Direkt zum Inhalt wechseln

Der Bulle und der Bär

Exkursionsbericht aus Frankfurt Almedina Suljic und der Bachelorjahrgang „Bank- und Versicherungswirtschaft" 2016, 29.April 2019
Der Bulle und der Bär

Studierende des Bachelorstudiengangs „Bank- und Versicherungswirtschaft“ fuhren auf Exkursion nach Frankfurt am Main. In diesem Beitrag schildern sie ihre Eindrücke.

Am 9. April 2019 ging es los. Wir trafen uns bereits um 5:00 Uhr morgens am Flughafen Graz, wo der Flug nach Frankfurt am Main planmäßig startete. In Frankfurt angekommen, machten wir uns auf den Weg in das Hotel und traten anschließend eine kurze Stadtführung an. Der erste Punkt auf der Agenda war der Eurotower, vormals Sitz der Europäischen Zentralbank (EZB), den die davorstehende berühmte Euro-Skulptur kennzeichnet.

Das 148 Meter hohe Gebäude ist heute Sitz des Einheitlichen Bankenaufsichtsmechanismus (SSM). Danach ging es weiter zur Frankfurter Wertpapierbörse, deren Vorplatz zwei weitere berühmte Bronzeskulpturen schmücken: der Bulle und der Bär, als Symbol für die steigenden und fallenden Aktienkurse.

Im Anschluss begaben wir uns auf der Aussichtsplattform des Main Tower in schwindelerregende Höhen (200 Meter), um die Stadt aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Nach einem gemeinsamen Mittagessen fuhren wir zur Hauptniederlassung der ING Frankfurt. Dort wurden wir um 14:30 Uhr von Albert Vrajolli und Mickey Le empfangen. Die beiden stellten uns ihr gemeinsames Projekt vor: die agile Transformation in der ING. Diese betrifft die Anpassung der gesamten internen Prozesse und Hierarchieebenen auf das neue Konzept der Agilität. Auch wir bekamen durch ein kleines Experiment und den interaktiven Vortrag die Vorteile der Agilität zu spüren. Nach der Vorstellung der agilen Bank gab uns Wiebke Drescher, FinTech Consultant der ING, noch einen Einblick in ihren Tätigkeitsbereich und die Zusammenarbeit der ING mit FinTechs. Zum Abschluss führten uns Mickey Le und Albert Vrajolli durch einige Büros, wo wir die praktische Umsetzung der agilen Transformation zu Gesicht bekamen.

Am nächsten Tag standen Besuche bei der Europäischen Zentralbank (EZB) und der europäischen Aufsichtsbehörde für Versicherungswesen und betriebliche Altersversorgung (EIOPA) am Programm. Vor dem Gebäude der EZB wurden wir bereits von Bernhard Hörtnagl, Abteilungsleiter der Aufsicht über Signifikante Banken im SSM, erwartet. Im Inneren der EZB wurde uns Martin Hupka, stellvertretender Projektleiter des EZB-Neubaus, vorgestellt. Dieser führte uns nach einem Kurzfilm über den Neubau durch das gesamte Gebäude und erläuterte an einigen Stellen die architektonische Bauweise und die Besonderheiten des EZB-Hauptsitzes. Nach der Führung bekamen wir abschließend noch einen Vortrag über die historischen und rechtlichen Aspekte der Bankenaufsicht von Alexander Karpf, Abteilungsleiter der Rechtsabteilung für den SSM. Leider war unser Zeitplan ein recht enger, daher machten wir uns gleich auf den Weg zur EIOPA, wo wir von Sylvia Geiger-Cludts herzlich empfangen wurden. Nach einer allgemeinen Einführung in die Aufgaben und Funktionen der EIOPA hörten wir spannende Vorträge über den Konsumentenschutz im Bereich des Versicherungswesens, die rechtlichen Rahmenbedingungen der Aufsicht sowie die aufsichtlichen Maßnahmen. Thematisiert wurden unter anderem auch die Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission und den nationalen Aufsichtsbehörden sowie die Erfahrungen mit den Stresstests der EIOPA.
Angeregte Gespräche über das Erlebte begleiteten uns während des restlichen Tages. Um 21:40 Uhr ging es dann wieder mit dem Flugzeug Richtung Graz und damit endete auch eine äußerst gelungene und informative Exkursion.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Michael Murg, Studiengangsleiter des Bachelorstudiengangs „Bank- und Versicherungswirtschaft“, sowie bei Madeleine Krenn, Lehrende am Studiengang, für die Organisation und Begleitung bei der Exkursion.

Des Weiteren möchten wir unseren Dank den Sponsoren aussprechen, die diese Exkursion ermöglicht haben: Steiermärkische Sparkasse, Generali Österreich, Uniqa Versicherungen und Raiffeisenbank Passail sowie die FH JOANNEUM.

Hinweis

Den Bericht über die Exkursion des Bachelorstudiengangs „Bank- und Versicherungswirtschaft“ im Jahr 2018 finden Sie hier.

This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.