Outgoing Studierende

Finanzierung

 

Die Finanzierung eines Auslandssemesters stellt viele Studierende vor eine Herausforderung. Hier finden Sie eine Auflistung von Fördermöglichkeiten.

ERASMUS+ Zuschuss

Wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind, können Studierende (nach Maßgabe der budgetären Möglichkeiten) einen ERASMUS+ Zuschuss erhalten.

Nach Unterzeichnung der Vereinbarung zwischen Studierenden und dem zuständigen ERASMUS-Referat (OeAD-GmbH) werden die Mittel folgendermaßen ausbezahlt:

  • 80 Prozent des tagesgenau vor Antritt berechneten Gesamtzuschusses werden zu Beginn des Aufenthalts ausbezahlt.
  • Die restlichen 20 Prozent des Zuschusses beziehungsweise der sich nach dem tagesgenauen Abrechnung ergebende aliquote Anteil werden nach Beendigung des Auslandsaufenthalts und nach Vorlage der Aufenthaltsbestätigung beziehungsweise des Transcript of Records (sofern dies exakte Aufenthaltsdaten enthält) mit Originalunterschrift im zuständigen ERASMUS-Referat sowie nach Ausfüllen des Berichts im Mobility-Tool+ der Europäischen Kommission ausbezahlt.
  • Die Höhe des monatlichen Erasmus-Zuschusses ist abhängig vom Zielland. Eine genaue Auflistung findet sich in der unten stehenden Übersicht der aktuellen Zuschusshöhen.

Auslandsstudienbeihilfe

Bezieherinnen beziehungsweise Bezieher einer Studienbeihilfe haben auch Anspruch auf eine zusätzliche Auslandsstudienbeihilfe. Diese muss aber gesondert bei der Studienbeihilfenbehörde beantragt werden. Die Höhe der jeweiligen Auslandsstudienbeihilfe ist abhängig vom Zielland. Bitte informieren Sie sich bei der zuständigen Stipendienstelle bzw. online.

Das Marshall-Plan Stipendium

Für Studienaufenthalte an einer US-amerikanischen Hochschule kann um ein Marshall Stipendium angesucht werden. Die Marshall-Plan-Stiftung fördert Forschungsaufenthalte von Studierenden technischer Studiengänge an US-amerikanischen Hochschulen, die zum Verfassen einer Bachelor- oder Master-Arbeit dienen. Ziel der Marshall-Plan-Stiftung ist es, durch Austausch von Studierenden das gegenseitige Verständnis zwischen Österreich und den USA zu fördern. Die Marshall-Plan-Stiftung vergibt Förderungen für Forschungsaufenthalte in den USA, stellt den Studierenden jedoch keinen Studienplatz zur Verfügung. Die Studierenden müssen selbstständig einen Studienplatz in den USA finden.

Voraussetzungen:

  • Es muss eine Forschungsarbeit in einem technischen Bereich verfasst werden.
  • Die Mindestdauer beträgt drei volle Monate.

Das Stipendium beträgt zwischen 3.000 und 10.000 Euro abhängig von Studium und Länge des Aufenthalts. Bitte beachten Sie, dass die FH JOANNEUM pro Jahr nur zwei Plätze für Marshall-Plan-Stipendiatinnen und -Stipendiaten zur Verfügung stellen kann und daher nicht alle Bewerberinnen und Bewerber gefördert werden können. Nähere Informationen zur Bewerbung für ein Stipendium der Marshall-Plan-Stiftung erhalten Sie bei der internationalen Koordinatorin beziehungsweise beim internationalen Koordinator am Studiengang oder im International Office. Bitte beachten Sie, dass die FH JOANNEUM nur eine Vorauswahl treffen kann. Die Auswahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten wird durch ein Komitee der Marshall-Plan-Stiftung vorgenommen.

Bewerbungsdeadline:

  • 21. Oktober für Forschungsaufenthalte im Sommersemester (frühest möglicher Start: Ende Jänner)

Julius-Raab-Auslandsstipendium

Die Auslandsförderung richtet sich an Studierende an Hochschulen ab dem zweiten Studienabschnitt sowie graduierte Akademikerinnen und Akademiker. Vorzugsweise werden jene Bereiche gefördert, die für die österreichische Wirtschaft von besonderer Bedeutung sind. Die Förderung besteht mindestens für ein, maximal für zwei Semester und kann bis vier Wochen vor Antritt des Auslandsaufenthaltes beim Stipendienfonds beantragt werden. In beiden Fällen richtet sich die Förderung nach den budgetären Möglichkeiten des Stipendienfonds und kann bis zum vollendeten 30. Lebensjahr beantragt werden.

Die Bewerbung erfolgt direkt über die Website.

Stipendiendatenbank grants.at

grants.at ist Österreichs größte Online-Datenbank für Stipendien und Forschungsförderung für alle wissenschaftlichen Bereiche. Die Fördermöglichkeiten für Studierende, Graduierte und Forschende reichen von klassischen Stipendien über Zuschüsse und Preise bis hin zu umfassenden nationalen, europäischen und internationalen Forschungsförderungsprogrammen. grants.at ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung und des Österreichischen Austauschdiensts (OeAD-GmbH).

Asia Exchange

Die studiengebührpflichtigen Auslandssemester von Asia Exchange sind für sogenannte Free Mover vorgesehen, die einen Austausch außerhalb der bestehenden Hochschulpartnerschaften vornehmen möchten. Der Unterricht findet auf Englisch statt. Die Bewerbung erfolgt über Asia Exchange.