O. Fischer), Journal of Investment Strategies, Vol 4, 3, 2015, 1-36.

„The impact of analyst recommendations on stock prices in Austria (2000-1014): evidence from a small and thinly traded market“ (mit M. Pachler und A. Zeitlberger), Central European Journal of Operations Research, Published online 08/2014.

“Impacts of analyst recommendations on Austrian and German stocks: Information leaks, overreaction, and the influence of firm size.” (mit A. Zeitlberger), Journal of Banking and Financial Research (Bankarchiv), 2014.

 

Bücher / Buchbeiträge  

“Zur Bedeutung der Volatilitätsschätzung bei der Bewertung von Kreditrisiken” (mit Roland Mestel), In: Alexander Brauneis; Gudrun Fritz-Schmied; Sabine Kanduth-Kristen; Tanja Schuschnig; Reinhard Schwarz (Hg.): Bewertung von Unternehmen. Wien. Linde Verlag, 2016.

“Market Abuse and Price Manipulation on Security Markets” (mit Marija Corluka), LAP Lambert Publishing, 2015, ISBN: 978-365969257.