Department Engineering

Fahrzeugtechnik / Automotive Engineering

Im Studium

 

Voraussetzungen für den Studienabschluss

Um das Studium „Fahrzeugtechnik / Automotive Engineering“ positiv abzuschließen, müssen Sie:

  • alle Lehrveranstaltungen positiv absolvieren
  • zwei Bachelorarbeiten verfassen, die beide positiv bewertet sein müssen
  • die Bachelorprüfung positiv ablegen

Der akademische Grad nach dem Studienabschluss lautet „Bachelor of Science in Engineering (BSc)“.

Bachelorarbeiten

Im Laufe des Studiums verfassen Sie zwei eigenständige Bachelorarbeiten. Die beiden Arbeiten müssen in zwei unterschiedlichen Modulen des Studiums thematisch verankert sein.

Die erste Bachelorarbeit wird im dritten Semester verfasst. Die Themen für diese Arbeit können sowohl mit parallellaufenden als auch mit bereits abgeschlossenen Fächern verknüpft werden.

Für die zweite Bachelorarbeit im sechsten Semester müssen die Themen vor dem Beginn des Berufspraktikums festgelegt und von der Studiengangsleitung genehmigt werden. Die beiden Arbeiten können, müssen aber nicht thematisch verknüpft sein.

Die Genehmigung der Themen und der zuständigen Betreuerinnen beziehungsweise Betreuer erfolgt zeitgerecht durch die Leitung des Lehr- und Forschungspersonals.

Bachelorprüfung

Es gelten die Bestimmungen der allgemeinen Prüfungsordnung der FH JOANNEUM. Die Bachelorprüfung besteht aus einer kommissionellen Prüfung vor einem facheinschlägigen Prüfungssenat und ist öffentlich zugänglich. Die Prüfung setzt sich aus einer Präsentation der Bachelorarbeit und einem Prüfungsgespräch über die durchgeführte Arbeit sowie deren Querverbindungen zu Teilgebieten des Curriculums zusammen. Die Präsentation der Bachelorarbeit findet in Englisch statt. Andere Teilgebiete der Prüfung können in Deutsch oder Englisch abgehalten werden.

Nach dem Bachelorabschluss

Als Absolventin beziehungsweise als Absolvent haben Sie nach dem Bachelorabschluss die Möglichkeit, das Masterstudium „Fahrzeugtechnik / Automotive Engineering“ zu absolvieren. Es wird dabei vor allem das Gesamtfahrzeug in den Fokus gerückt.

Das Masterstudium baut auf unserer Bachelorausbildung auf und bietet eine Vertiefung in den naturwissenschaftlich-technischen und fachspezifischen Disziplinen. Darüber hinaus werden zusätzliche Social Skills und Managementfähigkeiten vermittelt. Sie beschäftigen sich in ausgewählten Fächern mit Themen wie Maschinenbau, Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen. Zudem können Sie an spannenden Projekten wie der internationalen Formula Student (FS) mitzuwirken.

Im zweiten und dritten Semester des Masterstudiums wählen Sie aus einem Wahlfächerkatalog Vertiefungen aus, die Ihren persönlichen Interessen entsprechen. Zu den Wahlmodulen zählen unter anderem „Leightweiht Design“, „Rail Vehicle Engineering“ und „Marketing and Product Management“.

Die Absolventinnen und Absolventen nehmen vorrangig Positionen mit Führungs- und Verantwortungskompetenz im Bereich Forschung und Entwicklung in der Fahrzeugindustrie sowie der Fahrzeugzulieferindustrie ein.