Department für Angewandte Informatik

IT & Mobile Security

Im Studium

 

Die Schwerpunkte des Master-Studiums

MOBILE APPS | IT-SECURITY | COMMUNICATION | CLOUD COMPUTING | CROSS-PLATFORM DEVELOPMENT | SECURE SOFTWARE DESIGN

Wir leben in einer vernetzten Welt. Aber sind wir in der „Cloud“ auch sicher? Wie schützen wir sensible Daten am besten vor Angriffen? Als Antwort auf diese Fragen arbeiten Sie im Master-Studium „IT & Mobile Security“ an neuen Lösungen für die sichere Nutzung und Anwendung von Informations- und Kommunikationstechnologien.

Aufgrund der starken Internationalisierung in der IKT-Branche ist die Unterrichtssprache neben Deutsch auch Englisch. Spezialistinnen und Spezialisten aus dem Ausland sind daher in die die Lehrveranstaltungen eingebunden.

IT-Security

In erster Linie deckt „IT & Mobile Security“ die technologischen Aspekte der Sicherheit im Internet ab. Firewall-Technologien, forensische Untersuchungen von Computersystemen und die Identifikation von Schadenssoftware wie Viren sind dabei nur einige Aufgaben, denen Sie sich im Laufe Ihres Studiums stellen. Kryptographie und ihre Anwendungen ermöglichen es Ihnen, Netzwerke zu sichern und Einbrüche in Computersysteme zu vermeiden. Außerdem arbeiten Sie neben dem Design von sicherer Software auch Back-up- und Recovery-Strategien aus, um den Datenverlust in Folge von Angriffen und Netzwerkfehlern zu minimieren. Sie lernen überdies die grundlegenden Prinzipien des Software-Engineering für die Entwicklung von sicheren Software-Systemen kennen.

Mobile Lösungen

Mobile Endgeräte übertreffen Desktop-PCs in der Nutzungsfrequenz. Das Sicherheitsrisiko steigt, wenn in Firmen und Organisationen eigene mobile Geräte für dienstliche Zwecke verwendet werden: nach dem Motto „Bring your own device“. Und genau mit diesem Thema der mobilen Sicherheit trifft das Master-Studium den Nerv der Zeit. Wir zeigen Ihnen, wie man zukunftsweisende Lösungen zu mobilen Aufgabenstellungen designt, entwickelt und testet. Deshalb beschäftigen Sie sich intensiv mit Cross-Platform Development, also dem Aufbau und der Entwicklung von sicheren mobilen Applikationen auf unterschiedlichen Plattformen. Sie lernen, wie man Computernetzwerke mit Fokus auf mobile Infrastrukturen entwirft, plant und diagnostiziert. Sie erkennen Sicherheitsrisiken und lernen Ihr Wissen im Bereich von Informationssystemen und deren Absicherung gegen Angriffe verschiedenster Art einzusetzen. Damit sind Sie in Lage, Bedrohungen wie beispielsweise Denial of Service, Eavesdropping oder einen unautorisierten Zugang effektiv zu verhindern.

Cloud-, Cluster- und Servertechnologie

Die sichere Nutzung von Clouds und Netzwerken stellt einen wichtigen Bestandteil des Studiums dar. Sie beschäftigen sich mit den Sicherheitsmechanismen von Betriebssystemen und können Services unter Einhaltung der benötigten Sicherheitsanforderungen auf Cloud- und Server-Systemen vornehmen. Wir bringen Ihnen Mobilbetriebssysteme und deren Architekturen näher. Sie wissen, wie man diese Systeme am besten absichert: sowohl hinsichtlich ihrer Betriebssicherheit (Safety) als auch gegen Angriffe von außen (Security). Überdies machen Sie sich mit speziellen Hochsicherheitssystemen und Sicherheitszertifizierungen von Betriebssystemen vertraut.

