Direkt zum Inhalt wechseln

Mein Herz schlägt für spannende Labore und Exkursionen

Natanja Pascottini, 25.April 2022
Mein Herz schlägt für spannende Labore und Exkursionen

Nina Wilding studiert „Energie-, Mobilitäts- und Umweltmanagement“. Foto: FH JOANNEUM

Warum sich „Energie-, Mobilitäts- und Umweltmanagement“-Studentin Nina Wilding lieber dem Umweltschutz verschreibt als den Politikwissenschaften.

Steckbrief

Name: Nina Wilding
Studium:Energie-, Mobilitäts- und Umweltmanagement“, Bachelor, Vollzeit
Drei Worte, die mein Studium beschreiben: Praxisorientiert. Umfangreich. Aktuell.
Die FH JOANNEUM… bietet eine perfekte Kombination aus Theorie- und Praxisunterricht.
Wenn ich nicht „Energie-, Mobilitäts- und Umweltmanagement“ studieren würde, dann wäre ich… Politikwissenschaftlerin.
Meine liebste Lehrveranstaltung war bisher: Erneuerbare Energietechnologien
Mit dieser Lehrveranstaltung hatte ich etwas zu kämpfen: Elektrotechnik
In meiner Freizeit… bin ich sehr sportlich: Ich reite, spiele Volleyball und gehe gern wandern.

Photo: FH JOANNEUM

Nina Wilding an der FH JOANNEUM Kapfenberg.

Warum hast du dich für dein Studium entschieden?

Für mich war der Klimawandel schon immer ein äußert faszinierendes Thema, da es häufig in den Medien auftauchte und sich mit erschreckenden Bildern und Geschichten in meinen Kopf eingebrannt hatte. Ich wollte diese vom Menschen verursachte Zerstörung nicht einfach so hinnehmen und entschied mich daher, nach meinem Schulabschluss mein Wissen in dieser Thematik zu vertiefen, um zukünftig an innovativen und nachhaltigen Lösungen mitwirken zu dürfen.

Was hättest du gerne schon vor dem Studienbeginn gewusst?

Es kommt nicht immer darauf an, alles exakt so zu lernen, wie es vielleicht im Lehrbuch steht. Bei einem so aktuellen Thema sollte man auch den Blick über den Tellerrand wagen, um die Dinge auch von anderen Perspektiven betrachten zu können, denn reale Bedingungen sind einem ständigen Wandel unterworfen.

Hast du Tipps für das Aufnahmeverfahren?

Zeige aktives Interesse an der Thematik rund um Energie, Mobilität und Umwelt. Sprich über deine Intentionen und Ziele, welche du mit dem Studium verknüpfen willst.

Warum empfiehlst du dein Studium weiter?

Der Klimawandel ist ein allgegenwärtiges Thema und wird uns in den nächsten Jahren vor viele Herausforderungen stellen, die es zu bewältigen gibt. Damit auch noch spätere Generationen einen lebenswerten Planeten vorfinden können, bedarf es innovativer und nachhaltiger Lösungen. Es wird nicht die EINE Lösung zur Rettung des Planeten geben, es bedarf zahlreicher Lösungen in allen Bereichen. Mit diesem Studium ist es möglich, in all diesen relevanten Bereichen ein umfangreiches Wissen zu generieren, um später innovative und nachhaltige Lösungen zu entwickeln.

Was muss (d)ein Studium erfüllen, um für dich erfüllend zu sein?

Besonders wichtig ist für mich der praxisbezogene Unterricht. Mithilfe spannender Laborübungen in unserem Energy Analytics & Solutions Lab sowie dem Mobility Lab ist es möglich, die gelernten theoretischen Inhalte zu festigen und in die Praxis umzusetzen. Neben den Laborübungen sind auch Exkursionen ein äußerst relevanter Baustein, um einen Einblick in reale Gegebenheiten zu bekommen. In unserem Studiengang gibt es beispielsweise spannende Exkursionen in den Bereichen Abfallwirtschaft, Industrielle Energieeffizienz, Elektrotechnik, Umwelttechnik und vieles mehr.

Welches Praktikum machst du?

Ich befinde mich zurzeit im sechsten Semester und habe daher kürzlich mit meinem Pflichtpraktikum bei voestalpine BÖHLER Bleche GmbH & Co KG angefangen. Mein Praktikum dauert insgesamt elf Wochen, in denen ich aktiv in den Bereichen Energie- und Umweltmanagement tätig bin. Dabei bin ich an einem großen Projekt beteiligt, bei dem es um die Erstellung einer Ökobilanz sowie um die Berechnung des Carbon Footprints geht. Weiters helfe ich auch bei der Erstellung des Abfallwirtschaftskonzeptes.

Wie lief die Praktikumssuche ab?

Es ist wichtig, sich rechtzeitig über die Möglichkeiten einer Praktikumsstelle zu informieren. Am besten ist es, gleich mehrere Unternehmen anzuschreiben, um die Chancen zu erhöhen. Man muss sich jedoch keine Sorgen machen, dass man keine passende Stelle findet. Da die FH JOANNEUM mit zahlreichen Unternehmen vernetzt ist, gibt es auch viele Betriebe, welche passende Praktikumsstellen direkt an die FH weiterleiten. Sobald eine Stelle gefunden wurde, werden die benötigten Dokumente vom Studiengang bereitgestellt und dann kann es auch schon losgehen.

Hast du schon Studienerfahrung außerhalb des FH-Systems?

Außerhalb der FH JOANNEUM habe ich bis jetzt noch keine weitere aktive Studienerfahrung sammeln können, da für mich der „Energie-, Mobilitäts- und Umweltmanagement“-Bachelorstudiengang an oberster Stelle stand. Ich habe mir im Vorhinein aber zahlreiche andere FHs und auch Universitäten an „Open House“-Tagen angeschaut, jedoch haben mich die freundliche Atmosphäre und die zahlreichen Labore an der FH JOANNEUM Kapfenberg sofort begeistert.

Möchtest du noch weiter studieren?

Für mich war bereits kurz nach Beginn des Bachelorstudiums klar, dass es nicht bei diesem Abschluss bleiben wird, sondern ich auch noch den weiterführenden Masterstudiengang „Energy and Transport Management“ in Angriff nehmen will.

Was möchtest du mit deinem Studium erreichen?

Nach meinem Studienabschluss möchte ich in den nächsten Jahren in einem Unternehmen tätig sein, bei dem ich mein Wissen vor allem in den Bereichen Energie und Umwelt aktiv einbringen kann und maßgeblich an einer Verbesserung in klimarelevanten Bereichen mitwirken kann. Als längerfristiges Ziel möchte ich auch aktiv an der weltweiten Forschung und Umsetzung von globalen Klimastrategien und -lösungen mitwirken. Und vielleicht geht sich dann auch noch eine Dissertation aus.

Machen Sie Ninas Eindrücke neugierig? Weitere Beiträge unserer Blogreihe haben wir hier für Sie gesammelt.

Tipp

Besuchen Sie uns beim Open House!

Am 13. Mai präsentieren sich unsere Studiengänge in Kapfenberg, am 14. Mai sind die Studiengänge in Graz an der Reihe. Alle Details finden Sie hier.

This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.