Direkt zum Inhalt wechseln

Welche Organisationsform ist die richtige für mich?

FH JOANNEUM, 13.Juli 2022
Welche Organisationsform ist die richtige für mich?

(© FH JOANNEUM / Miriam Weiß)

Vollzeit, berufsermöglichend, berufsbegleitend oder dual studieren? So funktionieren die Organisationsformen und das sind die Vor- und Nachteile.

Insgesamt bietet unsere Hochschule vier Organisationsformen an. Sie geben den zeitlichen Rahmen von Lehrveranstaltungen, Präsenz- und Onlinepräsenzzeiten an und variieren, je nach Studienangebot.

Vollzeit

Das Studium ist die Hauptbeschäftigung der Studierenden beziehungsweise des Studierenden. Nebenbei geht sich eventuell noch eine geringfügige Beschäftigung aus – aber grundsätzlich ist man Vollzeit mit Anwesenheit in Vorlesungen und Seminaren, Seminararbeiten, Übungen, Lernen und Praktika beschäftigt.

Vorteil: das pure Studierendenleben, gut vereinbar mit Auslandsaufenthalten, fixe Studiendauer.

Berufsermöglichend

Die Anwesenheitszeiten sind so geregelt, dass die Studierenden mindestens einen Werktag in der Woche vorlesungsfrei haben. So kann man einer Teilzeitbeschäftigung nachgehen. Der oder die vorlesungsfreien Werktag(e) ist/sind je nach Studium unterschiedlich. Die meiste Zeit geht, ähnlich dem Vollzeitstudium, für das Studieren drauf.

Vorteil: bessere Verdienstmöglichkeiten neben dem Studium, trotzdem viel Studierendenleben und fixe Studiendauer.

Berufsbegleitend

Das Studium ist so ausgelegt, dass es sich mit Beruf und Familie vereinbaren lässt. Die Präsenzzeiten sind zumeist am Freitag und Samstag. Das Studium ist neben einer Vollzeitbeschäftigung möglich, die E-Learning-Einheiten werden unter der Woche abends abgehalten. Auch möglich: Bildungsteilzeit. Für diese Organisationsform benötigt man eine gute Zeiteinteilung.

Vorteil: Ideal für die Weiterbildung neben Beruf und Familie, fixe Studiendauer und das Wissen kann sofort im Job angewendet werden.

Dual

Das Studium findet mit einem Ausbildungsunternehmen statt. Die Präsenzzeiten an der FH JOANNEUM und die Praxiszeiten im Unternehmen wechseln sich ab – dadurch ergeben sich natürlich auch etwas weniger Ferien, als bei einem Vollzeit-Studium. Die Studierenden können von einem Unternehmen kommen und das Studium mit diesem gemeinsam absolvieren. Andere Studierenden organisieren sich mit unserer Unterstützung ein Partnerunternehmen nach dem Studienantritt.

Vorteil: Geld verdienen während des Studiums, teilweise „Vollzeit-Studierendenleben“.

This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.