Department Engineering

Elektronik und Computer Engineering

Vor dem Studium

Aufnahmeverfahren

Wie absolviere ich das Aufnahmeverfahren?

2020 entfällt aufgrund der Ausnahmesituation der schriftliche Reihungstest. Dafür werden die Schulleistung und vor allem das Aufnahmegespräch deutlich stärker gewichtet. Weitere Kriterien wie berufliche Erfahrungen und facheinschlägige Weiterbildung werden wie bisher berücksichtigt.

Das Aufnahmeverfahren besteht aus drei Teilen:

  • Bewerbung
  • Bewertung der Schulleistung
  • Online-Gespräch

Sie werden zum Online-Gespräch eingeladen, wenn Sie die Voraussetzungen für die Zulassung erfüllen und Ihre Bewerbung vollständig und fristgerecht eingereicht haben.

Das Online-Gespräch

Das Gespräch erfolgt online via Videotelefonie. Von der Bewerberin beziehungsweise dem Bewerber ist zu bestätigen, dass keine unerlaubten Hilfsmittel verwendet werden und keine weiteren Personen zur Unterstützung anwesend sind. Zur Feststellung der Identität ist zu Beginn des Gesprächs ein amtlicher Lichtbildausweis vorzuweisen.

Im Gespräch werden neben Fragen zu Person, Qualifikation, Motivation, Vorstellungen vom Studium auch Verständnisfragen zu Mathematik und Physik gestellt. Sie führen das Online-Gespräch mit der Studiengangsleitung und einer oder einem Lehrenden des Studiengangs. Es dauert etwa 25 Minuten. Im Gespräch geht es darum, herauszufinden, ob das Studium zu Ihnen passt und Sie die notwendigen Begabungen mitbringen.

Tipp:

Haben Sie keine Angst vor dem Aufnahmegespräch und seien Sie nicht nervös! Lassen Sie sich auf die Fragen ein. Auch für uns ist diese Situation neu.

Hinweis:

Tipps für die Vorbereitung auf das Aufnahmegespräch von der technischen Ausrüsting über Setting und Recherche bis hin zum Ablauf finden Sie hier.

Tipp:

Das Aufnahmegespräch ist Ihre Chance, sich zu präsentieren. Nutzen Sie diese Möglichkeit und zeigen Sie, warum genau Sie einen Studienplatz bekommen sollten. Die Lehrenden des Instituts wollen erfahren, wer Sie sind und ob das Studium zu Ihnen passt. Überzeugen Sie sie durch Ihren Lebenslauf, Ihr Interesse an den Studieninhalten und Ihre Persönlichkeit. Dass Sie aufgeregt sind, ist klar. Aber das Gespräch ist keine Prüfung! Seien Sie ehrlich und verstellen Sie sich nicht.