Auszeichnung

Erasmus+ Award 2018

 

Anfang Dezember 2018 wurde der FH JOANNEUM der Erasmus+ Award in der Kategorie „Mobilitätsprojekte Hochschulbildung“ verliehen.

Die FH JOANNEUM forciert den regelmäßigen Austausch mit den über 250 Partnerhochschulen weltweit. Ebenso viele Studierende der FH JOANNEUM verbringen pro Jahr ein Semester im Ausland. Im Gegenzug kommt der gleiche Anteil als Incoming Studierende in die Steiermark. Zusätzlich nutzen viele Studierende die Möglichkeit, ihre Praktika außerhalb Österreichs zu verbringen.

Ein Ziel der Internationalisierungsstrategie ist die Etablierung von neuen und Fortführung von bestehenden Partnerschaften. Rund 50 der Hochschulen befinden sich aktuell außerhalb der Erasmus-Programmregion. Das ausgezeichnete Projekt zielt auf die Stärkung der Kooperationen mit sieben ausländischen Partnerinstitutionen, insbesondere im Hinblick auf den Austausch von Studierenden und Personal, ab. Die Länder sind dabei unterschiedlich: Georgien, Indonesien, Vietnam, Nicaragua, Costa Rica oder Uganda. Die Zahlen zum Projekt:

  • 25 Mobilitäten
  • elf Incoming-Studierende, Absolventinnen und Absolventen, davon drei mit einem benachteiligten Hintergrund und eine Studentin mit speziellen Bedürfnissen
  • eine Outgoing-Absolventin
  • acht Incoming-Lehrende, die an der International Staff Training Week der FH JOANNEUM teilnahmen
  • ein Outgoing-Staff aus dem Büro für Internationale Beziehungen
  • eine Incoming-Lehrende und drei Outgoing-Lehrende

Der Erasmus+ Award wird von der österreichischen Nationalagentur Erasmus+ Bildung vergeben. Bei der Verleihung der Erasmus+ Awards gab es für die FH JOANNEUM einen zweiten Grund zur Freude: Anselm Herold wurde als Erasmus+ Botschafter ausgezeichnet. Weitere Informationen zu dieser Auszeichnung gibt es hier.

Die Vertreterinnen der FH JOANNEUM bei der Verleihung des Awards. (© Österreichischer Austauschdienst/APA-Fotoservice/Ludwig Schedl)