Masterarbeit | Interaction Design

Choices | Wie Entscheidungen Geschichte machen

Non‒lineare Erzählstrukturen in 2D-Videospielen am Beispiel eines interaktiven Prototypen

 
Choices | Wie Entscheidungen Geschichte machen

Videospiele nehmen eine immer wichtigere Rolle in der Unterhaltungsbranche ein. Besonders in den letzten Jahren haben sich neben linearen, klassischen Videospielen auch Exemplare mit non‒linearen Erzählstrukturen heraus kristallisiert. Diese zeichnen sich besonders dadurch aus, die Entscheidungen der Gamer in den Verlauf der Geschichte mit einzubeziehen und ihnen somit die Möglichkeit zu geben, aktiv über deren Ausgang zu entscheiden.

In dieser Arbeit wurden die Arten non‒linearer Erzählstrukturen in Videospielen erklärt und analysiert, sowie neue Gestaltungsmöglichkeiten für ebendiese erarbeitet. Diese Gestaltungsmöglichkeiten wurden in weiterer Folge auf einen interaktiven Prototypen in Form eines 2D-Videospiels angewandt, um ihre Wirksamkeit zu testen. Der besondere Fokus lag hierbei auf der Spielwelt als aktivem Feedbackgeber für die Entscheidungen des Spielers.