Event

Shaping Human Cities

Ausstellung im Rahmen des Projekts Human Cities_Challenging the City Scale

 
Shaping Human Cities 4

Urbane Experimente aus elf europäischen Städten, konzipiert und realisiert von Designerinnen und Designern, Initiativen, Aktivistinnen und Aktivisten, Studierenden und Stadtbewohnern stehen zur Diskussion. In einer interaktiven Ausstellung werden die Möglichkeiten und Herausforderungen des Machens ausgelotet.

Weshalb fühlen wir uns in einer Stadt wohl oder unbehaglich? Was macht sie lebenswert? Haben wir die Freiheit unsere Stadt zu gestalten? Was macht eine Stadt zu unserer Stadt?

Human Cities_Challenging the City Scale ist ein europäisches Forschungsprojekt mit Partnern aus den elf europäischen Städten: BELGRAD, BILBAO, BRÜSSEL, CIESZYN, GRAZ, HELSINKI, LJUBLJANA, LONDON, MAILAND, SAINT ETIENNE, TALLINN. Die Human Citizens stellen sich gemeinsam diesen Fragen und treffen sich um Ideen und Lösungen für mehr Lebensqualität im städtischen Raum zu entwickeln.

Die Ausstellung SHAPING HUMAN CITIES gestaltet von Studierenden des Studiengangs Ausstellungsdesign an der FH JOANNEUM präsentiert vom 5. Mai bis 24. Juni 2018 urbane Experimente, die im Rahmen des Human-Cities-Projektes in diesen Städten stattfanden. Im GrazMuseum werden interaktive Stationen installiert, an denen die Experimente spielerisch erfahrbar sind.

  • Eine davon ist LET’S TAKE ACTION! Hier werden Tipps gegeben, wie man selbst in seinem urbanen Umfeld aktiv werden und damit den Stadtraum verbessern kann.

  • WANNA PLAY? besteht aus elf Minigolfbahnen, die zum Spielen einladen. Jede Bahn ist einer Human City und einem ihrer Experimente zugeordnet. Die Bahnen nehmen dabei die räumlichen und gestalterischen Gegebenheiten der Experimente auf und stellen eine Herausforderung für die Spielerinnen und Spieler dar.

  • Bei WANNA TASTE? werden an vier Sonntagen bis zu 20 Gäste dazu eingeladen den Geschmack der Human-Cities-Projekte in elf Gängen zu kosten.

  • Bei WANNA TRAVEL? geht die Ausstellung mit zehn Interventionen in den Grazer Stadtraum.

Ein interaktiver, digitaler Katalog steht in Form einer App zum Download zur Verfügung. Hier können Fotos, Videos, Kommentare, etc. hochgeladen, kommentiert und diskutiert werden.

Hinweis:

Detaillierte Informationen zur Ausstellung finden Sie unter http://www.grazmuseum.at.