Forschung

SOULMATE

Aktive Mobilität im Alter

 
SOULMATE 3

Sicherheit auf allen Wegen

Alltägliche Wege können im fortgeschrittenen Alter beschwerlich sein. Durch kognitive oder körperliche Einschränkungen kann unabhängiges Reisen erschwert werden. Im Zuge des Projektes SOULMATE wird ein Sicherheitsnetz für Seniorinnen und Senioren entwickelt. Zu diesem Sicherheitsnetzt zählt unter anderem eine App für Smartphones, welche auf die individuellen Wünsche älterer Personen eingeht und ihnen auf ihren alltäglichen Wegen Unterstützung bietet. Älteren Menschen soll es ermöglicht werden, sich auf der Straße, in der Stadt und beim Benützen von öffentlichen Verkehrsmitteln sicher und wohlzufühlen.

Ziele des Projektes

SOULMATE dient als Service für ältere Personen zur Verbesserung ihrer Mobilität und Sicherheit. Ziel dieses Projekts ist es, älteren Personen eine digitale Lösung bereitzustellen, welche sie bei ihren außerhäuslichen Aktivitäten unterstützt und stets begleitet.

Die SOULMATE App

Die App bietet den Nutzerinnen und Nutzern drei Module: virtuelles Routentraining, aktive Unterstützung durch Navigation und Sicherheit unterwegs durch ein Notfallsystem.

Die App soll eine Indoor-Cycling-Lösung anbieten, welche es Nutzerinnen und Nutzern ermöglicht, Routen in einer sicheren virtuellen Trainingsumgebung zu üben. Mithilfe dieses Innenraumtrainings sollen Userinnen und User auf reale Außenrouten vorbereitet werden.

Eine aktive Navigation, welche für den Innen- und Außenbereich dient, sowie Informationen über die Route werden bereitgestellt. Dabei berücksichtigt die App die unterschiedlichen Anforderungen der Personen (kürzeste Route, verschiedene Verkehrsmittel, etc.). Gleichzeitig ist die App mit einem Notfall-Button ausgerüstet, der im Ernstfall aktiv wird. Dieser Notfall-Button kontaktiert eine vorher festgelegte Vertrauensperson oder auch Einsatzkräfte. Dem Notfallkontakt wird die aktuelle Position der Person weitergeleitet. Zusätzlich wird Videoverbindung für Hilfeleistungen und aktive Unterstützung aufgebaut.

Userinnen und User können auf einer Route von einer Person ihres Vertrauens überwacht werden, wenn sie dies möchten und dem zustimmen. Dieses Modul bietet eine passive Überwachung auf allen durchgeführten Routen. Per GPS wird der Standort der Userin oder des Users ermittelt sowie zeitlich und räumlich mit der geplanten Route verglichen. Abweichungen der geplanten Route werden erkannt und die Vertrauensperson erhält eine Nachricht mit dem Standort der Person. Somit kann eine sichere Navigation und das sichere Ankommen am Ziel unterstützt werden.

Ausblick

SOULMATE ist ein Projekt mehrerer Institutionen dreier EU-Länder (Österreich, Niederlande und Belgien). Zusammen mit den Enduserinnen und Enduseren wird das Projekt entwickelt, getestet und realisiert. Die Untersuchungsgruppe ist in mehrere Phasen des Projektes involviert. Als Untersuchungsgruppe zählen Personen ab 65 Jahren in Österreich, Belgien und den Niederlanden. Im Projekt werden auch die Benutzerfreundlichkeit, technische sowie auch wirtschaftliche Aspekte der App evaluiert.

Im derzeitigen Projektabschnitt werden in Österreich Feldversuche geplant und ein Business-Model für die Markteintrittsphase erstellt. Im Zuge der Feldversuche sollen sich potenzielle Userinnen und User aktiv mit der App beschäftigen. Die Testerinnen und Tester führen dabei ein Reisetagebuch und erhalten Unterstützung vom Projektteam.