Forschungsschwerpunkt

Entwicklung und Evaluation evidenzbasierter, innovativer Diagnose- und Therapieverfahren

 

Interdisziplinäre Forschung erlaubt die Entwicklung und Evaluation innovativer Methoden für Diagnostik und Therapie unter Berücksichtigung physischer, psychischer und sozialer Einflussfaktoren. Hier stehen Aktivität, Funktionalität, Ernährung und Partizipation in unterschiedlichen Settings im Fokus.

Im Rahmen der fächerübergreifenden Forschungstätigkeit am Department Gesundheitsstudien werden bestehende diagnostische und therapeutische Methoden evaluiert und innovative, evidenzbasierte Ansätze in verschiedenen Settings entwickelt.

Die Kernkompetenz der Institute liegt in der interdisziplinären Bearbeitung komplexer Fragestellungen zu den Themen Gesundheit und Pflege. Dabei kooperieren die Disziplinen biomedizinische Analytik, Diätologie, Ergotherapie, Hebammen, Logopädie, Pflege, Physiotherapie und Radiologietechnologie eng miteinander und entwickeln entsprechende Produkte und Programme.

Im Bereich der Ursachenforschung für Adipositas stehen die Ermittlung prädisponierender Faktoren und die metabolische Programmierung im Fokus. Einen weiteren Schwerpunkt des Departments stellt die individuelle Bedarfsanalyse und Nachhaltigkeit von Diagnostik und Therapie im Sinne der Consumer Research dar. Das Ziel ist der effiziente und effektive Einsatz von Behandlungsstrategien bei physischen, psychischen, sozialen und funktionellen Störungen.