Department Medien & Design

Technische Dokumentation

Im Studium

 

1. Semester

Grundlagen und Prozesse | Integrierte Lehrveranstaltung (iL) | Coursecode: K_TED_1890020_103 Prozess- und Projektmanagement 1 SWS 2 ECTS

Prozess- und Projektmanagement für Technische Redakteure

Einführung in das Projektmanagement: - Spezifika von Projekten - Fallen & Erfolgsfaktoren - Rolle des Projektleiters - Time Management - Grundbegriffe des Geschäftsprozessmanagements

Phasen des Projektmanagements: - Projektphasen - Ausgewählte Tools und Methoden - Problemanalyse und Beurteilung - Klassisches vs. agiles Projektmanagement

Agiles Projektmanagement: - Definition von agilem Projektmanagement - Agiles Manifest - Überblick über agile Projektmanagement Methoden - Kanban (Theorie, Metriken und Simulation) - Grundlagen von Scrum - Die Rollen in Scrum (Product Owner, Scrum Master, Team) - Die Artefakte in Scrum (Daily Scrum, Product Backlog, Sprint Backlog) - Projektcontrolling in Scrum - Scrum Simulation

Grundlagen und Prozesse | Integrierte Lehrveranstaltung (iL) | Coursecode: K_TED_1890020_110 Technische Grundlagen 2 SWS 3 ECTS
Lehrinhalte
- Technische Grundlagen für Technische RedakteurInnen
- Fertigungstechniken
- Grundlagen Konstruktion / Technisches Zeichnen
- 2D und 3D Bauteile
- Maschinenelemente normgerecht benennen und darstellen
- Mechanik und Belastungsarten verstehen (Statik/Dynamik)
- Festigkeitslehre
- Werkstofftechnik / Kenngrößen: Eigenschaften von Werkstoffgrup-pen und Fertigungszeichnungem
- Einheiten (Bezug auf RLs) / Umrechnungen
- Erstellen von Funktionsbeschreibungen

Lehrziele/ Kompetenzerwerb
Die Studierenden können
- technische Begriffe aus den Bereichen Maschinenbau und Elektrotechnik verstehen und sprachlich anwenden.
- 2D und 3D Bauteile verstehen, beschreiben, erstellen .
- Produktstrukturen verstehen und aufbauen.
- Funktionsbeschreibungen erstellen.
- Maschinenelemente normgerecht benennen
- Grundlagen der Mechanik und Festigkeitslehre verstehen.
- Eigenschaften von Werkstoffgruppen benennen (für Fertigungszeichnungen).

Literaturempfehlung
Skriptum
Gross, D., Hauger, W., Schröder, J., Wall, W.A., 2016, Technische Mechanik 1, Statik, Springer Verlag, ISBN: 978-3-662-49471-4
Wittel, H., Jannasch, D., Voßiek, J., Spura, C., 2017, Roloff/Matek Maschinenelemente, Normung Berechnung Gestaltung, Springer Verlag, ISBN 978-3-658-17896-3
Inhaltsproduktion 1 | Integrierte Lehrveranstaltung (iL) | Coursecode: K_TED_1890020_108 Darstellungstechniken und Informationsgrafik 2 SWS 4 ECTS
Lehrinhalte
- Grundlagen der Technischen Illustration, Visualisierung von technischen Abläufen oder Produkten, Bildklassen (Abbilder, Piktogramme, Charts, Diagramme, Infografiken), natürliches und indikatorisches Bildverstehen, Kombination von Text und Bild kombinieren, Bildanleitungen, Visuelles Testen
- Bildgröße/Auflösung, Farbmodelle, Dateiformate, Weiterverwendung in anderen Programmen
- Sachfotografie (Grundlagen Fotografie, Optik, Merkmale des Lichts, Farbtemperatur, digitale Kameratechnik), Bildgestaltung, Beleuchtung
- Bildbearbeitung, Colormanagement, Dateiformate, Bildauflösung
- Vektorgrafik, Einsatzbereiche und Anwendungsmöglichkeiten von vektorbasierten Grafiken (z. B. Warnsymbole, Piktogramme), Erstellung eigener Grafiken mit einem gängigen Vektorgrafik-Programm.
- Informationsgrafik
- Werkzeuge (Adobe Photoshop, Adobe Illustrator, freie Software)

Lehrziele/ Kompetenzerwerb
Die Studierenden können
- selbstständig ein Gestaltungskonzept analysieren, planen und bewerten.
- das Gelernte in einem Gestaltungsprodukt für die Funktionsweise und Handhabung eines technischen Produktes visuell kreativ umsetzen.
- die Grundlagen der Fotografie, der Optik, des Lichts und der digitalen Kameratechnik nennen.
- qualitative gute Studiofotos erstellen.
- gängige Arbeitsweisen zum Verwalten und Sichten von Foto-Rohdaten in einer Bilddatenbank handhaben.
- die Qualität von Fotos in Hinblick auf die Weiterbearbeitung analysieren, bewerten und optimieren.
- Bilder in einer Bildbearbeitungs-Software zielgerichtet (nach)bearbeiten und für den weiteren Workflow optimal vorbereiten.

