Ein Blick ins Studentenleben - so sieht ein Vollzeitstudium an der FH JOANNEUM aus 8

Ein Blick ins Studentenleben – so sieht ein Vollzeitstudium an der FH JOANNEUM aus

Jasmin Koller,

Kennen Sie das? Sie sind auf der Suche nach dem passenden Informatikstudium, jedoch gibt es unendlich viele Möglichkeiten? Ich gebe Ihnen einen Überblick über unser Bachelorstudium „Internettechnik“ und zeige die Vorteile eines Vollzeitstudiums auf.

Vollzeitstudium an der FH JOANNEUM

Zuerst erkläre ich, was ein Vollzeitstudium überhaupt ist. Unter einem Vollzeitstudium, oder auch Präsenzstudium genannt, wird ein Studium verstanden, welches im Ausmaß von 40 Stunden pro Woche stattfindet. Das bedeutet, dass man von Montag bis Freitag den Unterricht an der FH JOANNEUM besucht. Kein Angst! Die 40 Stunden beziehen sich nicht nur auf die Zeit, die in den Hörsälen oder Laboren verbracht wird, sondern berücksichtigt ebenso die Zeit zum Lernen für Prüfungen, das Schreiben von Hausaufgaben oder Seminararbeiten sowie die Vor- und Nachbereitung. Ein Vollzeitstudium bietet somit die Zeit, sich insbesondere auf die Inhalte im Fachgebiet Informatik zu konzentrieren um Spezialistin oder Spezialist zu werden.

Campus FH JOANNEUM
Campus FH JOANNEUM

Vollzeit im Bachelor studieren

Ob das Vollzeitstudium an der FH JOANNEUM das richtige ist, hängt von Ihren derzeitigen Lebensumständen ab. Möchten Sie Geld verdienen, so ist es mit einem Vollzeitstudium nur mittels sogenannter „Studentenjobs“ oder sehr flexibler Arbeitsstellen mit einem maximalen Ausmaß von 5-10 Stunden möglich. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit mittels der Studienbeihilfe, dem Selbsterhalterstipendium oder anderen Stipendien eine teilweise finanzielle Unabhängigkeit zu bekommen.

Durchaus bringt ein Vollzeitstudium viele Vorteile mit sich. Durch die hohe Anzahl der Vorlesungen und Übungen an der Fachhochschule ist es möglich das Bachelorstudium innerhalb von drei Jahren abzuschließen. Die intensive Beschäftigung mit den unterschiedlichen Lerninhalten der Informatik bietet Ihnen einen wichtigen Grundstein, der später in der Berufswelt von Nutzen wird. Ebenso kann man bei dieser Art von Studium das typische Studentenleben mit seinen vielen verschiedenen Facetten und nette, neue Leute kennenlernen.

Internettechnik

Das Vollzeitstudium „Internettechnik“ ist ein Bachelorstudium, mit folgenden Schwerpunkten: Cloud-Technologien und Netzwerke, Betriebssysteme, Software Engineering, Internet der Dinge, Big Data sowie Online Marketing, New Media, Management Skills und IT-Recht. Ebenso werden Freifächer angeboten, welche Ihnen die Gelegenheit geben, sich zu den Themen „Embedded Systems“, „3D-Entwicklung“ und viele andere, weiterzubilden. Durch das Vollzeitstudium erhält man eine solide Grundausbildung in allen Bereichen der Informatik. Man wird bei uns an der FH JOANNEUM auf die Berufswelt vorbereitet und lernt die Theorie sofort in die Praxis umzusetzen. Das Bachelorstudium „Internettechnik“ wird bei uns an der FH JOANNEUM gerne als „All-Rounder-Informatikstudium“ bezeichnet. Man hat anhand der Projektarbeit im 4. Semester und der Bachelorarbeit im 5. Semester die Möglichkeit sich in einem selbst ausgewählten Fachbereich zu spezialisieren. Die Projekt- sowie Bachelorarbeiten erstreckten sich die letzten Jahren über Streaming-Optionen, Roboter, Apps, Webseiten bis hin zu E-Skateboards, Hacking-Gadgets oder UX-Design. Wie man sieht, kann man in diesen Lehrveranstaltungen seiner Kreativität freien Lauf lassen.
Im 6. und letzten Semester verlassen Sie die FH JOANNEUM und tauchen in die Berufswelt ein. Diese Chance bietet Ihnen eine zusätzliche praktische Vertiefung, welche man auch als Sprungbrett für eine zukünftige Karriere nutzen kann.

Eine Auswahl an Unternehmen, wo Studierende bereits ein Praktikum absolvierten.
Eine Auswahl an Unternehmen, wo Studierende bereits ein Praktikum absolvierten.

Was macht das Vollzeitstudium „Internettechnik“ sonst so aus?

