Online-Workshop

Online-Workshop: „Miro“ – visuelle Kooperation im Unterricht / Training

 

Wir unterrichten und trainieren wieder online und engagierte Lehrende, Trainerinnen und Trainerragen sich, wie sie ihren Unterricht lebendiger gestalten und Raum für das Engagement der Lernenden schaffen können. Visuelle Kollaborationswerkzeuge wie „Miro“[1] sind dafür eine gute Möglichkeit. Die Teilnehmenden können bereits eine Woche vor dem Workshop Erfahrungen auf einem gemeinsamen „Miro-Board“ sammeln. Der Workshop wird im Rahmen des FFG Projektes #dienetzwerkerinnen abgewickelt. [2]

Zielgruppe

Hochschullehrende, Lehrende, Trainerinnen und Trainer, die an Visualisierungen in der Hochschuldidaktik interessiert sind und etwas Neues ausprobieren möchten.

Inhalt

Eine Woche (bei späterer Anmeldung einige Tage) vor dem Workshop erhalten die Teilnehmenden Zugang zu einem „Miro-Board“ mit einer Aufgabenstellung. Ausgehend von den individuellen Erfahrungen werden im Workshop Einsatzmöglichkeiten von „Miro“ diskutiert und neue Übungen in „Miro“ durchgeführt.

Ziele
  • Einblick in die Möglichkeiten von „Miro“ erhalten
  • Unterschiedliche Boards ausprobieren und das Potenzial der Visualisierungsmöglichkeiten von „Miro“ ausloten
  • Transfer für die Lehre, das Training andenken
Trainerin

Jutta Pauschenwein leitet das ZML – Innovative Lernszenarien der FH JOANNEUM und ist Lehrende in den Studiengängen „Soziale Arbeit“, „Journalismus und PR“ sowie „Content-Strategie“. Visualisierungen von E-Learning Prozessen interessieren sie schon lange.

Quellenangaben
[1] https://miro.com/
[2] Das Projekt dienetzwerkerinnen.at wird von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG) - Programm Laura Bassi/Frauen gestalten Digitalisierung – unterstützt.