Literaturempfehlung
Diverse Autoren, "Visualisierung in der Technischen Dokumentation", tekom, 2003, ISBN 978-3-944449-19-7
John Duff, Greg Maxon: “The Complete Technica Illustrator”,McGraw-Hill, 2003, ISBN 978-0072922295
Inhaltsproduktion 1 | Integrierte Lehrveranstaltung (iL) | Coursecode: K_TED_1890020_107 Gestaltung, Layout und Typographie 2 SWS 3 ECTS
Lehrinhalte
- Grundlagen der grafischen Gestaltung von Print- und Online-Produkten
- Gestaltgesetze, Farbtheorien, Formatwahl, Layout-Raster
- Makrotypografie: Seitenformat, Satzspiegel, Textfluss, Text/Bild/Tabellen/Weißraum, Schriftgröße, Farben, etc.
- Mikrotypografie: Schriftfamilien, Schriftart, Sonderzeichen, Laufweite
- Unterschied zwischen Textverarbeitungs- und Layout-Software
- Werkzeuge: Textverarbeitungs- und DTP-Programme (MS Word, Adobe InDesign, Adobe FrameMaker), Arbeitsweise und Eignung für die Technische Dokumentation, Vorlagen, Musterseiten, etc.
- Produktion für Print bzw. Screen (online/offline)
- Zusammenspiel Satzprogramm, Bildbearbeitung und Bildbetrachtung

Lehrziele/ Kompetenzerwerb
Die Studierenden können
- selbstständig ein Gestaltungskonzept analysieren, planen und bewerten.
- das Gelernte in einem Gestaltungsprojekt für die Funktionsweise und Handhabung eines technischen Produktes visuell kreativ umsetzen.
- die prinzipiellen Arbeitsweisen von gängigen Desktop-Publishing-Systemen beschreiben.
- ausgewählte Layoutprogramme professionell einrichten und sicher bedienen.
- aufgabenspezifische Layouts und Inhalte in den Werkzeugen umsetzen.
- neue Softwareprodukte zur Layout-Gestaltung rasch erlernen und handhaben.

Literaturempfehlung
Skriptum
Schneeberger, Hans Peter, Adobe InDesign CC - Das umfassende Handbuch (Galileo Press, 2013), ISBN: 978-3-8362-2450-5
Gulbins, J. & Kahrmann, C., 2000, Mut zur Typographie, Springer Verlag, ISBN: -540-67541-8
Runk, C., 2006, Grundkurs Typografie und Layout, Galileo Design, ISBN: 3-898-42406-5
Korthaus, C., 2015, Grundkurs Grafik und Gestaltung: Für Ausbildung und Praxis, Rheinwerk Design, ISBN: 3-836-23657-5
Inhaltsproduktion 1 | Seminar (Se) | Coursecode: K_TED_1890020_102 Online Dokumentation 1 3 SWS 5 ECTS
Lehrinhalte
- Aktuelle Webstandards (z.B. HTML5, CSS3, JavaScript, JQuery, XML)
Web Design, Web Usability und Accessibility
- Hypertext Markup Language - HTML5 Syntax und Struktur
- Farbmodelle und webkonforme Bildformate
- Cascading StyleSheets und Javascript Einführung
- CSS basierte responsive Web-Layouts
- CSS Animationen
- Syntax und Struktur von XML
- Auszeichnungssprachen als Handwerkszeug (SGML-Standard, HTML5 und XML)
- Schemasprachen (DTD- und XML),
- weitere relevante XML-Technologien und –Konzepte
- Beispiele für XML-Dialekte/-Anwendungen, DITA, DocBook
- Responsive Design/ Media Queries/ Mobile/Portable Documentation
- Programmierlogik am Beispiel der serverseitigen Scriptsprache PHP (Konzept von Variablen, Verzweigungen, Schleifen, Funktionen, Arrays )
- Erzeugung von Onlineumfragen und deren serverseitige Eingabeverarbeitung
- Grundlagen der Standardisierung und strukturierten Informationserstellung (Terminologie, aktueller Stand, Standardisierungsebenen)

Lehrziele/ Kompetenzerwerb
Die Studierenden kennen
- die wichtigsten Standards und standardkonformen Techniken zur Erstellung, Verarbeitung, Kodierung und Speicherung von Online-Inhalten, sie verstehen die Anforderungen von Formaten wie Websites, Web Apps, eBooks, Online-Hilfen hinsichtlich der Strukturierung und Aufbereitung von Inhalten.
- die Anforderungen an responsive Design und responsive Inhalte.

Die Studierenden können
- können Pagespeed Optimierung vornehmen.
- die Benutzeroberfläche eines Hilfe-Autorensystems und eines Tutorialssystems beschreiben und nutzen.
- XML Technologien verstehen und anwenden.
- Prozesse zur Verarbeitung von Content Engineering Inhalten beschreiben.
- Softwarelösungen validieren, potentielle Einsatzbereiche erkennen und entsprechende Pflichtenhefte erstellen.
- Programmiergrundlagen verstehen und in ihrem Berufsfeld anwenden.
- eine benutzerorientierte Online Hilfe einschließlich Tutorials mithilfe der Systeme realisieren.

Literaturempfehlung
Yank, Kevin: PHP und MySQL. Schritt für Schritt zur datenbankge-stützten Website, ISBN-10: 3898641988
Wolf, Jürgen: Html5 und Css3, Rheinwerkverlag: 2016.
- Hackos, Joann T. And Stevens, Dawn M.: “Standards for Online Communication”, Wiley, New York, 1997
Inhaltsproduktion 1 | Integrierte Lehrveranstaltung (iL) | Coursecode: K_TED_1890020_109 Principles of Technical Writing in English 1 1 SWS 2 ECTS
Course Content
The primary objective of this course is to teach students to write clear, correct and precise content in English. The course will cover such topics as grammar and sentence structure, text comprehensibility and coherence, style, register and audience, structuring documents, and document usability. We will also cover the subject of technical English requirements in a German-speaking documentation department and some differences between American and British English. There will be an emphasis placed on producing texts (using Adobe FrameMaker).

Teaching outcome/Skills acquired
After completing this course, students will be able to:
- communicate technical information clearly, concisely, and correctly.
- use authoring tools to create online and print documents.
- analyse writing context and create content according to users' needs.

