Direkt zum Inhalt wechseln

Boxenstopp bei Joanneum Racing Graz #36: Die Weasels im Praktikum

Christina Pschorr, 27.April 2023
Boxenstopp bei Joanneum Racing Graz #36: Die Weasels im Praktikum

Bolide - Foto: Joanneum Racing Graz

Herzlich willkommen zur neuen Ausgabe der Beitragsserie rund um Joanneum Racing Graz, dem Formula Student Team der FH JOANNEUM. In diesem Beitrag erzählen euch zwei Weasels von ihren Praktika und wie sie hierbei von der Teilnahme an einem Formula-Student-Projekt profitieren.

Die Formula Student gilt als Sprungbrett in die Automobil- und Motorsportindustrie. Einige Formel-1-Ingenieure und Ingenieruinnen waren in ihrer Studienzeit Teil eines Formula-Student-Teams und auch Joanneum Racing Graz erhält Unterstützung von renommierten Firmen aus der Automobilbranche. Jährlich verschlägt es auch immer wieder einige Weasels für das verpflichtende Berufspraktikum im Bachelor- oder Masterstudium zu Sponsoren des Teams. Zwei dieser Weasels sind Maximilian Krömer und Moritz Andexer, die in diesem Blogbeitrag einen kleinen Einblick in ihr Praktikum geben.

Photo: Joanneum Racing Graz

Im Praktikum greift Maximilian auf seine im Team erlernten Fähigkeiten zurück

Den Anfang macht Maximilian Krömer. Er ist Student im sechsten Semester des Bachelorstudiengangs „Fahrzeugtechnik / Automotive Engineering” und absolviert gerade sein Pflichtpraktikum bei Pankl Racing Systems. Bei Joanneum Racing Graz ist er Mitglied der Baugruppe „Calculations”, die sich – unter anderem – mit Festigkeitsanalysen und Bauteilauslegungen befasst.

Im Rahmen seines Praktikums unterstützt er bei Pankl Racing Systems die Sparte „Drivetrain and Suspension Systems” und schreibt dort unter der Leitung von Michael Trzesniowski – der als einer der Gründer des Formula-Student-Teams der FH JOANNEUM gilt – auch seine Bachelorarbeit. Als Mitglied von Joanneum Racing Graz profitiert Maximilian in seinem Berufspraktikum und kann auf seine im Team erlernten Fähigkeiten zurückgreifen. „Im Team habe ich gelernt mit meinen Kolleg:innen technische Hürden und Herausforderungen gemeinsam zu bewältigen und so Ansätze zur Lösung von Problemen zu finden”, erklärt Maximilian. Mit den neuen Aufgaben und Herausforderungen im Praktikum möchte er sich sowohl technisch als auch menschlich weiterentwickeln.

Photo: Joanneum Racing Graz

Seine Erfahrungen aus dem Formula-Student-Team haben Moritz bereits beim Bewerbungsgespräch geholfen.

Wie Maximilian ist auch Moritz Andexer ein Weasel der Baugruppe „Calculations” und absolviert gerade sein Pflichtpraktikum im sechsten Semester des Bachelorstudiengangs „Fahrzeugtechnik / Automotive Engineering„. Bei Mubea CarboTech ist er jetzt fünf Monate in der Abteilung für Forschung und Entwicklung im Teilbereich Berechnung tätig und schreibt im Rahmen seines Praktikums dort auch seine Bachelorarbeit.

Durch seine Mitarbeit im Formula-Student-Team konnte er bereits den Umgang mit unterschiedlichen Berechnungssoftware erlernen und Erfahrung darin sammeln, wie reale Entwicklungsabläufe funktionieren und welche Herausforderungen dabei auftreten können. Das habe Moritz vor allem beim Bewerbungsgespräch und auch im Umgang mit neuen Arbeitssituationen geholfen: „Das Erlernen von neuen FEM-Simulationsumgebungen sowie der Einstieg in komplexere Details über Materialmodelle und Simulationsaufbau fielen mir leicht, da die Grundlagen bereits gut gefestigt waren.” In vergleichbaren Ingenieursausbildungen würden FEM-Simulationsumgebungen erst im Master näher behandelt werden.

In der Werkstatt der Weasels herrscht momentan reger Betrieb und es wird beinahe durchgehend am JR23 gearbeitet. Denn in wenigen Tagen findet das diesjährige Rollout statt, bei dem das Team den neuen Rennwagen vorstellt. Im kommenden Blogbeitrag wird der JR23 auch endlich in unserer Blogpost-Reihe vorgestellt – Bis dahin: Never Stop Pushing!

Tipp

Unter dem Suchbegriff „Boxenstopp“ finden Sie alle Beiträge von Joanneum Racing Graz auf der Website. Viel Spaß beim Lesen!

Das Racing Team berichtet laufend über die aktuelle Saison auf Instagram, auf Facebook und auf der eigenen Website.

This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.