Department für Engineering

Fahrzeugtechnik / Automotive Engineering

Im Studium

 

Was ist Fahrzeugtechnik?

Das Studium „Fahrzeugtechnik / Automotive Engineering“ bildet Sie zum Allrounder beziehungsweise zur Allrounderin für die Automobil- und Zulieferindustrie aus. Sie sind in umwelttechnischen, wirtschaftlichen und rechtlichen Fragestellungen kompetent. Zusätzlich tragen Sie dazu bei, die Bedeutung des Produktions- und Vertriebsstandorts Österreich zu stärken.

Unsere intensiven Kontakte mit der Wirtschaft und Partnerhochschulen erleichtern Ihnen schon im Studium den Zugang zu Praktikumsplätzen und sichern einen ausgezeichneten Start in Ihr zukünftiges Berufsleben. Sie sind nach dem Abschluss des Bachelor-Studiums in der Lage, komplexe technische Probleme zu lösen sowie in international besetzten Teams zu arbeiten. Die hohe Qualität der Lehre wird zudem durch die ausgezeichnete Infrastruktur am Studiengang gesichert: Unter anderem stehen Ihnen moderne Prüfstände, Konstruktionsstudios und Labors zur Verfügung. Die praxisbezogene und interdisziplinäre Ausbildung bieten Ihnen bestmögliche Karrierechancen.

Was lerne ich im Studium?

Grundlagenfächer

Die Grundlagenfächer sind das Fundament Ihrer Ausbildung. Sie beinhalten unter anderem Gegenstände wie Ingenieursmathematik, Technische Mechanik und Thermodynamik. Schon im Zuge dieser Fächer wird Ihnen die Anwendbarkeit der einzelnen Inhalte im späteren Berufsfeld vermittelt. Darauf aufbauend, wird im weiteren Verlauf des Studiums in die Details des Automobilbaus eingegangen.

Ingenieurwissenschaftliche Fächer, Praxis und Labor

Fächer der Bereiche Elektrotechnik, CAx, Antriebstechnik oder Kolben- und Verbrennungskraftmaschinen zählen beispielsweise zu den ingenieurwissenschaftlichen Fächern. Hierbei beschäftigen Sie sich mit umweltfreundlichen und innovativen Technologien in der Fahrzeugtechnik. Sie lernen das Gesamtsystem „Fahrzeug“ kennen und dieses auch hinsichtlich ökologischer Faktoren zu erfassen. Sie arbeiten dabei an anwendungsorientierten Projekten, die Ihnen schon während Ihrer Ausbildung die Gelegenheit bieten, Theorie und Praxis zu verknüpfen. Während Ihres Berufspraktikums lernen Sie die Abläufe auch innerhalb eines Betriebs genauer kennen.

Wirtschaft, Recht und Sprachen

Neben den oben genannten technisch-wissenschaftlichen Inhalten werden Ihnen auch soziale Kompetenzen vermittelt: Sie generieren das nötige Wissen, um wirtschaftliche und rechtliche Zusammenhänge in der Automobilindustrie unter der Berücksichtigung umwelttechnischer Fragestellungen zu verstehen. Das Studium ist international ausgerichtet, daher legen wir auf die Kommunikation in der englischen Sprache besonderen Wert.