Recommended literature
Anderson, Paul V.: “Technical Writing: A Reader-Centered Approach. Eighth Edition”, Harcourt Brace & Company, Orlando,2014 ISBN: 978-1133309819
Weiss, Edmond H.: “How to Write Usable User Documentation”, Oryx, Westport, 1991 ISBN: 978-0897746397
Schultz, Susan I. et al.: “The Digital Technical Documentation Handbook”, Digital Press, Burlington, 1992 ISBN: 978-1555581039
Inhaltsproduktion 1 | Integrierte Lehrveranstaltung (iL) | Coursecode: K_TED_1890020_106 Professionelles Schreiben (Deutsch) 1 2 SWS 3 ECTS
Lehrinhalte
- sichere Beherrschung der deutschen Sprache
- Fachsprache Technik und Informationstechnologie; lexikalische, orthographische und grammatikalische Phänomene in der Dokumentation.
- sichere Beherrschung der deutschen Sprache
- Fachsprache Technik und Informationstechnologie; lexikalische, orthographische und grammatikalische Phänomene in der Dokumentation
- Zielgruppenorientiertes Schreiben, Verständlichkeit, Stilistik, Sprachgebrauch
- Übersetzungsgerechtes Schreiben
- Lesbarkeit und Verständlichkeit (Lesbarkeitsformeln, Hamburger Verständlichkeitsmodell)
- Texttypen, Textsorten und Zielpublikum: Prof. Schreiben
- Vorstellung, Beschreibung und Anwendung der gängigen Softwarewerkzeuge (MS WORD, Adobe FrameMaker)
- Formatvorlagen, Dokumentenvorlagen, AutoTexte, Feldfunktionen, Bilder und Tabellen, Verzeichnisse, Buchfunktion, bedingter Text
- Formattechnische und sprachliche Standardisierung durch den Einsatz von Vorlagen und wiederverwendbaren Textbausteinen, rasche Textnavigation durch Verzeichnisse, Druckvorbereitung

Lehrziele/ Kompetenzerwerb
Die Studierenden können
- die deutsche (Fach)Sprache anwenden.
- spezifische Rechtschreib-, Satzzeichen- und Grammatikregeln benennen und anwenden.
- Wortschatz in ausgewählten Themengebieten (wie z. B. Automotive oder IT) sicher anwenden.
- die verschiedenen Schreibkonventionen reproduzieren und anwenden.
- die Texte anderer lektorieren und qualitativ analysieren beziehungsweise bewerten.
- die prinzipiellen Arbeitsweisen von gängigen Textverarbeitungsprogrammen beschreiben.
- ausgewählte Textverarbeitungsprogramme professionell einrichten und bedienen.
- aufgabenspezifische Layouts und Inhalte in den Werkzeugen umsetzen.

Literaturempfehlung
- Skriptum
- Grupp, Josef, Handbuch Technische Dokumentation (München, 2008), ISBN: 978-3446404267
- Seitfudem, Gerhard; Gunia, Dorit, Professionell schreiben (Berlin, München: 2007), ISBN: 978-3-89578-298-5
- Schneider, Wolf: Deutsch für Profis – Wege zu gutem Stil, Hamburg, 2001
Methoden 1 | Integrierte Lehrveranstaltung (iL) | Coursecode: K_TED_1890020_104 Usability und benutzerorientierte Gestaltung 1 1 SWS 2 ECTS
Lehrinhalte
- Grundlagen der Wahrnehmungspsychologie und Physiologie des sensorischen Systems
- Grundlagen der Usability und Accessability
- UX vs. Usability, Grundlagen der Informationsaufnahme, Grundlagen der Informationsaufbereitung, Grundlagen eines Erlebnisses, 14 Strategien der Vereinfachung
- Nutzerorientierung
- Theoretische Aspekte der Kommunikationspsychologie (z. B. Sender-Empfänger-Modell, 4 Seiten einer Nachricht)
- Kommunikationspsychologie, Informationsrecherche, Interviewtechniken, Gesprächsführung
- Kognitionspsychologie
- Praktische Konsequenzen für die Textproduktion

Lehrziele/ Kompetenzerwerb
Die Studierenden können
- die Grundlagen der Wahrnehmungspsychologie verstehen und als Basis in die Erstellung einer zielgruppenorientierten multimedialen Dokumentation einfließen lassen.
- die Grundlagen der Usability und benutzerfreundlichen Technischen Dokumentation verstehen und anwenden.
- ein Konzept für ein Informationsprodukt auf Basis einer Methode entwickeln und das Informationsprodukt erstellen.
- die wesentlichen Strukturelemente einer allgemeinen Didaktik sowie des Instruktionsdesigns benennen.
- Besonderheiten der audio-visuellen Wahrnehmung erörtern.

Literaturempfehlung
Skriptum
Göpferich, Susanne: Interkulturelles Technical Writing: Fachliches ad-ressatengerecht vermitteln – Ein Lehr- und Arbeitsbuch, Tübingen, 1998
Ebel, Hans-Friedrich; Claus Bliefert; Walter Greulich: Schreiben und Publizieren in den Naturwissenschaften, Weinheim, 2006
Goldstein, E. Bruce. Wahrnehmungspsychologie: Der Grundkurs. Springer 2015, 9. Auflage.
Recht 1 | Integrierte Lehrveranstaltung (iL) | Coursecode: K_TED_1890020_105 Juristische Aspekte und normative Anforderungen 1 1 SWS 1 ECTS
Lehrinhalte
- Grundlagen des Europäischen und nationalen Rechts
- Grundlagen Normen, Recherche und Anwendungen von Normen, Unterscheidung zwischen rechtlichen und technischen Normen
- CE-Kennzeichnung
- Konformitätserklärung
- Rechte und Pflichten in der Technischen Dokumentation in Verbindung mit CE-Beauftragten
- Compliance
- Grundlagen von Richtlinien und Verordnungen
- Datenschutz/Datensicherheit

Lehrziele/ Kompetenzerwerb
Die Studierenden können
- die juristischen und normativen Grundlagen nennen.
- Normen, Gesetze und Richtlinien recherchieren und anwenden.
- die Anwendungsbereiche der für die Technische Dokumentation relevanten Normen erläutern.
- das Konzept der CE-Konformität erörtern und eine Konformitätsbewertung erstellen.

