Direkt zum Inhalt wechseln
Department Medien & Design

Industrial Design

Im Studium
Industrial Design 12

Die Schwerpunkte des Masterstudiums

Die Inhalte des Masterstudiums bauen auf den im Bachelorstudium „Industrial Design“ erworbenen Kenntnissen auf. Themen wie Design Research, Transformation Design, Interface Design, Mobility Design, Eco-Design, Generative Design sowie Production Engineering und Design Unternehmensführung werden genauso vermittelt wie Kompetenzen aus den Bereichen Wirtschaft und Management, Prozess- und Methodenwissen. Ein verpflichtendes Praktikumssemester bietet unseren Studierenden gute Kontaktmöglichkeiten für den späteren beruflichen Einstieg in ein Unternehmen oder der Selbstständigkeit.

Projektarbeiten

Im Masterstudium wird ebenso wie schon im Bachelorstudium den interdisziplinären Projektarbeiten ein hoher Stellenwert eingeräumt. Dabei wird auf die individuelle Ausrichtung und den weiteren Werdegang der Studierenden eingegangen, um den Schritt in das Berufsleben bestmöglich zu unterstützen. Aber auch Projektarbeiten wie zuletzt mit Kooperationspartnern wie Audi, Bosch, Melitta, VW, Borealis, MAN und BMW bieten gute Kontaktmöglichkeiten für den Berufseinstieg. Ein besonderes Augenmerk legen wir auf die Portfolios unserer Absolventinnen und Absolventen.

Erweiterte Kompetenzen

Ob als Start-up-Designbüro oder in der Leitung einer Designabteilung, wirtschaftliche Kompetenz ist entscheidend für den beruflichen Erfolg. Daher vermitteln wir Ihnen Inhalte aus den Bereichen der Betriebswirtschaft, des Marketings, der Unternehmensführung sowie des Innovationsmanagements.
Darüber hinaus erwerben Sie erweiterte Kompetenzen in den Bereichen Advanced Design, Interface und Usability.

Masterarbeit

Dem Zeitplan für die umfangreiche Masterarbeit schenken wir ein besonderes Augenmerk: Noch vor Beginn des Berufspraktikums im dritten Semester wird im Rahmen eines Seminars das Master-Thema fixiert. So kann die Masterarbeit mit dem Praktikum verbunden und schließlich im vierten Semester abgeschlossen werden.

Darauf können Sie sich im Studium spezialisieren

Das Masterstudium gibt die Möglichkeit einer Spezialisierung. Studierende können sich wahlweise für eine Vertiefungsrichtung entscheiden.

Vertiefung 1: Mobility Design

Im Masterstudium „Industrial Design“ ist eine Spezialisierung im Bereich Mobility Design möglich. Hier entstehen Projektarbeiten, zum Beispiel von Cargobikes bis zu Rettungsdrohnen, von autonomen Fahrzeugen bis zu intelligenten Verkehrssystemen. Die Arbeiten werden von international erfahrenen Transportation-Designerinnen und -Designern betreut und in Kooperation mit renommierten Unternehmen durchgeführt. Wichtig ist uns auch, dass unsere Studierenden das klassische Handwerkszeug von Transportation-Designerinnen und -Designern erlernen. Dies betrifft beispielsweise den Umgang mit Clay (einer üblichen Modellbautechnik im Transportation-Design) die Erstellung von Tape Renderings (eine Darstellungstechnik mittels Klebebändern) sowie das Modellieren mittels der im Transportation Design üblichen 3D-Programme.

Vertiefung 2: Eco-Innovative Design

Ein ressourcenschonender Umgang mit Rohstoffen und Energie hilft der fortschreitenden Zerstörung unserer Umwelt entgegenzuwirken. Daher widmen wir uns im Studium vertiefend den Themenfeldern Ökologie und innovative Produktgestaltung. Bereits bei den ersten Überlegungen zu neuen Produkten berücksichtigen Sie Themen wie Wiederverwertung, Energieverbrauch, Warenwirtschaftskette und ethisch vertretbare Produktionsbedingungen. Fachleute auf dem Gebiet Innovation und Nachhaltigkeit unterstützen Sie bei der Umsetzung Ihrer Ideen.

Vertiefung 3: Masterarbeit

Masterarbeiten im Bereich Industrial Design führen unsere Studierenden häufig in Kooperation mit namhaften Unternehmen durch. Der erste Einstieg in die Masterarbeit erfolgt im Berufspraktikum. Hier erarbeiten Sie gemeinsam mit einem Unternehmen Themen mit hohem Innovationsgrad. Firmen bieten unseren Studierenden beim Verfassen ihrer Arbeiten oftmals eine intensive Betreuung bis hin zur Unterstützung beim Modellbau an. In jüngster Vergangenheit gab es beispielsweise Kooperationen mit BMW, Smart, Porsche und Audi. Dabei wird vielfach auch angewandte Forschung betrieben.

Design NEU denken

Mit dem Laden des Videos stimmen Sie der Datenschutzerklärung von YouTube zu.

Studienzeiten, Selbststudium und Anwesenheit

Studienzeiten

Das Masterstudium Industrial Design ist ein Vollzeitstudium mit Anwesenheitspflicht. Ein Großteil der Lehrveranstaltungen findet Montag bis Freitag statt. Bei geblockten Lehrveranstaltungen mit externen Lehrbeauftragten können Unterrichtseinheiten auch am Samstag stattfinden. Überdies veranstalten wir öffentliche Gastvorträge, Symposien und Ausstellungen außerhalb der regulären Unterrichtszeiten. Hier besteht ebenfalls Anwesenheitspflicht für die Studierenden. In allen Fächern ist es ergänzend zum regulären Unterricht erforderlich, Seminararbeiten, Entwurfsarbeiten, Dokumentationen sowie Modellbau und Selbststudium zu betreiben.

Beispiel Vollzeitstudium:

Während des Semesters finden die Lehrveranstaltungen im Zeitraum von Montag bis Freitag von 8:30 bis 17:00 Uhr statt. Einzelne Veranstaltungen außerhalb dieses Zeitraums sind Ausnahmen und werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Aufwand Selbststudium

Ein ECTS-Punkt im Studienplan bedeutet 25 Echtstunden á 60 Minuten an tatsächlichem Arbeitsaufwand für unsere Studierenden. Bei 30 ECTS-Punkten im Semester entspricht dies einem Gesamtstundenaufwand von rund 750 Stunden pro Semester.

Anwesenheit

Grundsätzlich besteht an der FH JOANNEUM Anwesenheitspflicht bei allen Lehrveranstaltungen. Nach drei Tagen Fernbleiben vom Unterricht ist die Übermittlung eines ärztlichen Attests erforderlich. Bei mehr als 20 Prozent Abwesenheit pro Lehrveranstaltung innerhalb des Semesters ist es nicht mehr möglich, das Fach zu benoten. Folglich kann dieser Unterrichtsgegenstand auch nicht positiv beurteilt werden.

This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.