Wie schon erwähnt, ist die fixe Studiendauer von 3 Jahren (6 Semestern) ein wesentliches Highlight. Durch die praxisnahe und berufsorientierte Ausbildung wird man perfekt auf die Berufswelt vorbereitet. Um an der FH JOANNEUN studieren zu können muss man lediglich den ÖH-Beitrag von derzeit 20,20 Euro einzahlen, ansonsten ist das Studium kostenlos. Ein weiterer positiver Punkt ist das Studieren in Kleingruppen. Man wird ab dem ersten Tag mit denselben Kolleginnen und Kollegen die nächsten drei Jahre viel Zeit verbringen und umso wichtiger ist es für uns, Ihnen dies in einer maximalen Gruppenanzahl von 30 Studierenden pro Jahr zu ermöglichen.

Ebenso ist, gegenüber anderen Bildungseinrichtungen, an der Fachhochschule ein weiterer Vorteil, dass der organisatorische Part (Einschreiben in Vorlesungen, Übungen etc.) von der FH JOANNEUM übernommen wird und Sie sich nie Sorgen machen müssen in eine Lehrveranstaltung nicht reinzukommen. Natürlich besteht auch bei uns die Möglichkeit ein Auslandssemester zu absolvieren. Wir sind mit Partnerhochschulen über die ganze Welt vernetzt und hoffen, dass auch Sie die Chance ergreifen und im 5. Semester Erfahrungen im Ausland sammeln. Auf der folgenden Unterseite findet man einen Beitrag von Anita Beichler über ihr Auslandssemster an der JAMK in Finnland.

Habe ich Ihnen das Vollzeitstudium „Internettechnik“ schmackhaft gemacht? Dann wird es Zeit, dass Sie sich bei uns bewerben. Im nächsten Teil erkläre ich die wichtigsten Punkte für die Bewerbung um ein Informatikstudium an der FH JOANNEUM.

Bewerben für ein Vollzeitstudium

Bewerben Sie sich jetzt! Jedes Jahr bieten wir drei Bewerbungstermine an. Den Früh-, Sommer- und Herbsttermin. Bis zu einem dieser Tage musst das unterschriebene Bewerbungsschreiben sowie Lebenslauf, eine Kopie des Staatsbürgerschaftsnachweises oder des Reisepasses sowie das Datenerhebungsblatt online oder per Post eingereicht werden. Zudem benötigen wird den Nachweis der allgemeinen Universitätsreife oder der Studienberechtigung. Sollten Sie erst nach der Bewerbungsfrist das Reifeprüfungszeugnis oder den Nachweis der Studienberechtigung bekommen, ist das natürlich kein Problem, da man diese bis zum Studienbeginn nachreichen kann.
Sind Ihre Unterlagen bei uns eigelangt werden Sie zu einem Aufnahmeverfahren bei uns am Campus eingeladen. Wie sieht dieses Aufnahmeverfahren aus? Zuerst erwartet Sie ein schriftlicher Reihungstest, welcher aus drei allgemeinen Teilen besteht. Dieser Test prüft in eineinhalb Stunden die intellektuellen Fertigkeiten. Natürlich kann man sich auf den Test vorbereiten, genauere Infos zu unserem Mustertest findet man unter folgendem Link. Am selben Tag führt man noch ein persönliches Gespräch mit Lehrenden unseres Instituts. Dies ist Ihre Chance sich von der besten Seite zu präsentieren. Das persönliche Gespräch dient dazu, dass die Lehrenden erfahren wer Sie sind und ob das Studium zu Ihnen passt.

Hinweis:

Ein persönlicher Tipp ist es, sich keine allzu großen Sorgen bezüglich des Aufnahmeverfahrens zu machen. Dass Sie nervös sind zeigt nur von Ihrem Engagement. Die Lehrenden auf unserem Institut wollen Sie nicht prüfen, sie wollen sich einfach ein Bild von Ihnen und Ihren vergangenen Erfahrungen sowie den künftigen Ziele machen.

Erfülle ich überhaupt die Voraussetzungen für ein Informatikstudium?

JA! Ganz einfach ja. Sie erfüllen die Voraussetzungen sobald Sie eine Matura, eine Berufsreifeprüfung oder eine Lehre mit Matura haben. Aber auch wenn man keine Matura hat gibt es die Möglichkeit die Studienberechtigungsprüfung nachzuholen. Hat man eine einschlägige berufliche Qualifikation mit Zusatzprüfungen, steht dem Studium nichts mehr im Weg.

Hier möchte ich noch anmerken, dass aufgrund des hohen Grundlagenunterrichts im ersten Semester die Chance für Absolventinnen und Absolventen einer HTL der Fachrichtung EDV, Elektro- und Nachrichtentechnik oder Informationstechnik besteht, direkt im zweiten Semester einzusteigen.

Hinweis:

Mehr über das Informatikstudium "Internettechnik" die Tätigkeitsfelder nach dem Studium und erfahren Sie in einem weiteren Blog. Sie möchten wissen, was Sie in einem berufsbegleitenden Studium erwartet? Dann sehen Sie sich unseren Blogbeitrag rund um unsere berufsbegleitenden Studiengänge an.

Tipp:

Die nächste Bewerbungsfrist endet am 23. März 2021.

Auf der Institutsseite "Internet-Technologien & -Anwendungen" erfährst du mehr über unser gesamtes Studienangebot.