Literaturempfehlungc
Leitfaden für die Anwendung der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG ISBN 978-3-410-23835-5
Funktionale Sicherheit von Maschinen ISBN 978-3-88383-771-0
Maschinen für Europa in Übereinstimmung mit europäischen Standards ISBN 978-3-410-23847-8
Risikobeurteilung gemäß 2006/42/EG ISBN 978-3-410-23405-0
Technische Dokumentation: Normen für technische Produktdokumentation und Dokumentenmanagement ISBN 978-3-410-24015-0
Diverse Normen und Richtlinien (z.B. 2006/42/EG, EN ISO 12100, EN ISO 13849)
Redaktionssysteme 1 | Seminar (Se) | Coursecode: K_TED_1890020_111 Strukturierte Information und Redaktionssysteme 1 2 SWS 3 ECTS
Lehrinhalte
- Standardisierung und Strukturierung in der Praxis (Umsetzung und Vorgehensmodelle)
- Grundlagen der Modularisierung (Terminologie, Module/Topics in Theorie und Praxis, Modulgrößen, Modularisierungskonzepte, Varianz)
- Metadaten (Eigenschaften, Taxonomien, Kategorisierung im Informationsraum)
- Single Source Publishing (Einleitung und Anwendungsbereiche, Prozesse, Abläufe und Beteiligte im Single Source Publishing)
- Software für strukturierte Inhaltserstellung sowie Editoren für die Arbeit mit Auszeichnungssprachen
- Content-Management-Systeme: Marktüberblick, Vergleich, Auswahlkriterien; Funktion, Arbeitsweise, Betrieb
- Einführung in Redaktionssysteme

Lehrziele/Kompetenzerwerb
Die Studierenden
- kennen die Grundlagen und Begriffe von Standardisierung, Strukturierung, Modularisierung und Single Source Publishing/Intelligent Content.
-kennen die Entwicklung von SGML-Standard sowie spezifische Anwendungen und Ableitungen.
- kennen die Umsetzung in der Praxis mit Methoden und Modellen.
- kennen die gängigen Softwareprogramme für die Umsetzung von strukturierter Inhaltserstellung.

Literaturempfehlung
Hackos, Joann T.: “Managing your Documentation Projects”, Wiley, New York, 1994
Horton, William: “Designing and Writing Online Documentation”, Wiley, New York, 1994
Hackos, Joann T. And Stevens, Dawn M.: “Standards for Online Communication”, Wiley, New York, 1997
Weber, Jean Hollis: “Is the Help Helpful?”, Hentzenwerke, Whitefish Bay, 2004
Drewer, P. & Ziegler W, 2014, Technische Dokumentation: Übersetzungsgerechte Texterstellung und Content-Management, Vogel Business Media, ISBN: 3-834-33348-4
Kothes, L., 2010, Grundlagen der Technischen Dokumentation, Springer Verlag, ISBN: 3-642-14667-8
tekom: Effizientes Informationsmanagement durch komponentenbasierte Content-Management-Systeme, Nutzen und Einsatz von CMS in der Technischen Dokumentation,
Dritte Ausgabe, Stuttgart, 2014
Ann Rockley, Charles Cooper, Scott Abel: Intelligent Content. A Primer. La-guna Hills: XML Press 2015
Deane Barker: Web Content Management. Sebastopol: O’Reilly 2016
Sozialisierung | Seminar (Se) | Coursecode: K_TED_1890020_101 Studieneingangsphase 1 SWS 2 ECTS
Lehrinhalte
- Sozialisierung
- E-Learning: Übungen und Teambuilding auf "Moodle", praktische Übungen mit anderen Kommunikationstools
- E-Learning: Überblick unterschiedlicher Lern- und Lehrmethoden zu E-Learning-Einheiten, technische Umsetzung; didaktische Besonderheiten von E-Learning aus Sicht der Lehrenden und der Lernenden; Lernziele
- inhaltliche Konzeptionierung und Gestaltung von E-Learning-Szenarien
- E-Learning Methoden und Techniken beschreiben
- anhand des Lernziels eine geeignete E-learning Methode zuordnen und anwenden
- Einführung zur Technischen Dokumentation, Fallbeispiele
- Berufsbild Technischer Redakteur (Tätigkeitsbeschreibung, Arbeitsmittel, Arbeitsgebiet, Voraussetzungen, Normen und Vorschriften)
- Stellenwert der Technischen Dokumentation (Ursprünge, heutiger Stand, Zuordnung im Unternehmen, Abteilungszuordnung, Interne und Externe Technische Dokumentation)
- Ausbildungswege für den Beruf des Technischen Redakteurs
- Berufs- und Fachverbände für die Technische Kommunikation
- Zeitmanagement (Organisationsstrategien für das erfolgreiche Abschließen des berufsbegleitenden Studiums)

Lehrziele/ Kompetenzerwerb
Die Studierenden können
- mit dem E-Learningtool Moodle umgehen.
- untereinander und mit den Lehrbeauftragten online kommunizieren.
- die Bedeutung des Berufsbilds einschließlich Voraussetzungen (wie Qualifikation, Normen und Vorschriften) einschätzen.
- unterscheiden zwischen Interner Technischen Dokumentation und Externer Technischen Dokumentation.
- die gesetzlichen Rahmenbedingungen der Technischen Dokumentation einschätzen.
- den Stellenwert der Technischen Redaktion im Unternehmen (aus organisatorischer Sicht) einschätzen.

