Online-Workshop

Online-Workshop: MOOCs in der Lehre

Wir machen einen MOOC

 

"MOOCs - Massive Open Online Courses" - beeinflussen die Bildungslandschaft und verändern sie. In der Hochschule und im Training ist das Model von MOOCs nicht mehr wegzudenken. Das ZML-Team setzt sich seit 2011 mit MOOCs auseinander und hat seither unterschiedlichste MOOCs in Kooperation mit Studiengängen und im Rahmen internationaler Projekte gebaut und begleitet. An der FH JOANNEUM stellt das ZML die eigene MOOC-Plattform zur Verfügung und unterstützt Lehrende bei der Entwicklung und dem didaktischen Einsatz von MOOCs. Auch im Projekt “die Netzwerkerinnen” wird auf das Potenzial dieses Online-Lernformats gesetzt, mittels MOOC werden alle Lernerkenntnisse über “Lernen in Netzwerken” aus den letzten zwei Projektjahren der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt, um einen gemeinsamen Lernprozess mit allen Interessierten anzustoßen.

Dieser Workshop findet im Rahmen des Laura Bassi Projekts „Die Netzwerkerinnen - Ein Frauennetz zur gegenseitigen Unterstützung und zum Online-Empowerment“ [1] statt.

Zielgruppe

Hochschullehrende, Trainerinnen und Trainer, die an MOOCs und ihrer Integration in die eigene Lehre interessiert sind.

Inhalte

Der Workshop bietet die Möglichkeit sich anhand zahlreicher Beispiele mit MOOCs, ihren didaktischen Möglichkeiten und ihrem Potenzial als offenes Lernangebot auseinanderzusetzen. Es werden der gerade in Entwicklung befindliche MOOC für das Projekt "die Netzwerkerinnen" sowie didaktische Konzepte und Lernabläufe von MOOCs, die das ZML-Team angeboten, betreut und moderiert hat, besprochen und analysiert.
Der Fokus liegt vor allem auf der Förderung von sozialem Lernen und Interaktion sowie der Diskussion, was MOOCs für Hochschulen bedeuten und wie sie in die Lehre integriert werden können. Nach einer allgemeinen Einführung in das Thema und dem Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmenden geht es anhand eines Modells um die Integration von MOOCs in die eigene Lehre und um die Auslotung der Umsetzung im persönlichen Kontext.

Ziele
  • MOOCs kennenlernen - in Bezug auf Inhalte, Didaktik und Technik
  • Sich mit unterschiedlichen Ansätzen der Integration von MOOCs in der Lehre auseinandersetzen
  • Reflexion und Transfer in die eigene Lehre/das eigene Training
Didaktisches Design

Die Trainerin stellt Inhalte und Aufgabenstellungen – teilweise bereits vor dem Termin – zur Verfügung und teilt ihre professionellen Erfahrungen mit der Gruppe. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer arbeiten in Gruppen bzw. einzeln an den Aufgaben. Nach dem Workshop wird den Teilnehmenden eine Dokumentation des Workshops von der Trainerin per Mail zugesendet. Im Gegensatz zu einem Webinar stehen bei einem Workshop die Gruppenarbeit und die individuellen Lernprozesse im Zentrum – nicht der Vortrag der Expertin.

Trainerin

Anastasia Sfiri studierte Psychologie und Human Computer Interaction und ist ausgebildete E-Moderatorin. Im „BizMOOC“-Projekt begleitete sie ein internationales Team beim Bau des MOOC, im „AtLETyC“-MOOC unterstützte sie die Lernenden.

Foto: FH JOANNEUM/ZML

Quellenangaben:
[1] Das Projekt dienetzwerkerinnen.at wird von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG) - Programm Laura Bassi/Frauen gestalten Digitalisierung - unterstützt

Fördergeber