Direkt zum Inhalt wechseln

Boxenstopp bei joanneum racing graz 3.0 #25: Frauenpower im Racing-Team

Julia Schöttel, 22.Februar 2022
Boxenstopp bei Joanneum Racing Graz 3.0 #25: Frauenpower im Racing-Team

Mercedes Wesonig, Carolina Strasser und Chiara Wenig verstärken seit dieser Saison das Team von joanneum racing graz. Foto: Joanneum Racing Graz

Herzlich willkommen zur neuen Ausgabe der Beitragsserie rund um joanneum racing Graz, dem Formula Student Team der FH JOANNEUM. Auch in diesem Jahr sind wieder einige Studierende zu den verschiedensten Baugruppen des Teams gestoßen. In dieser Ausgabe erzählen Carolina Strasser, Mercedes Wesonig und Chiara Wenig von ihren ersten Monaten als Weasel.

Bereits in ihrer ersten Woche an der FH JOANNEUM kam Carolina Strasser mit joanneum racing graz in Berührung. „Ein paar Teammitglieder sind mit dem Auto am Campus gestanden und haben uns vom Businessplan-Department erzählt“, so Carolina. Als die Businessplan-Mitglieder der Vorsaison dann auch das Projekt im neuen Jahrgang des Bachelor-Studienganges „Management internationaler Geschäftsprozesse“ vorgestellt haben, war für sie klar: „Da will ich dabei sein!“ Seitdem ist sie Co-Team Leaderin des Businessplan-Departments und arbeitet gemeinsam mit acht anderen Weasels am heurigen Businessplan. Die Ideenfindung ist bereits abgeschlossen: „Als diese Idee schließlich festgestanden ist, war das ein ganz besonderer Moment. Seitdem wissen wir genau, auf welche Ziele wir in den nächsten Monaten hinarbeiten.“

Photo: joanneum racing graz

Carolina Strasser ist Co-Team Leaderin des Businessplan-Departments.

Vor drei Jahren ist Carolina vom Formel 1-Fieber gepackt worden: „Seitdem gehören die Rennen zu meiner Wochenendplanung dazu.“ Dabei ist für sie nicht nur der sportliche Aspekt interessant, sondern auch was marketingmäßig hinter der schnellsten Rennklasse steckt. Bei joanneum racing graz kann sie nun erstmals selbst in die Welt des Motorsports hineinschnuppern. Momentan ist das Businessplan-Department mit der Verschriftlichung des Businessplans beschäftigt. Aufgeteilt in Marketing und Finance gilt es, die Idee bis ins Detail auszuarbeiten. „Wir treffen uns jede Woche, um unsere Fortschritte zu besprechen“, erzählt die Kärntnerin. Bei ihren Aufgaben kann sie auch diverse Inhalte ihres Studienganges praktisch anwenden, von Management und Organisation bis hin zu Marketing. Doch auch andere Fähigkeiten konnte die 20-Jährige erlangen: „Gutes Zeitmanagement ist auf jeden Fall notwendig, um Studium, Racing Team, Freizeit und Familie unter einen Hut zu bekommen.“ Als Co-Team Leaderin ist sie auch bei der wöchentlichen Baugruppenleiter-Besprechung dabei. Mit Vorfreude blickt Carolina den kommenden Monaten entgegen: „Ich bin sicher, dass ich im nächsten halben Jahr viele tolle Momente erleben werde.“

Technische Verstärkung

Zuwachs im Team gab es auch auf der technischen Seite. Die Werkstatt von joanneum racing graz ist für Mercedes Wesonig in den letzten Monaten zu ihrem zweiten Zuhause geworden. „Meine Motivation für das Team sind vor allem die anderen Weasels. Wir sind eine lässige Partie“, beschreibt Mercedes ihre Begeisterung für das Formula Student Team. Bereits als sich das Team am Tag der offenen Tür vorgestellt hat, war ihr klar, dass sie hier mitwirken will: „Ich habe mich in den ersten beiden Semestern auf das Studium konzentriert und mich dann letzten Herbst zu Beginn meines dritten Semesters beworben.“ Als Mitglied des Aero/Chassis-Departments konnte die Studentin des Bachelor-Studiengangs „Fahrzeugtechnik / Automotive Engineering“ bereits aktiv am neuen Auto, dem JR22, mitarbeiten.