Literaturempfehlung
G. Siemens, Knowing Knowledge, 2006, Online (www.knowingknowledge.com), ISBN 978-1-4303-0230-8;
G. Salmon, E-tivities: der Schlüssel zum aktiven Online-Lernen, Orell Füssli-Verlag, 2004, ISBN 978-3-280-04026-3
"technische kommunikation" (Fachzeitschrift der tekom)

2. Semester

Inhaltsproduktion 2 | Integrierte Lehrveranstaltung (iL) | Coursecode: K_TED_1890020_204 Medienproduktion 3 SWS 5 ECTS
Lehrinhalte
- Grundlagen der Dramaturgie: Film- und Videoanalyse, Aufgabenbe-reiche einer Videoproduktion, gestalterische Konzeption, Disposition, Drehbuch beziehungsweise Drehplanerstellung, Sprache und Aufbau von Drehb?chern und Storyboards, Navigationsstruktur (User-Interface-Design), praktische Aspekte bei der Durchf?hrung der Filmaufnahmen
- Ton- und Videoproduktion, Utility-Filme, Hybrid-Dokumentation und Mobile Dokumentation
- Animation 2D/3D
- Videotechnik: Grundregeln der Beleuchtung, Audioaufnahme, Schnitttechnik, Video- und Audiobearbeitung mit professioneller Software, Schnittgestaltung, Video Dateiformate und deren Verwendung, Erstellung von Effekten
- didaktische Anleitungskonzepte f?r verschiedene Zielgruppen, Besonderheiten beim Videoschnitt f?r Anleitungen (methodisch-didaktisches Vorgehen)
- Workflow bei der Umsetzung von Realprojekten: im praktischen Teil dieser Lehrveranstaltung werden Rohmaterialien bearbeitet und kurze, videobasierte Anleitungen erstellt. Die Umsetzung von Realprojekten erfolgt in Gruppenarbeit und reicht von der Durchf?hrung von Filmaufnahmen, ?ber den Videoschnitt bis zur Anwendungserstellung
- 3D Animation und Illustrationen, 3D Modellierung, Rendering, Technologien f?r Licht und Schatten, Reflexe sowie Farben, Umgang mit der Software-Oberfl?che und den Grundfunktionen eines ausgew?hlten Softwaretools
- konkrete Aufgabenstellung: Aufbau einer framebasierten Animation f?r die Technische Dokumentation auf Basis eines Storyboards aus CAD-Rohmaterialien, virtuelle Kamera f?r Perspektive und Blickwinkel, Anreicherung der 3D Darstellung durch weitere konstruktive Teile, Ein- und Ausblenden von Teilen; Einbinden von Sound und Corporate-Design Elementen f?r High-End Pr?sentationen, wie zum Beispiel Messeanimationen; prakt. Durchf?hrung der ?berf?hrung eines Fotos in die 3D Welt durch Anreicherung mit 3D Elementen und Animation.
- Interaktive Medien: Tutorials, interaktive PDFs
- Augmented Reality
- Virtual Reality
- Internet of Things
- Software f?r die Anwendungserstellung: Premiere, After Effects, Cinema 4D, Blender, Processing, etc.

Lehrziele/ Kompetenzerwerb
Die Studierenden k?nnen
- die verschiedenen Mittel der Videogestaltung erl?utern.
- Videos in einer Videosoftware bearbeiten und in einem geeigneten Format ausgeben.
- eine digitale Spiegelreflexkamera beim Videodreh handhaben.
- grundlegende Techniken der Tonaufnahme anwenden und Aufnahmen digital bearbeiten.
- einfache Videoprojekte disponieren, konzipieren und praktisch umsetzen.
- planvolle und ziel-gerichtete Konzepte f?r video-basierte Anleitung erstellen.
- Anwendungsf?lle von 3D-Animationen analysieren und erl?utern.
- ein Konzept einschlie?lich Storyboard f?r eine framebasierte Animation erstellen.
- eine einfache 3D-Animation mit einem g?ngigen Softwareprodukt umsetzen.

Literaturempfehlung
Diverse Autoren: "Multimediale Technische Dokumentation", tekom, 2010, ISBN ISBN 978-3-944449-24-1
Jeremy Birn: "Digital Lighting and Rendering", New Riders 2014, ISBN 978-0-321-92898-6
Inhaltsproduktion 2 | Seminar (Se) | Coursecode: K_TED_1890020_205 Online Dokumentation 2 2 SWS 4 ECTS
Lehrinhalte
-Entwicklung von Client-Server-Web-Technologien
-relationales Datenbankmodell, SQL (DQL, DML, DCL, DDL)
-Dynamische Web-Sites mit PHP und MySQL
-Schnittstellenprogrammierung MySQL-PHP-API
- Webformulare und deren Eingabeverarbeitung
- Online Feedback von Anwendern
- Onlinehilfen und Tutorials
- Topic basierte Struktur sowie Navigationswege in einer Online-Hilfe -
- Anwendungsorientierte Online Dokumentation durch Meta-Daten / Content Engineering -
- Online-Programmierung eines Fragebogens
- Auswahlkriterien für Werkzeuge und Software

Lehrziele/ Kompetenzerwerb
Die Studierenden können
- dynamische Websites auf Basis eines CMS (Content Management Systems) erstellen, warten und online stellen.
- eine umfangreiche Online Dokumentation erstellen.
- Prozesse zur Verarbeitung von Content Engineering-Inhalten beschreiben.
- Softwarelösungen validieren, potentielle Einsatzbereiche erkennen und entsprechende Pflichtenhefte erstellen.
- Pagespeed Optimierung ausführen.
- bereits erlerntes Wissen aus vorangegangenen Modulen anwenden und vertiefen.
- die Benutzeroberfläche eines Hilfe-Autorensystems und eines Tutorialssystems beschreiben und nutzen.
- eine benutzerorientierte Online Hilfe einschließlich Tutorials mithilfe der Systeme realisieren.

