Mag.phil.

Stefanie Weinrauch

MA

 

Portrait


Stefanie Weinrauch arbeitet seit 2012 am Master-Studiengang „Architektur“ der FH JOANNEUM. Sie studierte Kunstgeschichte (Spezialisierung Architektur) an der Karl-Franzens-Universität Graz und schrieb ihre Diplomarbeit über den Margaretenhof in Wien (Der Margaretenhof in Wien: seine Architekten, seine Geschichte und sein Einfluss auf den Wohnbau). Der Margaretenhof in Wien wurde zwischen 1884/1885 von den Architekten Ferdinand Fellner dem Jüngeren und Hermann Helmer für die Baronin Amalie Lipthay errichtet. Mit dem Atelier Fellner & Helmer erreichten die jungen Architekten Weltruhm, der sie über die Donaumonarchie hinaus bekannt machte.

Im Anschluss studierte sie Ausstellungsdesign an der FH JOANNEUM University of Applied Sciences Graz.

Ihre wissenschaftlichen Forschungsprojekte sind derzeit „Lokale Agenda 21 – Ortsteil Miklkaserne“,  "Stadtentwicklung Güssing" und "Provinz Denken.Bauen.Leben".

Neben allgemeinen Forschungstätigkeiten, ist sie für die Organisation und Planung der Studiengangs-Publikationen, der jährlichen Studiengangs-Exkursion, für unterschiedlichste Vortragsreihen und Ausstellung des Instituts Architektur und Management zuständig. Ferner liegen ihre Aufgabengebiete im Bereich der Social Media, der Webseitenbetreuung sowie der PR des Instituts.

Ihre Lehraufträge umfassen u.a. die Themen „AK Kulturgeschichte und Baukunst" und „Seminar zur Diplomarbeit". "AK Kulturgeschichte und Baukunst" lenkt den Blick auf die zentralen Themen der Kulturgeschichte und der Baukunst. Die Kontinuität der Baukunst, welche Epochen überdauert und das Thema des Leitmotivs und dessen Ursprünge und Bedeutungen für das aktuelle Baugeschehen werden untersucht.

Im Jahr 2015 veröffentlichte sie das Buch REANIMATION. Bringing art to new life outside of the museum im Leykam Verlag.

Sie ist aktives Mitglied des Verbandes österreichischer Kunsthistoriker.