Online-Workshop

Online-Workshop: Die Rolle der Serie im Unterricht (Advanced)

 

(Fast) alle schauen Serien. Wie kann man dieses Potenzial für die Lehre und das Training nützen? Was hat eine gute Serie mit gutem (Online-)Unterricht zu tun? Dieser Workshop findet im Rahmen des Laura Bassi Projekts „Die Netzwerkerinnen - Ein Frauennetz zur gegenseitigen Unterstützung und zum Online-Empowerment“ (Quellenangabe 1) statt.

Zielgruppe

Hochschullehrende, Trainerinnen und Trainer – Frauen und Männer – die den Basis Workshop zu diesem Thema besucht haben.

Inhalte

Nach Christian Blümelhuber, Lehrender zu strategischer Unternehmenskommunikation an der Universität der Künste Berlin, ist "eine Serie die Variation des Immergleichen" (Quellenangabe 2). So gesehen, ist unser (Lehr-)Alltag voller Serien. Doch wie kann ein Unterricht, der mehrmals im Semester stattfindet, zu einer Serie ausgebaut werden? Und wie kann die „Unterrichtsserie“ mit der Online-Lehre verknüpft werden? Und wie kann die „Unterrichtsserie“ mit der Online-Lehre verknüpft werden? Teilnehmende, die Trainerin und der Trainer diskutieren, welche Elemente von Serien (Quellenangabe 3) sie in den Lehr- und Trainingstätigkeiten entdecken und wie die Idee der „Serie in Unterrichts- und Trainingssessions“ eingesetzt werden kann, um diese spannend und zugleich verständlich zu gestalten. Dies war der Inhalt des ersten Workshops zur „Rolle der Serie im Unterricht“ im Sommer 2020. Das Wintersemester bietet den Raum Serien für Unterricht und Training zu entwickeln und auszuprobieren. Nach kurzer Wiederholung der wesentlichen Aspekte von Serien dient der Advanced-Workshop dem Austausch von Einsatzszenarien und der Generierung neuer Ideen. Siehe auch die Serie #didaktischekleinigkeiten (Quellenangabe 4) von Jutta Pauschenwein.

Workshop-Ziele
  • Auseinandersetzung mit den Eigenschaften von Serien
  • Diskussion von Elementen von Serien im Unterricht und im Training
  • Arbeit am Transfer in den eigenen Unterricht, das eigene Training
Trainerin und Trainer

Jutta Pauschenwein, leitet das Kompetenzzentrum „ZML – Innovative Lernszenarien“, ist Lehrende an Studiengängen am Institut „Journalismus und Public Relations“ und ist eine Online-Netzwerkerin.
Wolfgang Kühnelt ist Konzeptionist, Texter und Kommunikationsberater - offline & online - und lehrt am Studiengang „Journalismus und PR“ sowie bei den Lehrgängen „Public Communication“ und „Medienkompetenz/Digital Literacy“.

Foto: FH JOANNEUM/ZML

Quellenangaben:
(1) Blogbeitrag zum Projekt: https://www.fh-joanneum.at/blog/frauen-netzwerken-im-laura-bassi-projekt-der-fh-joanneum/
(2) Alles Serie oder was? Die 3. Idee im Marketing: Christian Blümelhuber at TEDxKoeln
https://www.youtube.com/watch?v=WeRvDTVM7gY
(3) Weber, Tanja und Junklewitz, Chrisan: Das Gesetz der Serie. Ansätze zur Definion und Analyse, in: Medienwissenschaft 1/2008, S.13-31
(4) https://www.dienetzwerkerinnen.at/blog/category/didaktischekleinigkeiten/