Projekt

UNITED

Engineering Knowledge Transfer Units to Increase Student's Employability and Regional Development

 
UNITED - Engineering Knowledge Transfer Units to Increase Student´s Employability and Regional Development 1

Die UNITED-Partnerländer Indonesien (ID), Malaysia (MY) und Thailand (TH) stellen die größten Automobilindustrie (gemessen an der steigenden Stückzahl) in der SEA-Region. Sie sind für die weltweite Automobilproduktion von großer Bedeutung, haben aber nur eine geringe Beteiligung am technischen Fortschritt. Es besteht ein Mangel an gut ausgebildeten Ingenieurinnen und Ingenieuren, die sich auf die Automobilentwicklung konzentrieren. Das Projekt zielt darauf ab, die Ausbildung an den beteiligten Hochschulen zu verbessern, die Employability der Absolventinnen und Absolventen zu erhöhen sowie die regionale Fahrzeugindustrie in den Partnerländern zu stärken.

Die Entwicklung der Automobilindustrie verläuft schnell, und aktuelles Wissen sowie entsprechende Infrastruktur sind der Schlüssel zum Erfolg von Unternehmen aus der Automobilbranche.

EY Global Automotive & Transportation, 2015

Das Bevölkerungswachstum (> 9 Mrd. im Jahr 2050) geht einher mit der Forderung nach gesteigerter Mobilität – die weltweite Automobilproduktion wird bis zum Jahre 2021 um 22,3 Mio. Einheiten steigen. Die Rolle der Ingenieurinnen und Ingenieure ist hierbei von entscheidender Bedeutung für die Erfüllung dieser Forderung in verschiedenen Maßstäben, vor allem in den Entwicklungsländern.

UN, 2015

Die Ziele des UNITED-Projekts

UNITED soll den derzeitigen Fachkräftemangel in der Fahrzeugtechnik abbauen und die regionale Industrie in den Partnerländern durch folgende Maßnahmen steigern:

  • Kapazitätsaufbau von Expertinnen und Experten durch Durchführung von Trainings für Akademikerinnen, Akademiker, Studierende und an Fahrzeugtechnik interessierte Unternehmen
  • die Errichtung und der Betrieb von Engineering Knowledge Transfer Units (EKTUs) an den SEA-Hochschulen, um die Fachkenntnisse und das Bewusstsein für Fahrzeugtechnik und Maschinenbau zu stärken
  • Förderung der Zusammenarbeit zwischen Hochschulen und Unternehmen durch die Einrichtung der EKTUs und des UNITED-Netzwerks, was zu einer Verbesserung der Expertise in der Fahrzeugtechnik, höheren Standards in der Lehre und einer besseren Beschäftigungsfähigkeit der Absolventinnen und Absolventen führen wird

Akademisches Personal, Studierende und Unternehmen können ihr Wissen im Bereich der Fahrzeugtechnik verbessern, um folgende Ziele zu erreichen:

  • Wissenstransfer im Bereich der Fahrzeugtechnik durch das Angebot von Training Sessions in den EKTUs
  • die Anzahl der Projekte im Bereich der Fahrzeugtechnik mit Unternehmen erhöhen
  • Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen Hochschulen und Unternehmen sowie der Beschäftigungsfähigkeit der Studierenden aufgrund verbesserter Kenntnisse in den Bereichen Fahrzeugtechnik und Maschinenbau
  • Aufbau eines internationalen Netzwerkes für Zielgruppen aus der Automobilindustrie, um die regionale Entwicklung der Wirtschaft in dieser Branche zu erhöhen

Hauptzielgruppen des UNITED-Projekts

  • Hochschulleiterinnen, Hochschulleiter, Hochschulmanagerinnen und Hochschulmanager in den Bereichen Fahrzeugtechnik und Maschinenbau
  • Akademische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Schwerpunkt Fahrzeugtechnik und Maschinenbau
  • Studierende (und studentische Vereinigungen), die Fahrzeugtechnik oder Maschinenbau studieren, welche die Automobilindustrie in den teilnehmenden Ländern verbessert möchten
  • in der Automobilindustrie tätige Unternehmen
  • Automobilverbände und politische Partner

Die zwei wichtigsten Ergebnisse des UNITED Projekts

UNITED Engineering Knowledge Transfer Units (EKTUs) an jeder SEA-Hochschule:

Die EKTUs sorgen dafür, dass die im Projekt erstellten Schulungsunterlagen in Form von Wissen sorgfältig in den teilnehmenden Ländern verbreitet werden. Für das Konsortium ist es von größter Bedeutung, eine nachhaltige Wirkung hinsichtlich der Verbreitung von technischem Wissen sowie des Bewusstseins zur Möglichkeit von Schulungen in den EKTUs im Bereich der Fahrzeugtechnik zu erzielen.

UNITED Netzwerk und Wissenstransfer-Plattform:

Ein Netzwerk zum internationalen Austausch zwischen unterschiedlichen Zielgruppen und internationalen Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft zu den Themen Fahrzeugtechnik und Maschinenbau wird aufgebaut. An das Netzwerk gekoppelt soll eine Plattform für den Wissenstransfer eingerichtet werden, die darauf abzielt, die Kernthemen des Projekts unter den Mitgliedern des Netzwerks und die Existenz der EKTUs zu verbreiten.

Projektpartner

  • FH JOANNEUM Gesellschaft mbH (Österreich) – Koordinator
  • Politecnico di Torino (Italien)
  • Aachen University of Applied Sciences (Deutschland)
  • Universitas Sumatera Utara (Indonesien)
  • Udayana University (Indonesien)
  • Universiti Putra Malaysia (Malaysia)
  • Universiti Teknikal Malaysia Melaka (Malaysia)
  • Mahasarakham University (Thailand)
  • Chulalongkorn University (Thailand)
  • DreamEDGE Sdn. Bhd. (Malaysia)
  • Atipong Motor Co., Ltd (Thailand)

"The European Commission support for the production of this publication does not constitute an endorsement of the contents which reflects the views only of the authors, and the Commission cannot be held responsible for any use which may be made of the information contained therein."

Project number: 598710-EPP-1-2018-1-AT-EPPKA2-CBHE-JP