Literaturempfehlung
Yank, Kevin: PHP und MySQL. Schritt für Schritt zur datenbankgestützten Website, ISBN-10: 3898641988
Wolf, Jürgen: Html5 und Css3, Rheinwerkverlag: 2016.
Hackos, Joann T. And Stevens, Dawn M.: “Standards for Online Communication”, Wiley, New York, 1997
Weber, Jean Hollis: “Is the Help Helpful?”, Hentzenwerke, Whitefish Bay, 2004
Inhaltsproduktion 2 | Integrierte Lehrveranstaltung (iL) | Coursecode: K_TED_1890020_207 Principles of Technical Writing in English 2 1 SWS 2 ECTS
Course Content
This course builds on the unit completed in the first semester and explores the topics covered there in more detail. We will talk further about planning and executing larger documents, the differences between writing in English and German, methods for ensuring consistency across documents, indexing, writing for different media, and text usability. We will also cover some typical problem cases for non-English natives, quality management for English texts and creating guidelines for English documentation. Once again, there will be an emphasis placed on producing sample texts (using Adobe FrameMaker), in this case larger, collaborative projects.

Teaching outcome/Skills acquired
After completing this course, students will be able to:
- get information from subject-matter experts and translate that information into useable, documentation.
- apply advanced editing skills to edit content at copyediting and comprehensive levels.
- generate indexes and other navigational aids for larger documentation projects.
- discuss the difference in language use across different media.
- apply principles of information design and content strategy for usability in documents.
- collaborate and interact with subject matter experts, colleagues, and users for the purpose of generating effective technical documents and communication products.

Recommended literature
Markel, Mike: "Technical Communication", Bedford/St. Martin's, 2014. ISBN: 978-1457673375
Alred, Gerald J, Brusaw, Charles T and Oliu, Walter E: "The Handbook of Technical Communication", Bedford/St. Martin's, 2014. ISBN: 978-1457675522
The Chicago Manual of Style, University of Chicago Press, 2003. ISBN: 978-0321115836
Strunk, William Jr. and White , E.B.: "The Elements of Style", Longman, 1999 ISBN: 978-0205309023
Tebeaux, Elisbeth and Dragga, Sam: "The Essentials of Technical Communication", OUP 2014. ISBN: 978-0199379996
Holloway, Brian R.: "Technical Writing Basics", Prentice Hall 2004 ISBN-13: 978-0131140899
Kaplan Technical Writing: A Resource for Technical Writers at All Levels, Kaplan Publishing 2008 ISBN: 978-1427797216
Van Laan, Krista: "The Insider's Guide to Technical Writing", XML Press 2012, ISBN: 978-1937434038
Pringle, Alan S and O'Keeffe, Sarah S.: " Technical Writing 101: A Real-World Guide to Planning and Writing Technical Documentation, Second Edition", Scriptorium 2003 ISBN: 978-0970473325
Inhaltsproduktion 2 | Integrierte Lehrveranstaltung (iL) | Coursecode: K_TED_1890020_206 Professionelles Schreiben (Deutsch) 2 2 SWS 4 ECTS
Lehrinhalte
- Professionelle und standardisierte Dokumentationserstellung
- Modulare Textgestaltung
- Terminologiemanagement
- Sicherheits- und Warnhinweise gemäß Norm
- Übersetzungsgerechtes Formulieren, Korrigieren und Redigieren
- Spezielle Features ausgewählter Softwarewerkzeuge
- Sprachwissenschaftliche Konstrukte jenseits der Satzgröße
- Textlinguistische Ansätze (z. B. Thema-Rhema-Theorie, Propositionstheorie, Rhetorical Structure Theory)
- Textanalyse
- Optimierung der eigenen Textproduktion

Lehrziele/ Kompetenzerwerb
Die Studierenden können
- den gesamten Dokumentationserstellungsprozess planen.
- die dokumentationsrelevanten Informationen recherchieren.
- die recherchierten Inhalte situations- und zielgruppengerecht aufbereiten.
- die Dokumentation verständlich und fehlerfrei erstellen.
- Korrekturzeichen nach DIN 16511 sicher anwenden.
- ein komplexes Dokumentationsprojekt in einer Redaktionsumgebung umzusetzen.
- Texte als hochgradig strukturierte Gebilde beschreiben.
- gut strukturierte und kohärente Texte produzieren.

Literaturempfehlung
Juhl, Dietrich: Technische Dokumentation, Praktische Anleitungen und Beispiele, Springer Verlag, 3. Auflage
Drewer, Petra; Ziegler, Wolfgang: Technische Dokumenation, ISBN-13: 978-3834331014
Methoden 2 | Integrierte Lehrveranstaltung (iL) | Coursecode: K_TED_1890020_209 Usability und benutzerorientierte Gestaltung 2 1 SWS 1 ECTS
Lehrinhalte
- Qualitätssicherung: Qualitätskriterien, Qualitätssicherungsmethoden, Studien und Kundenfeedback-Kanäle, Usability Testing und User Experi-ence (UX)
- Methoden zur Analyse, Konzeption, Strukturierung und Erstellung an-wenderfreundlicher Informationsprodukte
- Personas Development, Use Cases, Contextual Map, Usability Re-search Methoden, Daily Diary, Beobachtung, AB Testing, Fokusgruppen, Expertenevaluierung.
- Usability Testing Methoden, Zielsetzung, Methodenauswahl, Leitfaden-erstellung (Demographie, Ice Breaker Fagen, Fragestellungen & Aufga-ben, Abschlussbefragung)
- Usability Setup (Geheimhaltungsvereinbarung etc…)
- Akquise, Durchführung, Auswertung

Lehrziele/ Kompetenzerwerb
Die Studierenden können
- benutzerorientierte Instruktionsprozesse erstellen und geeignete Usability Testmethoden anwenden.
- Interaktionskonzepte erstellen.
- einen eigenen Usability Test konzipieren und durchführen.
- Usability Prozesse aufsetzen.

