Department Angewandte Informatik

IT-Recht & Management

Im Studium

 

Die Schwerpunkte des Masterstudiums

IT-RECHT | E-BUSINESS & E-GOVERNMENT | IT-GOVERNANCE | IT-STANDARDS | CYBERCRIME | SERVICE LEVEL AGREEMENT | DATENSCHUTZ

IT-Expertinnen und IT-Experten sehen sich immer häufiger mit der aktuellen Rechtslage konfrontiert: von Vertragsrecht und Softwarelizenzen über Datenschutz bis hin zum Online-Verkauf und Online-Handel. In diesen Bereichen sind Fachkräfte gefragt, die ganzheitliche Lösungen auf informationstechnologische, rechtliche sowie wirtschaftliche Frage- und Problemstellungen anbieten können. Mit „IT-Recht & Management“ bieten wir Ihnen ein topaktuelles Studium an dieser Schnittstelle. Sie vertiefen Ihre Kenntnisse in den Bereichen E-Business und E-Government, Wirtschafts-, IT- und Datenschutzrecht, Medienrecht sowie IT-Management und IT-Compliance.

Der Aufbau des Studiums ist so konzipiert, dass es mit Beruf und Familie gut vereinbar ist: Der E-Learning-Anteil beträgt rund sechzig Prozent. Eine Anwesenheit vor Ort ist daher nur an einem Wochenende pro Monat notwendig.

IT-Recht

In diesem Schwerpunkt widmen Sie sich der Rechtsinformatik. Sie lernen verschiedene Sichtweisen und Positionen der österreichischen und europäischen Rechtsprechung kennen. Sie wissen über relevante vertragsrechtliche Inhalte und deren Auswirkungen auf die wirtschaftliche Praxis Bescheid. Dazu gehören Kenntnisse über unterschiedliche juristische Datenbanken ebenso wie das Wissen, welche rechtlichen Werkzeuge bei der technisch-juristischen Projektleitung einzusetzen sind. Sie vertiefen sich in das Medienrecht und lernen, wie die Nutzung und Nutzbarkeit medialer Inhalte rechtlich geregelt sind. Dabei beschäftigen Sie sich unter anderem mit dem Telekommunikationsrecht und E-Commerce-Gesetz sowie dem Domainrecht und Signatur-Gesetz, dem Computerstrafrecht sowie dem Datenschutz-Gesetz. Im Besonderen sind Computerkriminalität und deren strafrechtliche Tatbestände Gegenstand Ihrer Betrachtungen.

IT-Management und IT-Compliance

Sie beschäftigen sich damit, wie IT-Projekte zielführend abzuwickeln sind – von der Planung bis zur Umsetzung – und machen sich mit den wichtigsten Management-Tools vertraut. Zu diesem Zweck lernen Sie auch relevante IT-Standards kennen. Darüber hinaus beschäftigen Sie sich mit den Zusammenhängen zwischen dem Kerngeschäft einer Organisation und der internen IT. Sie erarbeiten Spezialaspekte der IT-Governance wie Steuer- und Reporting-Systeme, die auf den Vorgaben der IT-Compliance basieren. Dabei berücksichtigen Sie zusätzlich Aspekte des Risikomanagements und IT-Servicemanagements. So vertiefen Sie Ihre Kompetenz, Konflikte in Organisationen zu lösen und können Risiken bei IT-Arbeiten abschätzen. Wir bringen Ihnen auch das Prozessmodell COBIT – Control Objectives for Information and Related Technology – näher, das ein europäisches Rahmenwerk für das Management und die Steuerung der Unternehmens-IT ist.

E-Business und E-Government

Neben den technischen und rechtlichen Aspekten des E-Governments lernen Sie verschiedene Geschäftsmodelle auf dem Gebiet des E-Business kennen. Sie analysieren, warum Unternehmen in das digitale Geschäft einsteigen und welche Prozesse davon betroffen sind. Im Zuge dessen beschäftigen Sie sich neben den wichtigsten Trends und Treibern mit gängigen E-Business-Bereichen und den darin eingebetteten Geschäftsmodellen. Dazu gehören unter anderem Customer Relationship Management, Enterprise Resource Planning, Supply Chain Management, E-Procurement und Business Intelligence Management. Auch Themen, die untrennbar mit E-Business verbunden sind, wie Enterprise Application Integration, Electronic Data Interchange und Security sind Ihnen vertraut. Auf diese Kenntnisse aufbauend setzen Sie eine E-Business-Strategie für ein virtuelles Unternehmen um.

Darauf können Sie sich im Studium spezialisieren

Die Spezialisierung im Studium erfolgt im Rahmen von zwei Projektarbeiten und der Masterarbeit. Dabei haben die Studierenden die Möglichkeit, Projektideen aus ihren Unternehmen oder Themen aus dem Forschungs- und Entwicklungsbereich des Studiengangs zu bearbeiten. Im Rahmen der Arbeiten behandeln sie fächerübergreifend Studieninhalte an den Interfaces von Informatik, Rechtsinformatik, Informationsrecht, Management und Organisation.

Studienzeiten, Selbststudium und Anwesenheit

Studienzeiten

Unser berufsbegleitendes Masterstudium ist optimal mit Beruf und Familie vereinbar. Der hohe E-Learning-Anteil und die damit verbundene Ortsunabhängigkeit sind dabei wesentliche Vorteile. Die Unterrichtszeiten sind Donnerstags von 18:00 bis 22:00 Uhr, Freitags von 14:00 bis 22:00 Uhr und Samstags von 08:45 bis circa 16:30 Uhr. Sie teilen sich in Präsenz- und Online-Einheiten: Donnerstags wird grundsätzlich online unterrichtet, Freitage und Samstage werden in Präsenz- und Online-Einheiten aufgeteilt. Für die E-Learning-Einheiten sind eine Breitbandverbindung und ein Headset notwendig.

Sie verbringen einen Freitag von 14.00 bis 22.00 Uhr und einen Samstag im Monat von 8.45 bis 16.30 Uhr an der FH JOANNEUM.

Präsenztermine Sommersemester 2018:

  • 23.02. und 24.02.2018
  • 09.03. und 10.03.2018
  • 13.04. und 14.04.2018
  • 27.04. und 28.04.2018
  • 25.05. und 26.05.2018
  • 15.06. und 16.06.2018
  • 29.06. und 30.06.2018

Präsenztermine Wintersemester 2018/2019:

  • 28.09. und 29.09.2018
  • 05.10. und 06.10.2018
  • 19.10. und 20.10.2018
  • 23.11. und 24.11.2018
  • 14.12. und 15.12.2018
  • 11.01. und 12.01.2019
  • 01.02. und 02.02.2019

Aufwand Selbststudium

Das Selbststudium hängt immer vom Engagement und den Ambitionen unserer Studierenden ab.

Anwesenheit

Während den Präsenz- und Online-Zeiten gilt Anwesenheitspflicht. Im Krankheitsfall werden die Studierenden nach Vorlage einer ärztlichen Bestätigung entschuldigt. In letzter Instanz entscheidet die Institutsleitung über die Konsequenzen von Abwesenheiten sowie über Ausnahmen von der Anwesenheitspflicht.