Department Gesundheitsstudien

Massenspektrometrie und molekulare Analytik

Im Studium

Das Studium

Die Schwerpunkte des Masterstudiums

Wissenschaftliches Arbeiten

Sie machen sich mit den wissenschaftlichen Grundlagenfächern vertraut und lernen aktuelle Themen und Trends in den Life Sciences kennen. Das Recherchieren, Interpretieren und Verstehen wissenschaftlicher Veröffentlichungen ist ein wichtiger Schritt, in Richtung Ihrer eigenen Forschungsarbeiten. Vortragende aus unterschiedlichen Disziplinen wie der Industrie oder dem universitären Wissenschaftsbereich garantieren Cutting Edge Sciences: eine top-aktuelle Lehre am neuesten Stand der Wissenschaften.

Bioinformatik

Zum Experimental Design gehört das nötige Wissen in der Bioinformatik. Daher sensibilisieren wir unsere Studierenden für den hohen Stellenwert, der den bioinformatischen Analysen in der Biomedizin und in der chemischen Analytik zukommt. Sie lernen einerseits die Werkzeuge der Bioinformatik zielgerichtet anzuwenden. Andererseits machen Sie sich mit multivariaten statistischen Methoden vertraut: Sie lernen komplexe Zusammenhänge zu interpretieren und signifikante Änderungen von Zielgrößen im Umfeld angewandter OMICs-Technologien – Transkriptomics, Genomics, Proteomics, Metabolomics – zu erkennen.

Projektplanung und Problemlösungskompetenz

Viele Wege führen zum Ziel. Gute WissenschaftlerInnen zeichnen sich vor allem durch Neugierde, den Blick über den Tellerrand und Flexibilität in der Gestaltung ihrer Projekte aus. Daher ist es uns wichtig, Ihnen die Kompetenzen für die erfolgreiche Lösung von Problemen zu vermitteln. Zu diesem Zweck planen und führen Sie im Studium verschiedene Projekte durch. Darüber hinaus beschäftigen Sie sich mit der Entwicklung und Optimierung von Methoden, die in der Analytik eine große Rolle spielen.

Darauf können Sie sich im Studium spezialisieren

In den ersten zwei Semestern wird eine gemeinsame Basis in den molekularbiologischen und chemischen Grundlagenfächern geschaffen. Ab dem dritten Semester können Sie zwischen zwei Schwerpunkten wählen: Im Fokus Massenspektrometrie vertiefen Sie Ihr Wissen in aktuellen innovativen Disziplinen wie Lipidomics oder Proteomics. Impfstoffproduktion, molekulare Diagnostik und Gentherapie sind Ihre Fachgebiete im Fokus Molekulare Analytik.

Massenspektrometrie

In der Massenspektrometrie werden Sie tiefgreifende, innovative und hochrelevante Techniken behandeln. Dazu gehören die Funktionsweise und Anwendungsgebiete unterschiedlicher MS-Systeme wie Flugzeit-Massenspektrometer (TOF), lineare Quadrupol-Analysatoren, lineare und dreidimensionale Quadrupolionenfallen, Orbitrap-Analysatoren sowie Fourier-Transform-Ionencyclotronresonanz-Systeme. Weiters werden sämtliche gängige sowie spezielle Ionisierungstechniken und deren Anwendungsbereiche als auch Techniken der Quantifizierung inklusive zugehöriger Standardisierungsverfahren vermittelt. Im Bereich der chromatographischen Trennverfahren erwerben Sie tiefgreifendes Wissen bezüglich der Probengewinnung und Probenvorbereitung, zum Beispiel die spezifische Anreicherung von Analyten mithilfe der Festphasenextraktion und der zielgerichteten Derivatisierung.

Molekulare Analytik

Die molekulare Analytik ist ein interdisziplinärer Teilbereich der biomedizinischen Forschung. Im Studium vertiefen Sie ihre Kenntnisse in der Molekularbiologie und Genetik. Zu diesem Zweck lernen Sie die Werkzeuge der Molekularbiologie kennen. Den komplizierten Weg der biologischen Information von der DNA bis hin zum fertig prozessierten Protein bringen wir Ihnen in den angewandten OMICs-Technologien – Transkriptomics, Genomics, Proteomics, Metabolomics – näher. Des Weiteren machen Sie sich mit aktuellen diagnostischen Strategien im Kampf gegen Mikroorganismen und Krebs in der molekularen Diagnostik vertraut und beschäftigen sich mit modernen Biomarkern sowie Gentechnologie. Wählen Sie diesen Schwerpunkt, runden Stammzellkunde, Gentherapie und personalisierte Medizin Ihr Wissen ab.

Studienzeiten

Ein relativ geringes Ausmaß an Präsenzzeiten, die berufsbegleitende Organisation und E-Learning erlauben ein Masterstudium neben Beruf und Familie. Ein Drittel der Lehrveranstaltungen wird über E-Learning angeboten. Die Präsenzlehrveranstaltungen an der FH JOANNEUM finden an rund zwölf Wochenenden pro Semester statt; jeweils ganztags am Freitag und Samstag.

Anwesenheit

Grundsätzlich besteht an der FH JOANNEUM Anwesenheitspflicht bei allen Lehrveranstaltungen. Sie gelten als entschuldigt, wenn Sie mit einem ärztlichen Attest nachweisen, dass Sie krank waren. Die Studierenden müssen grundsätzlich zu mindestens 80 Prozent anwesend sein. Abwesenheiten aus beruflichen Gründen können individuell besprochen und gegebenenfalls genehmigt werden. In letzter Instanz entscheidet die Studiengangsleitung über die Konsequenzen von Abwesenheiten sowie über Ausnahmen von der Anwesenheitspflicht.