Department Gesundheitsstudien

Diätologie

Im Studium

 

Voraussetzungen für den Studienabschluss

Um das Studium „Diätologie“ positiv abzuschließen, müssen Sie:

  • alle Lehrveranstaltungen positiv absolvieren
  • alle Berufspraktika positiv absolvieren
  • zwei Bachelorarbeiten verfassen, die beide positiv bewertet werden müssen
  • die Bachelorprüfung positiv ablegen

Ihr Titel nach dem Studienabschluss lautet „Bachelor of Science in Health Studies (BSc)“

Bachelorarbeiten

Unsere Studierenden verfassen im Rahmen ihres Studiums zwei Bachelorarbeiten im fünften beziehungsweise sechsten Semester.

Die Fähigkeiten, die im Zuge der Bachelorarbeiten vermittelt werden – wie Fragestellungen zu entwickeln und mit wissenschaftlichen Methoden bearbeiten zu können – sind sowohl Kernkompetenzen im späteren Berufsalltag unserer Studierenden als auch eine Voraussetzung für weitere Studien.

Arbeiten mit Praxisbezug sind ausdrücklich erwünscht. Mindestens eine der beiden Arbeiten unserer Studierenden muss einen praktischen Teil aufweisen. Die Fragestellungen können in Verbindung mit dem Berufspraktikum stehen und / oder in Kooperation mit Institutionen oder Firmen bearbeitet werden.

Die Themen der Bachelorarbeiten sind generell frei wählbar. Auch ein Themenkatalog, der Vorschläge des Kollegiums umfasst, ist am Institut vorhanden. Die Erarbeitung der Bachelorarbeit wird im Rahmen eines Begleitseminars unterstützt. Betreuerinnen und Betreuer helfen unseren Studierenden zusätzlich individuell bei fachlichen, inhaltlichen oder wissenschaftlichen Fragen.

Durch das Verfassen zweier Arbeiten ermöglichten wir bei der Erstellung der zweiten Arbeit aus den Erfahrungen bei der ersten Arbeit zu profitieren, das heißt Gelerntes anzuwenden und weiter zu vertiefen. Für die Bearbeitung eines umfangreichen Themas können auch zwei oder mehrere Studierende zusammen an einem Thema erarbeiten.

Bachelorprüfung

Durch die Bachelorprüfung wird festgestellt, ob unsere Studierenden die grundlegenden Fähigkeiten und Fertigkeiten als Diätologin beziehungsweise Diätologe erworben haben. Kenntnisse der Methodik, Systematik und Begrifflichkeit in den Sachgebieten des Studiengangs werden vorausgesetzt.

Die kommissionelle Prüfung setzt sich dabei aus der Präsentation der beiden Bachelorarbeiten und einem Prüfungsgespräch über die durchgeführten Arbeiten sowie deren Querverbindungen zu Teilgebieten des Curriculums zusammen. Eine der beiden Bachelorarbeiten muss auf Englisch präsentiert werden.

Die Prüfungskommission besteht aus bis zu sechs Personen: Bei der Zusammensetzung wird sichergestellt, dass Mitglieder des Lehr- und Forschungspersonals teilnehmen, die sowohl fachspezifische als auch medizinische Inhalte abdecken. Der Prüfungskommission setzt sich demnach folgendermaßen zusammen:

  • eine Medizinerin oder ein Mediziner
  • bei Bedarf die Betreuerinnen oder Betreuer der Bachelorarbeiten
  • hauptberufliche, berufsspezifische oder externe Lehrende

Nach dem Bachelorabschluss

Nach dem Abschluss des Bachelorstudiums ist es für unsere Studierenden möglich den Masterlehrgang „Angewandte Ernährungsmedizin“ an der FH JOANNEUM zu beginnen. Der Lehrgang wird berufsbegleitend in Kooperation mit der Medizinischen Universität Graz angeboten. Ein Einstieg kann generell unmittelbar nach dem Abschluss des Bachelorstudiums erfolgen.

Im Fokus der Ausbildung stehen die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Diätologinnen und Diätologen sowie Ärztinnen und Ärzten und der wechselseitige Nutzen der jeweiligen Kompetenzen. Das Studium umfasst insgesamt acht Module in vier Semestern sowie das Verfassen einer Masterarbeit.

Unsere Studierenden, die sich eher im Bereich Management weiter qualifizieren wollen, erfüllen auch die Zugangsvoraussetzungen für den Masterstudiengang „Gesundheitsmanagment & Public Health“ an der FH JOANNEUM. Mit zweijähriger Berufspraxis ist für unsere Studierenden auch eine Teilnahme am Masterlehrgang „Health Care and Hospital Management“, der in Kooperation mit der medizinischen Universität Graz angeboten wird, möglich.