Photo: joanneum racing graz

Seit Herbst ist Mercedes Wesonig Teil des Racing Teams.

„Momentan bin ich viel mit Schleifen und dem Laminieren von Aero-Teilen, dem Sitz und der Nase beschäftigt“, erzählt Mercedes, die eine Vorliebe für Motorräder hegt. Außerdem hat sie Freude daran, in andere Departments reinzuschnuppern: „So habe ich beispielsweise für Suspension Felgen gelegt, auch Testing finde ich interessant. Aber grundsätzlich fühle ich mich bei Aero/Chassis sehr wohl.“ Für die Leibnitzerin ist der Teamspirit die treibende Kraft hinter dem Team, ohne den es nicht möglich wäre, das Auto fertigzustellen. „Wenn ich eine Aufgabe nicht erledige, betrifft das auch die anderen Weasels. Jeder trägt eine Verantwortung für das gesamte Team, dass das Auto schlussendlich fährt. Eigenverantwortung und Zeitmanagement gehören daher sicher zu den wichtigsten Eigenschaften der Teammitglieder“, erklärt die 21-Jährige. So lernen die Studierenden, wie viel Zeit für die Fertigung eines Teils einzukalkulieren ist und wann somit die fertige Zeichnung stehen muss. Bis der JR22 schließlich seine ersten Meter fahren wird, werden Mercedes und die anderen Techniker:innen noch einige Stunden gemeinsam in der Werkstatt verbringen: „Es ist eine coole Erfahrung, gemeinsam mit den anderen nächtelang am Auto zu schrauben.“

Zwischen Instagram und Rollout

Ob Reels, Bildbearbeitung oder Videodreh – seit Chiara Wenig im September zum PR-Department von joanneum racing graz gestoßen ist, setzt sie sich mit einem breit gefächerten Aufgabengebiet auseinander. „In erster Linie bin ich für den Content der Social-Media-Kanäle des Teams verantwortlich, gemeinsam mit anderen PR-Weasels. Bei Events schnappe ich mir dann Kamera und Smartphone, um die Momente festzuhalten“, so die „Journalismus und PR“-Studentin im vierten Semester. In ihren ersten Monaten als Teammitglied konnte sie demnach schon Inhalte aus diversen Lehrveranstaltungen anwenden, wie etwa Fotografie oder Wissen zu Social Media: „Als professionelles Team aufzutreten ist weit mehr als nach Lust und Laune Beiträge zu posten. Dahinter stecken Strategien, Pläne und vor allem viel Zeit.“ Doch nicht nur ihre praktischen Kenntnisse konnte Chiara erweitern. Auch organisatorische und zwischenmenschliche Aspekte spielen eine wichtige Rolle: „Ich habe erkannt, dass Teamspirit und Zusammenhalt das A und O sind. Ich habe gelernt, nach Hilfe zu fragen und mir auch selbst mehr zuzutrauen.“

Photo: joanneum racing graz

Chiara Wenig studiert „Journalismus und PR“ im vierten Semester.

Nachdem bereits eine Präsentation im ersten Semester ihr Interesse am Team geweckt hat, gab eine E-Mail den finalen Anstoß, sich zu bewerben. „Ich wollte neue Erfahrungen sammeln und Leute aus anderen Studiengängen kennenlernen“, beschreibt die Voitsbergerin ihre Motivation. Ihre Hoffnungen haben sich dann auch schnell bestätigt: „Anfangs war alles neu für mich, aber ich habe mich recht schnell zurechtgefunden. Wir Weasels sind eine echt gute Truppe, bei der trotz der vielen Arbeit auch der Spaß nicht zu kurz kommt.“ Zu ihrem bisherigen Highlight, dem Sponsors Day im Oktober, wird schon bald ein neues hinzukommen, ist sich die 20-Jährige sicher: „Momentan ist unser Department intensiv mit den Vorbereitungen für das heurige Rollout, das im April stattfinden finden wird, beschäftigt.“ Als Moderatorin wird sie durch den Abend führen und gemeinsam mit dem Team den JR22 der Öffentlichkeit präsentieren.

Tipp

Unter dem Suchbegriff „Boxenstopp“ finden Sie alle Beiträge der joanneum racing graz Blogbeitragsreihe auf der Website. Viel Spaß beim Lesen!
Das Racing Team berichtet laufend über die aktuelle Saison auf Instagram, auf Facebook und auf der eigenen Website.

This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.