Umwelt, Mobilität und Energie jetzt auch berufsermöglichend studieren

 
Automatisch gespeicherter Entwurf 572

Der Bachelorstudiengang „Energie-, Mobilitäts- und Umweltmanagement“ erweitert seine Organisationsform und startet im Wintersemester 2024 flexibel als Vollzeitstudium, das erstmals auch berufsermöglichend absolviert werden kann. Das Studium kann vielfältig gestaltet und so in kurzer Zeit abgeschlossen werden. Die FH JOANNEUM kommt damit den geänderten Anforderungen und Erwartungen der Studierenden von heute nach, die sich neue Lernwelten wünschen.

Umwelt, Mobilität, Energie – drei Zukunftsthemen, ein Studium, viele Karrierechancen: Der interdisziplinäre Bachelor „Energie-, Mobilitäts- und Umweltmanagement“ an der FH JOANNEUM in Kapfenberg ist die richtige Wahl für alle, die zukünftige Lebensräume rund um Klima- und Umweltschutz, innovative Mobilitätssysteme und smarte Energie mitgestalten wollen. Bisher war es ein reines Vollzeitstudium, ab dem Wintersemester 2024 können Studierende aufgrund der neuen berufsermöglichenden Abhaltung auch einer Teilzeitbeschäftigung nachgehen. Dieses Modell bietet maximale Flexibilität und bestmögliche Integration des Studiums in den Alltag der Studierenden.

Studium mit mehr Zeit für Beruf und Freizeit

Laut einer von der Österreichischen Hochschülerschaft beauftragten Studie aus dem Jahr 2022 sind rund 62 Prozent aller Studierenden in Österreich erwerbstätig. „Energie-, Mobilitäts- und Umweltmanagement" lässt sich in der berufsermöglichenden Variante optimal auch mit einer Teilzeitbeschäftigung von bis zu 20 Stunden vereinbaren: Lehrveranstaltungen finden von Mittwoch bis Freitag am Campus der FH JOANNEUM in Kapfenberg statt. Außerdem werden Teile der Vorlesungen online oder asynchron abgehalten, um ein flexibles Lernen zu ermöglichen.

Zum Teambuilding und Eintauchen ins Studium ist die erste Woche jedes Semesters als Präsenzwoche geplant. Abwesenheiten aus beruflichen Gründen können individuell besprochen und gegebenenfalls genehmigt werden. Die Studiendauer beträgt so wie beim Vollzeitbachelor sechs Semester. Ein Auslandssemester ist im 4. oder 5. Semester an einer der vielen Partnerhochschulen weltweit möglich, das Praxissemester im 6. Semester ist verpflichtend. Studiengangsleiter Uwe Trattnig: „Als Zukunftshochschule richtet die FH JOANNEUM ihr Angebot auch an der Generation Z aus. Viele junge Menschen arbeiten, um sich ein Studium leisten zu können oder wollen schon während ihrer Ausbildung möglichst viel Praxiserfahrung sammeln. Wir bieten unseren Studierenden neue Wege und neue Lernwelten, damit sie Studium und Beruf vereinbaren können.“

Vielfältige Karrieremöglichkeiten dank interdisziplinärer, praxisnaher Ausbildung

Wer den Bachelor „Energie-, Mobilitäts- und Umweltmanagement“ oder den Master „Energy and Transport Management“ an der FH JOANNEUM studiert, wird auch in modernen Laboren praxisnah ausgebildet: Im Energy Analytics and Solution Lab dreht sich alles um Energietechnologien, im Mobility Lab um die Mobilität der Zukunft. Den Studierenden werden neben technologischen Aspekten unter anderem Soft Skills und Fremdsprachen vermittelt. Praxisprojekte mit Partnern aus Wirtschaft und Industrie legen darüber hinaus das Fundament für einen gelungenen Start in die Berufswelt. Absolvent:innen sind in Bereichen wie Umweltmanagement, nachhaltige Energiesysteme und moderne Mobilitätskonzepte in der Verwaltung, in globalen Konzernen oder bei innovativen Green-Start-ups tätig.

Die nächste Bewerbungsfrist für den Vollzeit- und berufsermöglichenden Bachelor „Energie-, Mobilitäts- und Umweltmanagement“ sowie den Masterstudiengang „Energy and Transport Management“ ist der 3. Juni 2024. Weitere Bewerbungsfristen sowie alle Infos zum Studienangebot finden Sie hier.