Literaturempfehlung
Skriptum
Grünwied, Gertrud: Usability von Produkten und Anleitungen im digi-taleZeitalter: Handbuch für Entwickler, IT-Spezialisten und technische Redakteure, Publicis, 2007
Krug, Steve: Don’t make me think, mitp, 2014
Ebel, Hans-Friedrich; Claus Bliefert; Walter Greulich: Schreiben und Publizieren in den Naturwissenschaften, Weinheim, 2006
Recht 2 | Integrierte Lehrveranstaltung (iL) | Coursecode: K_TED_1890020_202 Juristische Aspekte und normative Anforderungen 2 3 SWS 4 ECTS
Lehrinhalte
- Urheberrecht,
- Normative Anforderungen an die techn. Dokumentation, z.B. DIN EN 82079
- Compliance
- Maschinenrichtlinie 2006/42/EG (MRL)
- Produktsicherheitsgesetz (ProdSG)
- Produkthaftungsgesetz (PHG), Gefährdungs- und Verschuldungshaftung, Instruktionspflicht
- Maschinen-Sicherheitsverordnung (MSV)
- Risikoanalyse gemäß EN ISO 12100 (Sicherheit von Maschinen)
- Durchführung und Dokumentation einer beispielhaften Risikobeurteilung
- Grundlagen EN ISO 13849 (Sicherheitsbezogene Teile von Steuerungen)
- Datenschutz und Datensicherheit

Lehrziele/ Kompetenzerwerb
Die Studierenden können
- die Gefährdungs- und Verschuldenhaftung sowie die Instruktionspflicht beschreiben.
- die Maschinenrichtlinie interpretieren.
- Risikoanalysen (in Tabellenform) erstellen.
- normgerechte Betriebsanleitungen erstellen.
- die normativ festgelegten Sicherheitskennzeichen, Verbots-, Warn- und Gebotszeichen sowie Signalworte in Benutzerinformationen anwenden.
- geltende Anforderungen an den Beruf des technischen Redakteurs erfüllen.
- die Funktion eines CE-Beauftragten ausüben.

Literaturempfehlung
Leitfaden für die Anwendung der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG ISBN 978-3-410-23835-5
Funktionale Sicherheit von Maschinen ISBN 978-3-88383-771-0
Maschinen für Europa in Übereinstimmung mit europäischen Standards ISBN 978-3-410-23847-8
Risikobeurteilung gemäß 2006/42/EG ISBN 978-3-410-23405-0
Technische Dokumentation: Normen für technische Produktdokumentation und Dokumentenmanagement ISBN 978-3-410-24015-0
Diverse Normen und Richtlinien (z.B. 2006/42/EG, EN ISO 12100, EN ISO 13849)
Redaktionssysteme 2 | Seminar (Se) | Coursecode: K_TED_1890020_201 Strukturierte Information und Redaktionssysteme 2 2 SWS 4 ECTS
Lehrinhalte
- Redaktionssysteme (Systemarchitektur, Aufgaben und Funktionsumfang, Rollen und Prozesse, Projektmanagement für Einführungsprojekte, RoI/Kennzahlen), Marktüberblick, Vergleich, Auswahlkriterien; Funktion, Arbeitsweise, Betrieb
- Übungen und Aufgaben zur praktischen Anwendung der Arbeit mit Redaktionssystemen.

Lehrziele/ Kompetenzerwerb
Die Studierenden
- kennen Aufgaben und Arbeitsabläufe mit Redaktionssystemen sowie die Grundlagen des Projektmanagements für Einführungsprojekte.
- lernen die praktische Arbeit mit verschiedenen Redaktionssystemen kennen.

Literaturempfehlung
Skriptum
Hackos, Joann T.: “Managing your Documentation Projects”, Wiley, New York, 1994
Horton, William: “Designing and Writing Online Documentation”, Wiley, New York, 1994
Hackos, Joann T. And Stevens, Dawn M.: “Standards for Online Commu-nication”, Wiley, New York, 1997
Weber, Jean Hollis: “Is the Help Helpful?”, Hentzenwerke, Whitefish Bay, 2004
Drewer, P. & Ziegler W, 2014, Technische Dokumentation: Übersetzungs-gerechte Texterstellung und Content-Management, Vogel Business Media, ISBN: 3-834-33348-4
Kothes, L., 2010, Grundlagen der Technischen Dokumentation, Springer Verlag, ISBN: 3-642-14667-8
tekom: Effizientes Informationsmanagement durch komponentenbasierte Content-Management-Systeme, Nutzen und Einsatz von CMS in der Techni-schen Dokumentation, 3. Ausgabe, Stuttgart, 2014
Ann Rockley, Charles Cooper, Scott Abel: Intelligent Content. A Primer. Laguna Hills: XML Press 2015
Deane Barker: Web Content Management. Sebastopol: O’Reilly 2016
Sprachmanagement | Integrierte Lehrveranstaltung (iL) | Coursecode: K_TED_1890020_203 Sprachmanagement 3 SWS 5 ECTS
Lehrinhalte
- Grundlagen der Linguistik, Querbezüge zum redaktionellen Alltag eines technischen Redakteurs
- Übersetzung im Produktions- und im Dokumentationsprozess
- Interkulturelle Aspekte in der technischen Dokumentation, Internationalisierung und Lokalisierung
- Qualitätsmanagement im Übersetzungsprozess; normative Anforderung; Qualitätssicherungssysteme
- Computergestützte Übersetzungsprozesse: Translation Memorysysteme (Marktüberblick/Systemvergleich, Übungen mit SDL Studio).
- Terminologiemanagement: Bedeutung im Dokumentationsprozess und für Unternehmen, Einfluss auf Übersetzungskosten; Terminologiedatenbanken (Marktüberblick/Systemvergleich, Übungen mit SDL MultiTerm)
- Maschinelle Übersetzung, Übersetzungsportale

Lehrziele/ Kompetenzerwerb
Die Studierenden können
- die wichtigsten Teildisziplinen der Linguistik nennen und ihr erlerntes Wissen praktisch auf die Technische Dokumentation beziehen.
- die Relevanz des Sprachmanagements einordnen.
- die verschiedenen Schritte im Übersetzungsprozess beschreiben.
- die Grundfunktionen der einschlägigen Translation Memory Systeme benennen und einige Systeme in den Grundfunktionen bedienen.
- ein Terminologie-Projekt planen und durchführen.

