Projekt

Shared Desk Reininghaus

Graz Kulturjahr 2020

 
Shared Desk Reininghaus 5

Die alte Tennenmälzerei im Grazer Stadtentwicklungsgebiet Reininhausgründe soll im Rahmen des Graz Kulturjahr 2020 mittels SHARED DESK bespielt werden.

Die alte Tennenmälzerei ist eines der markanten historischen Objekte im Grazer Stadtentwicklungsgebiet Reininhausgründe. Im Zuge einer Zwischennutzung wird im ersten Stock des Gebäudes ein allgemein zugänglicher, offener Raum geschaffen. In dessen Zentrum steht ein großer Tisch. Der „Shared Desk“ dient als Info-Tisch, Community Center, Service Center und Kulinarik-Treffpunkt. Er hat ein Virtual-Reality-Angebot integriert und ist Schauplatz von Zeichenworkshops, Ausstellungen und Semesterpartys.

Projektskizze © Atelier Pucher, Erich Ranegger
Die Tennenmälzerei

Die unter Denkmalschutz stehende alte Tennenmälzerei wurde 1888 nach den Plänen Johann de Colle erbaut. Die architektonische Besonderheit ist der elfjochige, dreischiffige Innenraum mit von 48 Pfeilern mit Gurt- und Schildbögen getragene Gewölbedecke.

Die Projektidee

Inspiriert von König Arthurs Tafelrunde, der Tischgesellschaft in Hofmannsthals Jedermann soll im Graz Kulturjahr 2020 in der ehemaligen Tennenmälzerei der Reininghausgründe ein Projekt entstehen, welches sich zum Ziel gesetzt hat, mit Hilfe eines großen Tisches, einen niederschwelligen, offenen Gemeinschaftsraum mit hohem gesellschaftlichen Mehrwert zu schaffen. Jede und jeder wird dazu eigenladen, an diesem Tisch Platz zu nehmen.

Im Zuge der Entwicklung des Stadtteils Reininghaus wird die Mälzerei in Zukunft das kulturelle Herz des Quartieres darstellen. Daran knüpft unsere Idee an. Wir möchten den ersten Stock brauchbar machen und für die Stadt Graz öffnen. Ein großer Tisch lädt alle Besucherinnen und Besucher, Nachbarn und Nachbarinnen, Kritikerinnen und Kritiker sowie Interessierte ein, daran Platz zu nehmen und Teil des Projektes zu werden.

An einem ungewöhnlichen, aber kulturell wichtigen Ort in Graz wird ein Diskurs mit unterschiedlichen Partnern aus Kultur, Kunst, Design, Architektur und Wirtschaft geschaffen. Aber auch „Ganz Graz“ hat die die Chance, partizipativ am Projekt teilzunehmen, und ein Teil des gedeckten Tisches zu werden.

Projektverlauf

Im Rahmen des Wintersemesters 2019/20 fand ein Wettbewerb mit den Studierenden des 1. Semesters des Masterstudiengangs „Architektur“ zum Thema „Sanierung und Zwischennutzung Tennenmälzerei“ in Abstimmung mit den Eigentümern ENW Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft mbH statt. Ziel war es, einen Tisch zu entwerfen, Form und Material waren frei wählbar, welcher zu einem nachhaltigen Teil der urbanen Zukunft der Reininghausgründe wird.

Jurierung

Ende Februar fand in den Räumlichkeiten des Studiengangs die Jurierung statt.
In der Jury waren vertreten:

  • Christian Mayer (Programm Manager Kulturjahr 2020)
  • Alexander Daum (Direktor ENW Eigentümer)
  • Schmied Wolfgang (Studiengangsleiter Architektur, FH JOANNEUM)
  • Ingrid Frisch (Stadtbaudirektion Graz)
  • Stefanie Obrist in Vertretung von Wolfgang Schrempf (Intendant La Strada)
  • Andreas Goritschnig (Open Lab Reininghaus)
  • Daniel Huber, Daniel Schäfer (Hafen 52, Tischlerei vor Ort)
Eröffnungsveranstaltung

Das ausgewählte Projekt soll im Rahmen der Eröffnung der breiten Öffentlichkeit präsentiert werden.

Bespielung der Tennenmälzerei

In den ersten Monaten soll der Tisch von Studierenden der FH JOANNEUM Graz als offenes Studio unter anderem in Kooperation mit La Strada und Open Lab Reininghaus bespielt werden. Aber auch JEDE und JEDER, "Jedermann" und "Jedefrau" ist willkommen. Im Projektverlauf soll ein partizipativer Raum – der „Shared Desk Reininghaus“ entstehen.

COVID-19

Aus aktuellem Anlass (COVID-19) wird die Eröffnung sowie die Bespielung des Projekts verschoben, da das Kulturjahresprogramm offiziell unterbrochen wurde. Details zu neuen Terminen folgen sobald eine Planung möglich ist.

Kontakt

Für Fragen steht Ihnen Frau Stefanie Weinrauch zur Verfügung.

Graz Kulturjahr 2020

Das Projekt SHARED DESK REININGHAUS findet im Rahmen von Graz Kulturjahr 2020 statt.