Direkt zum Inhalt wechseln

Die Veranstaltungsreihe Science in Motion hat am 16. Oktober 2019 an der FH JOANNEUM in Bad Gleichenberg haltgemacht.

Unser Podcast ohne Blabla mit viel Aha! geht in die nächste Runde: Dietmar Wallner, Leiter des Sportwissenschaftlichen Labors an der FH JOANNEUM in Bad Gleichenberg, weiht uns in sein Forschungsgebiet ein.

5. bis 10. Jänner 2018 in Abu Dhabi – was sich nach Urlaub anhört, war für die Mitarbeiter des Sportwissenschaftlichen Labors der FH JOANNEUM Arbeit. Sie hatten eine neu entwickelte Methode mit im Gepäck und testeten damit die Sprung- und Ausdauerleistung der Athleten des russischen Fußballvereins Rubin Kazan.

Fußball als Leistungssport wird im Allgemeinen als nicht gerade gesundheitsfördernd angesehen. Das runde Leder kann jedoch auch eine Unterstützung beim gesunden Training sein. Das Sportwissenschaftliche Labor der FH JOANNEUM hat dazu Trainingskonzepte entwickelt, die Ballsportbegeisterten Spaß an der körperlichen Tätigkeit bereiten sollen.

Technik, Taktik, Physis und Psyche – Fußball besteht aus diesen vier Teilbereichen. Das Sportwissenschaftliche Labor der FH JOANNEUM beschäftigt sich primär mit der Physis – also der körperlichen Athletik der SpielerInnen. Sportwissenschaftler Dietmar Wallner erklärt, wie man die Eignung des Nachwuchses für den Profisport so früh als möglich erkennen kann. Zlatko Junuzovic dient dazu als Beispiel.

Beim Public Viewing mitfiebern, Daumen drücken oder genervt nach einem anderen Hauptabendprogramm suchen – im kommenden Monat wird Fußball zu einem bestimmenden Thema vieler ÖsterreicherInnen. Der Grund: die Europameisterschaft in Frankreich. An der FH JOANNEUM steht der Ballsport nicht nur während großer Meisterschaften im Fokus. Aus mehreren Perspektiven werden Fußball, seine SpielerInnen und ihr Umfeld erforscht.

This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.