Literaturempfehlung
Arntz, Reiner/Picht, Heribert/Mayer, Felix (2009): Einführung in die Terminologiearbeit. Hildesheim: Georg Olms. (Studien zu Sprache und Technik 2).
Laurén, Christer/Myking, Johan/Picht, Heribert (1998) Terminologie unter der Lupe. Vom Grenzgebiet zum Wissenschaftszweig. Wien: TermNet (IITF Series 9).
Wright, Sue-Ellen/Budin, Gerhard (eds.)(1997/2001): Handbook of Terminology Management (Vol. 1: Basic Aspects of Terminology Management; Vol. 2: Application-oriented Terminology Management). Amsterdam, Philadelphia: John Benjamins.
Translation-Memory-Systeme: Nutzen, Risiken, erfolgreiche Anwendung, von Angelika Ottmann, GFT-Verlag (2004), ISBN 3938334339, 9783938334331.
Maschinelle Übersetzung und XML im Übersetzungsprozess: Prozesse der Translation und Lokalisierung im Wandel. Zwei Beiträge, hg. Von Uta Seewald-Heeg und Michael Krenz und Markus Ramlow (August 2008), ISBN-10: 3865961843 / ISBN-13: 978-3865961846.
Computer-aided Translation Technology: A Practical Introduction, von Lynne Bowker, University of Ottawa Press (2002), ISBN 0776605380, 9780776605388.
Computer und Übersetzen, von K.-H. Freigang; K.-D. Schmitz; G. Thome (Hrsg., 1985), Hildesheim: Olms, ISBN-10: 3487076616, ISBN-13: 978-3487076614.
Risku, Hanna (2016): Translationsmanagement. Tübingen: Narr Francke Attempto Verlag, ISBN 978-3-8233-6387-3
Wissenschaftliches Arbeiten | Seminar (Se) | Coursecode: K_TED_1890020_208 Wissenschaftliches Arbeiten 1 SWS 1 ECTS
Lehrinhalte
- Methoden und Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens sowie die damit verbundenen Formvorschriften; Einblick in die Bedeutung wissenschaftlichen Arbeitens im allgemeinen und in ihrem Berufsfeld im speziellen.
- Zitierregeln, Erstellung eines Abstracts
- Bibliographie
- Leitfaden zur Erstellung einer Masterarbeit
- Information zur Masterprüfung
- Bibliotheksführung
- Erhebung und Aufbereitung von Datenmaterial:
Auswertung und Verschriftlichung statistischer Daten (Software: SPSS)

Lehrziele/ Kompetenzerwerb
Die Studierenden
- können einen forschungslogischen Ablauf nachvollziehen.
- verstehen die grundlegenden Kriterien und Charakteristika wissenschaftlichen Denkens und Arbeitens.
- kennen ausgewählte Methoden wissenschaftlichen Arbeitens, der Datengewinnung und Auswertung.

Literaturempfehlung
Krajewski, Markus: Lesen Schreiben Denken, Köln, Weimar, Wien: 2013
Skriptum

3. Semester

Masterarbeit und Praxisbezug | Masterarbeit (MA) | Coursecode: K_TED_1890020_303 Masterarbeit 0 SWS 25 ECTS
Die Studierenden sind in der Lage, eine umfassende betriebliche Aufgabenstellung in der Technischen Dokumentation unter Anwendung wissenschaftlich-theoretischer und praktischer Methoden zu lösen.
Umsetzung der im Rahmen des Seminars zur Master Thesis vereinbarten Inhalte, Zeitplanungen und Zielsetzungen.
In der Master Thesis müssen Studierende nachweisen, dass sie ein selbstgewähltes, möglichst praxis- und/oder berufsnahes Thema unter
Anwendung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden lösen, präsentieren und vertreten können.
Masterarbeit und Praxisbezug | Seminar (Se) | Coursecode: K_TED_1890020_302 Masterarbeit Seminar 2 SWS 2 ECTS
Themenfindung und -formulierung, Projektmanagement und Umsetzungsplanung, Wissenschaftliche Recherche und schriftliche Darstellung.
Das Konzept der Master Thesis wird erarbeitet und fixiert. Darüber hinaus werden Zeitpläne, Inhalte und Ressourcen strukturiert.
Masterarbeit und Praxisbezug | Seminar (Se) | Coursecode: K_TED_1890020_301 Praxisorientierte Schwerpunkte 3 SWS 3 ECTS
Lehrinhalte
- Erörterung von ausgewählten Projektszenarien mit Praxisbezug:
- Risikoanalyse
- Methoden und Werkzeuge der 3D Visualisierung
- Aufbereitung von CAD Daten
- Technische Dokumentation in der Medizintechnik
- Kostenoptimierung der Printpublikation durch Auswahl eines optima-len Druckverfahrens

Lehrziele/ Kompetenzerwerb
Die Studierenden
Die Studierenden lernen, sich mit typischen Szenarien, die in Ihrer beruflichen Praxis auftreten können, auseinanderzusetzen und dabei ihr in den vergangenen beiden Semestern erworbenes Wissen in der Praxis anzuwenden.

Literaturempfehlung
Einschlägige Literatur aus den Lehrveranstaltungen der Semester 1 und 2