Weiterbildung

Führungskräfte im Gesundheitssystem

Universitätskurs in Kooperation mit der Medizinischen Universität Graz

 

Der Universitätskurs richtet sich an Interessierte aus dem ärztlichen Bereich, aus dem Fachbereich Pflege und aus dem gehobenen medizinisch-technischen Dienst, die zukünftig Führungsaufgaben wahrnehmen werden.

Schwerpunkte

  • Leadership
  • General Management
  • Hospital Management
  • Public Health

Der berufsbegleitende Universitätskurs dauert zwei Semester, schließt mit einem Zertifikat der Medizinischen Universität Graz ab und qualifiziert Health Care Professionals zur Übernahme von Führungsfunktionen in Krankenanstalten und anderen Gesundheitseinrichtungen. Durchgeführt wird die Weiterbildung von der Medizinischen Universität Graz in Kooperation mit der KAGes unter Mitgestaltung der FH JOANNEUM und Public Health School.

Die Inhalte des Kurses werden von Topreferentinnen und Topreferenten aus dem österreichischem Gesundheitssystem sowie dem Wirtschafts- und Medienbereich vermittelt. Um vor allem im Bereich Leadership interaktives Lernen und Lehren zu ermöglichen, wird die Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in diesem Themenschwerpunkt auf rund 15 Personen beschränkt. Es werden daher insgesamt zwei Termine für die zwei Gruppen angeboten.

Fakten

  • Abschlusszertifikat der Medizinischen Universität Graz – Postgraduate School
  • Berufsbegleitend
  • 2 Semester / 20 ECTS
  • Graz
  • Unterrichtssprache: Deutsch
  • 30 Plätze pro Jahr
  • Lehrgangsleitung:
    • Univ-Prof. Dr. Helfried Metzler
      Medizinische Universität Graz
  • Modulverantwortung:
    • Mag. Dr. Karin Messer-Misak
      FH JOANNEUM
  • Gesamtkosten: 3.700,- Euro
  • Alle Infos zu Terminen, Aufnahme und Curriculum finden Sie online unter: www.medunigraz.at/ulg

Zulassungsvoraussetzungen

  • ein abgeschlossenes Studium auf Bachelorniveau (180 ECTS) oder
  • eine äquivalente Ausbildung bzw. Berufsberechtigung im gehobenen Krankenpflege- und Gesundheitsdienst oder
  • eine Berufsberechtigung im gehobenen medizinisch-technischen Dienst oder
  • eine Leitungsfunktion der Verwaltung einer Krankenanstalt oder einer anderen Gesundheitseinrichtung
  • zusätzlich ist für alle eine mindestens fünfjährige Berufserfahrung im Gesundheitsbereich nach Abschluss der zulassungsrelevanten Berufsausbildung notwendig