eHealth

Human Centered Interaction

Integrierte Lehrveranstaltung, 2.50 ECTS

 

Beschreibung

Teil 1: Usability Testing:
Die Lehrveranstaltung gibt einen ersten Einblick in die Fragestellungen von benutzerbezogenem Design und Usability. Sie dient zur Sensibilisierung und Motivation für den Themenbereich und fördert eine kritische Auseinandersetzung mit realen Usability-Problemen. Im praktischen Teil wird in Teams von drei Studierenden ein Usabilitytest einer Website mit der Thinking-Aloud-Methode anhand von Testpersonen aus verschiedenen Alters- und Berufsgruppen geplant und durchgeführt. Die Testsitzungen werden mittels Screenrecording aufgezeichnet. Daraus wird ein Highlightvideo erstellt. Die Ergebnisse werden dokumentiert und analysiert. Für die drei wichtigsten Testergebnisse werden Verbesserungsvorschläge erarbeitet. Die Lehrveranstaltung folgt im Wesentlichen dem pragmatischen Ansatz von Steve Krug.
Die Lehrveranstaltung behandelt fundamentale praktische Fähigkeiten und Methoden, die für die Evaluierung und selbständige Entwicklung interaktiver Produkte wie Websites, Apps und Software benötigt werden.
Teil 2: User-zentriertes Design: Die Lehrveranstaltung beschäftigt sich mit benutzerzentrierten Designprozessmodellen. Darin enthalten sind Methoden, die zur Analyse von Anforderungen der User dienen, wie kontextuelle Interviews, Fokusgruppen, Diary Studies und Aufgabenanalyse, Erstellung von Personas, Szenarien und Storyboards. Darauf aufbauend werden Papierprototypen und iteratives Design behandelt.
Die Methoden werden anhand von realen Fragestellungen erprobt. Die Phasen des Prozesses werden geplant und durchgeführt. Das Verständnis für die Rolle des Usability Engineering im Design wird vertieft. Die Lehrveranstaltung behandelt eine Auswahl der von Alan Cooper und Kim Goodwin beschriebenen Methoden.
Die Lehrveranstaltung findet bei Bedarf in englischer Sprache statt.

Zielsetzung

Die Studierenden sollen in der Lage sein, in einem Entwicklungsprojekt selbständig die Methoden des Usability-Testing, der User-Research und der iterativen Optimierung von User Interfaces anzuwenden.

Literatur

Steve Krug (2009): Rocket Surgery Made Easy: The Do-it-yourself Guide to Finding and Fixing Usability Problems.
Steve Krug (2014): Don't Make Me Think, Revisited: A Common Sense Approach to Web Usability.
Alan Cooper (2004) The Inmates Are Running the Asylum: Why Hightech Products Drive Us Crazy and How to Restore the Sanity.
Kim Goodwin (2009) Designing for the Digital Age: How to Create Human-Centered Products and Services.
Bill Moggridge (2006) Designing Interactions.
Susan M. Weinschenk (2011) 100 Things Every Designer Needs to Know About People: What Makes Them Tick?
Susan M. Weinschenk (2011) 100 Dinge, die jeder Designer über Menschen wissen muss - Leitfaden für Web-und Print-Designer.
Jenifer Tidwell (2011) Designing Interfaces – Patterns for Effective Interaction Design.
Edward R. Tufte (2001) The Visual Display of Quantitative Information.
Stephen Few (2012) Show Me the Numbers: Designing Tables and Graphs to Enlighten.

Lernmethode

Vortrag, Übungen in Gruppen im Seminar und in Heimarbeit, praxisnahe Projektarbeit.

Bewertung

Immanenter Prüfungscharakter, aktive Mitwirkung, Test, Bewertung der Projektdokumentation und Präsentation.