Department für Medien & Design

Industrial Design

Im Studium

 

Was ist Industrial Design?

Wir gestalten Produkte und Systeme von morgen.

Weltweit ist ein verstärkter Trend zum Design feststellbar. Industrial Design beinhaltet die Gestaltung industriell herstellbarer Produkte und Systeme. Es gibt viele Designerinnen und Designer, die sich mit ästhetisch betontem Objektdesign beschäftigen. Hingegen herrscht ein Mangel an Designerinnen und Designern, die Kenntnisse in den Bereichen Konstruktion, Elektronik, Marketing und Ergonomie besitzen. Deshalb ist das technisch-funktionale Industriedesign der Fokus unserer Designausbildung. Wir gestalten Produkte und Systeme, die industriell herstellbar sind: Vom Schischuh bis zum Fahrscheinautomaten, von der Bohrmaschine bis zum Laptop, vom Auto bis zum Hubschrauber.

Was lerne ich im Studium?

Im Mittelpunkt des Studiums steht – neben der Vermittlung von gestalterischen Grundlagen und der darstellerischen und der technischen Kompetenz – der Aufbau der Problemlösungskompetenz. Darüber hinaus machen Sie sich mit den Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens vertraut. Zusätzlich absolvieren Sie ein Praxissemester außerhalb der Hochschule.

Produkt- und Transportation-Design

Die Schwerpunkte liegen bewusst gleichrangig im Produkt- und Transportation-Design. Beide Bereiche ergänzen sich sinnvoll: Im Produkt-Design entfaltet sich die technisch-funktionale Problemlösungskompetenz und im Transportation-Design die emotional-ästhetischen Qualität der Produktsprache – zwei grundlegende Voraussetzungen für professionelles Industrial Design.

Darstellungstechnik und Konstruktion

Ein weiterer Schwerpunkt des Studiums ist die Vermittlung von verschiedenen Darstellungstechniken. Hier üben Sie beispielsweise das sichere und schnelle Darstellen von Designobjekten mittels Handskizze intensiv. Aber auch die Darstellung von Objekten in computergenerierten 2D- und 3D-Darstellungen ist Teil des Lehrplans. Überdies vermitteln wir Ihnen umfassendes technisches Wissen, das zur Konstruktion und produktionstechnischen Umsetzung von Entwürfen erforderlich ist.