Online-Workshop

Online-Workshop: MOOCs in der Lehre

 

"MOOCs - Massive Open Online Courses" - beeinflussen die Hochschulen und verändern sie. In der Zeit von „Social Distancing“ geben Sie uns einen möglichen Rahmen für gute Online-Lehre. Das ZML-Team setzt sich seit 2011 mit dem Thema der MOOCs auseinander und baute 2014 in Kooperation mit einigen Studiengängen den "Competences for Collaboration MOOC". Seit 2016 sind ZML-Expertinnen in die Entwicklung von mehreren MOOCs im Rahmen von diversen Projekten involviert. In diesem Workshop setzen sich die Teilnehmenden mit der Frage, "was MOOCs für Hochschulen bedeuten und wie sie in die Lehre integriert werden können", auseinander.

Zielgruppe

Hochschullehrende, Trainerinnen und Trainer, die an MOOCs und ihrer Integration in die eigene Lehre interessiert sind.

Inhalte

Der Workshop bietet Ihnen die Möglichkeit sich mit MOOCs, ihren didaktischen Möglichkeiten und ihrem Potenzial als offenes Lernangebot auseinanderzusetzen. Nach einer Einführung in das Thema und dem Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern geht es anhand eines Modells zur Integration von MOOCs in die eigene Lehre, um die Auslotung der Umsetzung im persönlichen Kontext.

Workshop-Ziele
  • MOOCs kennenlernen - in Bezug auf Inhalte, Didaktik und Technik
  • Sich mit der Integration von MOOCs in die Lehre auseinandersetzen
  • Reflexion und Transfer in die eigene Lehre/das eigene Training
Trainerin

Anastasia Sfiri studierte Psychologie und Human Computer Interaction und ist ausgebildete E-Moderatorin. Im „BizMOOC“-Projekt begleitete sie ein internationales Team beim Bau des MOOC, im „AtLETyC“-MOOC unterstützte sie die Lernenden.

Foto: FH JOANNEUM/ZML