Provinz Denken.Bauen.Leben

Fotowettbewerb Bad Radkersburg und Umgebung

 
Provinz Denken.Bauen.Leben: Das Leben in Bad Radkersburg und Umgebung sichtbar machen

Im Forschungsprojekt Provinz Denken.Bauen.Leben wollen wir gemeinsam mit Ihnen eine fotographische Bestandsaufnahme in der Stadt Bad Radkersburg und Umgebung machen. Ziel ist dabei Divergenzen, das heißt auseinandergehende Meinungen durch kommentierte Bilder sichtbar zu machen.

Wir interessieren uns für Ihr Bild von Bad Radkersburg und Umgebung – das positive sowie das negative. Wo findet Ihrer Meinung nach Leben statt, wo findet Leben weniger statt? Was ist wichtig und förderlich für die Gemeinschaft, wodurch wird sie beeinträchtigt? Welche Situationen, Aktivitäten, Orte machen die Gemeinde lebenswert, welche werden als negativ empfunden?

Drei Blickwinkel interessieren in diesem Projekt ganz besonders:

  • Was ist Ihrer Meinung nach das öffentliche Bild von Bad Radkersburg?
  • Was macht für Sie persönlich die Gemeinde, Ihr persönliches Umfeld lebenswert?
  • Kategorie für Touristinnen und Touristen – Was finden Sie attraktiv an Bad Radkersburg und Umgebung, was empfinden Sie als störend?
Wie können Sie dazu beitragen?

Wir interessieren uns für Ihren Beitrag. Schicken Sie uns ein Foto oder gerne auch mehrere, und zeigen Sie damit die schönen Seiten, aber auch die kritischen Blicke auf Bad Radkersburg und Umgebung. Dies kann sowohl den öffentlichen Bereich als auch Ihren persönlichen Alltag betreffen.

Sie machen Bilder und erklären mit wenigen Worten, warum Sie dieses Motiv gewählt haben beziehungsweise was Sie damit aussagen möchten.

Hier kommen Sie zur Upload-Seite für Ihre aufgenommenen Bilder.

Einsendeschluss ist der 30. September 2019.

Unter allen Einsendungen werden wertvolle Sachpreise verlost.

Im November 2019 finden drei Diskussionsveranstaltungen statt, bei der ausgewählte Bilder diskutiert werden. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden dazu per E-Mail eingeladen. Eine Auswahl an Bildern soll ebenfalls ausgestellt und in einem abschließenden Leitfaden veröffentlicht werden.

Das Projekt wird gefördert vom Land Steiermark, Abteilung 8 Gesundheit, Pflege und Wissenschaft, Referat Wissenschaft und Forschung im Rahmen der Ausschreibungsreihe Polaritäten in der Wissensgesellschaft.