Praktische Anwendung des IT-Security-Wissens

Im dritten Semester setzen Sie Ihr Wissen im Bereich IT & Mobile Security in einer Projektarbeit um. Da viele unserer Studierenden bereits beruflich tätig sind, können sie Projektideen aus ihren Unternehmen bearbeiten.

Darauf können Sie sich im Studium spezialisieren

Im dritten und vierten Semester spezialisieren Sie sich in der Projekt- und Master-Arbeit zu Themen wie

  • Sicherheitsaspekte in der Software-Entwicklung und bei Datenbankanwendungen,
  • Sicherheitsaspekte in der Kommunikation wie NW, Mobile Apps und Cloud-Lösungen oder
  • Sicherheitsaspekte bei unterschiedlichen Plattformen und Servern.

Sie vertiefen Ihre Kenntnisse in den Bereichen Kryptographie und deren Anwendung, um sichere Software-Designlösungen zu entwickeln. Sie befassen sich mit der Grundfunktionalität von mobilen Frameworks und Umgebungen, die für die Entwicklung einfacher Apps, zum Beispiel Android Frameworks, benötigt werden. Im Bereich Cross-Platform Development machen Sie sich auch mit der Entwicklung von HTML5-Webapplikationen für unterschiedliche Plattformen und ihren Verknüpfungen zu verschiedenen Social-Media-Frameworks vertraut. Des Weiteren entwickeln Sie Real-Time-Anwendungen für das Web.

Eine weitere Vertiefung erfolgt in Richtung fortgeschrittener Funktionalitäten wie Interaction Concepts, Navigation Patterns in Depth, Touch, Guestures, Sensors, Actors, Location Based Services, Secure Architecture, Design, Implementation and Testing. Die einzelnen Aspekte betrachten Sie im Speziellen unter dem Security-Gesichtspunkt. Überdies beschäftigen Sie sich mit Datensicherheit und Datenmanagement in Cloud-Systemen und der Entwicklung von Cloud-Services, Datenbanksystemen zur Verwaltung großer Datenmengen und mobilen Clients für Cloud-Services.

Studienzeiten, Selbststudium und Anwesenheit

Studienzeiten

Unser berufsbegleitendes Master-Studium ist optimal mit Beruf und Familie vereinbar. Der hohe E-Learning-Anteil und die damit verbundene Ortsunabhängigkeit sind dabei wesentliche Vorteile. Die Unterrichtszeiten sind donnerstags von 18:00 bis 22:00 Uhr, freitags von 14:00 bis 22:00 Uhr und samstags von 08:45 bis circa 16:30 Uhr. Sie teilen sich in Präsenz- und Online-Einheiten: Donnerstags wird grundsätzlich online unterrichtet, Freitage und Samstage werden in Präsenz- und Online-Einheiten aufgeteilt. Für die E-Learning-Einheiten sind eine Breitbandverbindung und ein Headset notwendig.

Sie verbringen rund jeden zweiten Freitag von 14.00 bis 22.00 Uhr und jeden zweiten Samstag von 8.45 bis 16.30 Uhr an der FH JOANNEUM. Pro Semester gibt es zusätzlich je eine Präsenzwoche.

Präsenztermine WS 2017/2018
  • 29.09. und 30.09.2017
  • 06.10. und 07.10.2017
  • 03.11. und 04.11.2017

Präsenzwoche: 06.11. bis 11.11.2017

  • 17.11. und 18.11.2017
  • 24.11. und 25.11.2017
  • 15.12. und 16.12.2017
  • 19.01. und 20.01.2018
  • 26.01. und 27.01.2018
  • 02.02. und 03.02.2018

Aufwand Selbststudium

Das Selbststudium hängt immer vom Engagement und den Ambitionen unserer Studierenden ab.

Anwesenheit

Während den Präsenzzeiten gilt Anwesenheitspflicht. Im Krankheitsfall werden die Studierenden nach Vorlage einer ärztlichen Bestätigung entschuldigt. In letzter Instanz entscheidet die Institutsleitung über die Konsequenzen von Abwesenheiten sowie über Ausnahmen von der Anwesenheitspflicht.