Im EAS LAB die Zukunft mitgestalten 1
© FH JOANNEUM

Im EAS LAB die Zukunft mitgestalten

Marion Velik,

Wir leben in einer Zeit, in der sich immer mehr junge Menschen für unseren Planeten engagieren. Sie wollen die Zukunft im positiven Sinne mitgestalten. Die Themen Energie, Mobilität und Umwelt stehen dabei ganz oben auf ihrer Agenda. An der FH JOANNEUM Kapfenberg kann man diese drei Themen aus verschiedenen Blickwinkeln „studieren“.

Die FH JOANNEUM Kapfenberg kombiniert am Institut Energie-, Verkehrs- und Umweltmanagement die Zukunftsthemen Energie, Mobilität und Umwelt im Bachelorstudiengang „Energie-, Mobilitäts- und Umweltmanagement“ und vertiefend im berufsermöglichenden Masterstudiengang „Energy and Transport Management“. Am Institut wird nicht nur zukunftsorientiert, sondern auch praxis- und anwendungsorientiert gearbeitet. Studierenden und Lehrenden steht modernste Infrastruktur zur Verfügung. Dazu zählt auch das neue Energy Analytics & Solution LAB Kapfenberg (EAS LAB), wo an erneuerbarer Stromerzeugung geforscht wird.

Moderne Energiekonzepte, nachhaltige Umwelttechnologien

Die Studierenden von „Energie-, Mobilitäts- und Umweltmanagement“ und „Energy and Transport Management“ haben im EAS LAB intensive Laborübungen, erforschen zukunftsorientierte Energiekonzepte und festigen so ihr Wissen. Sie arbeiten im Labor mit aktueller Technik wie beispielsweise Virtual Reality-Brillen, die zur Visualisierung des EAS LABs und des Partnerlabors am CAMPUS 02 eingesetzt werden. Die Studierenden lernen aber auch mit modernen Photovoltaikanlagen umzugehen, die zum EAS LAB gehören. Dazu zählt auch ein Photovoltaik-Tracker bei der FH JOANNEUM Kapfenberg, der sich je nach Sonnenstand selbst ausrichtet. Es gibt auch ein Photovoltaik-Carport, das mit einer öffentlichen Schnellladesäule für E-Autos gekoppelt ist.

Foto: Photovoltaik-Tracker und Photovoltaik-Carport. © FH JOANNEUM

Studierende knüpfen Kontakte zu Unternehmen und Forschung

Das EAS LAB sichert zukünftige Forschungskooperationen und steht auch Industriepartnern und für Auftragsforschung zur Verfügung. Es ist mit dem Kooperationspartner Campus 02 (Institut Automatisierungstechnik) vernetzt. Die Studierenden von „Energie-, Mobilitäts- und Umweltmanagement“ und „Energy and Transport Management“ haben die Möglichkeit durch ihre Ausbildung im EAS LAB auch erste Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen zu knüpfen.

Tipp:

Beim Infoabend in Kapfenberg am 30. Jänner 2020, von 17:00 bis 19:00 Uhr, können Sie sich über das Studienangebot der FH JOANNEUM Kapfenberg sowie alle weiteren Fragen rund ums Studieren informieren.