Direkt zum Inhalt wechseln
Department Medien & Design

Public Communication

Im Studium

Die Schwerpunkte des Masterlehrgangs

Als einziger Masterlehrgang thematisiert „Public Communication” sämtliche Facetten innovativer Kommunikation. In Zeiten einer immer stärker fragmentierten und auseinanderdriftenden Öffentlichkeit muss Kommunikation mit aktuellen gesellschaftlichen und technologischen Entwicklungen umgehen. Statt allgemeiner Phrasen für breit gestreute Zielgruppen müssen Inhalte effizient und auf unterschiedliche Situationen zugeschnitten werden. Dies erfordert textliche, auditive und visuelle Inhalte gleichermaßen, die sowohl durch klassische als auch durch digitale Medien vermittelt werden.

Innovatives Kommunizieren

Medien und Kommunikation unterliegen einem ständigen Wandel. Im Lehrgang analysieren und diskutieren Sie neue Medienphänomene sowie deren Auswirkungen auf die Öffentlichkeit(en). Sie erarbeiten innovative Methoden für zukünftige Kommunikation, in deren Mittelpunkt nicht mehr kurzlebige Trends, sondern relevante Themen, spezialisierte Inhalte und professionell aufgearbeitete Informationen stehen.

Medien & Gesellschaft

Um Gesellschaft zu verstehen, müssen Sie wissen, was sie beeinflusst. Im Lehrgang lernen Sie aktuelle Phänomene und Veränderungen in Wissenschaft, Kultur und Politik kennen, welche die Öffentlichkeit(en) prägen. Durch die Analyse und Beurteilung der unterschiedlichen medienwissenschaftlichen Konzepte bauen Sie ein Verständnis für gesellschaftliche Veränderungsprozesse auf.

Visuelle Kommunikation – Wirkung und Macht der Bilder

Bildkommunikation ist ein integraler Bestandteil des Masterlehrgangs. Sie befassen sich in Fallstudien mit dem situationsgerechten Einsatz von Bildmaterial, dessen Wirkung auf Öffentlichkeiten sowie mit der Analyse von Bildsprache. Moderne Kommunikation muss auf die stetig wachsende Bedeutung visueller Formate reagieren. Deshalb zielt ein eigenes Modul exakt auf diese Anforderungen ab und begleitet die aktuellsten Entwicklungen im Bereich der Bildkommunikation.

Immer wichtiger: Die richtige Content-Strategie

Wer gesehen und gehört werden möchte, braucht digitale Medieninhalte. Richtig eingesetzt, tragen sie die Ziele und Werte eines Unternehmens mit der richtigen Content-Strategie erfolgreich nach außen. Diese neue Disziplin vereint die Planung, Erstellung und Verbreitung von Inhalten auf verschiedensten Kommunikationskanälen und nimmt für Unternehmen eine immer wichtigere Rolle ein. Denn in Zeiten von Digitalisierung und Social Media wird jedes Unternehmen indirekt zum publizierenden Medienunternehmen. „Public Communication“ gibt Einblicke in diese komplexe Disziplin und lehrt in einem eigenen Modul den strategischen Umgang mit Inhalten.

Mit geeigneter Kommunikation durch Krisen

Wir leben in dynamischen und herausfordernden Zeiten. Digitalisierung und Globalisierung treiben uns mit hoher Geschwindigkeit durch Alltag und Berufsleben. Sie bringen für Unternehmen und Medien zahlreiche Chancen und Möglichkeiten, zwingen diese aber auch zur schnellen Anpassung und Reaktionsfähigkeit. Aktuelle Ereignisse führen uns einmal mehr vor Augen, wie rasant sich gewohnte Strukturen und Abläufe ändern können. Eine gut geführte Krisenkommunikation ist dabei ein entscheidender Faktor. Mit klaren Maßnahmen und Konzepten kann es gelingen, den Prozess der Krise zu steuern und externe Auswirkungen zu regulieren – um rückblickend sogar gestärkt aus turbulenten Zeiten hervorzugehen.

„Public Communication“ bietet das notwendige Know-how aus Theorie und Praxis. Aus unterschiedlichsten Perspektiven werden Krisensituationen wissenschaftsbasiert analysiert und in ausgewählten Cases durchgespielt.

Internationale Kommunikation

Mit Blick auf unsere vernetzte Welt geht „Public Communication” weit über lokale Kommunikation hinaus. Sie lernen sowohl überregionale als auch internationale Kommunikationsstrategien kennen. Anhand von Best-Case-Studies internationaler Unternehmenskommunikation erfahren Sie, wozu intra- und interkulturelle Verständigung imstande ist. Dazu gehört auch das Wissen über effiziente Krisenkommunikation sowie Public Affairs im internationalen Kontext zu begreifen.

Social Media, digitale Medien, Podcasts & Co.

Kommunikation ohne digitale Plattformen wie Facebook, Instagram oder Twitter ist längst nicht mehr vorstellbar. Wer digitale Kanäle jedoch professionell nutzen will − sei es für Organisationen, Unternehmen oder Medienhäuser − braucht dafür ein theoretisches und wissenschaftliches Fundament. Im Rahmen des Studiums erkennen Sie Optionen, Chancen und Risiken von Dialog im Web. Sie erproben Strategien, tauschen sich über Social-Media-Erfahrungen aus und erhalten Learnings aus der Praxis. Durch die langjährige Expertise unserer Vortragenden aus dem In- und Ausland werden Sie nicht nur auf aktuellsten Stand gebracht, was Social Media anlangt, sondern erfahren auch, welche digitalen Trends Sie in den Zukunft beschäftigen werden.

Rhetorik & Sprache

Obwohl das Internet inzwischen eine wesentliche Rolle im öffentlichen Auftritt jedes Unternehmens spielt, heißt das nicht, dass persönliche Interaktionen vollständig verschwunden sind. Sie erlernen daher nicht nur, wie Sie Ihr Unternehmen, sondern auch sich selbst von der besten Seite zeigen. Seminare und Veranstaltungen, die sich mit Rhetorik, Sprachwissenschaften und Präsentationstechniken befassen, sind daher ebenfalls Bestand Ihres Curriculums.

This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.