Artificial Intelligence

FIT4BA geht in die zweite Projektphase

FH-Prof. Mag. Dr. Wilhelm Zugaj,

FIT4BA ist ein vom Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort gefördertes Projekt zum Aufbau eines Forschungszentrums, das sich mit Big Data und künstlicher Intelligenz beschäftigt.

Big Data Analytics und Artificial Intelligence sind zentrale Säulen der Digitalisierung von Unternehmenstätigkeit. Gerade Klein- und Mittelunternehmen benötigen in der Regel jedoch Ressourcen, um sich mit der Thematik professionell auseinander zu setzen. Im Rahmen des Aufbauprojekts FIT4BA entstand an der FH JOANNEUM ein anwendungsorientierten Forschungs- & Innovationszentrum. Dieses ist auf fünf Jahre gegliedert und in zwei Projektphasen ausgelegt: Die erste Phase wurde am 31. August 2020 beendet, nach Berichtserstellung, Abrechnung und Prüfung durch die FFG konnte zum Jahreswechsel die zweite Phase von FIT4BA gestartet werden.

Zeit für einen Rückblick gefolgt von einem Ausblick

In den ersten beiden Jahren, war das zentrale Thema des Forschungszentrums die Umsetzung sogenannter Pilotprojekte. Im Rahmen dieser, forschte das Team der FH JOANNEUM gemeinsam mit wissenschaftlichen Partnern. Die Problemstellungen waren insbesondere Big Data und künstliche Intelligenz aus dem industriellen Anwendungsbereich von Partnerfirmen. Unter diesen finden sich regionale Unternehmen wie FITAPP, Pink Robin, Dimetor oder Landwirt.com sowie auch bekannte große Unternehmen wie etwa die ÖBB-BCC, Brau Union, AVL oder die Raiffeisen Landesbank Steiermark und öffentliche Institutionen wie die Präsidialabteilung der Stadt Graz.

Inhaltlich sind die einzelnen Pilotprojekte von den Anwendungsgebieten her sehr unterschiedlich. Von der Daten getriebenen Modellierung der Abnutzung von Rädern der Schienenfahrzeugen über das automatisierte Auffinden auffälliger Buchungen in ERP Systemen bis hin zum Einsatz von Bilderkennung zur automatischen Identifikation von Marke, Serie und Modell von landwirtschaftlichen Nutzfahrzeugen. Auf unserer Projekthomepage aktualisieren wir laufend die Beschreibungen von Inhalt und Ergebnissen der einzelnen Pilotprojekte, in unserem Blog berichteten wir im Oktober 2020 über eines der Projekte.

Alle Pilotprojekte wurden zudem von universitären Partnern begleitet, darunter das IFS die TU Wien, das Know Center sowie ausgewählte Institute und Lehrstühle der TU Graz, der KFU Graz und der JKU Linz. In Summe führte dies neben vielen spannenden Forschungsergebnissen auch zur Vernetzung wissenschaftlicher Institutionen und der Industrie im Bereich von Big Data und Künstlicher Intelligenz.

Die zweite Projektphase

Wie steht es nun um die zweite Projektphase die soeben gestartet wurde?
Im Zuge dieser rufen wir sogenannte Referenzprojekte ins Leben. Diese sind von der Grundidee gleichartig zu den Pilotprojekten gestaltet mit dem Zusatz, dass hier besonders anspruchsvolle Problemstellungen erforscht werden sollen. Dies ermöglicht es dem Forschungsteam der FH JOANNEUM seine Kompetenzen unter Beweis zu stellen. Nach erfolgreichem Abschluss dokumentieren die Referenzprojekte welche Möglichkeiten sich für Unternehmen durch Methoden der künstlichen Intelligenz auftun, und wie die FH JOANNEUM dabei unterstützen kann.

Wir werden in den nächsten Monaten in diesem Blog vom Verlauf dieser Referenzprojekte zeitnah berichten.

Hinweis:

Nähere Infos zum Projekt FIT4BA und die weiteren Pilotprojekte finden Sie in unserem letzten Blogbeitrag zum Thema "Was gibt es neues im Projekt FIT4BA" als auch auf unserer Webseite.

Hinweis:

Die nächste Bewerbungsfrist endet am 23. März 2021.

Auf der Institutsseite Internet-Technologien & -Anwendungen erfähren Sie mehr über unser gesamtes Studienangebot.