Department Management

Gesundheitsmanagement im Tourismus

Im Studium

 

Voraussetzungen für den Studienabschluss

Um das Studium erfolgreich abzuschließen, müssen Sie:

  • alle Lehrveranstaltungen positiv absolvieren
  • zwei Bachelorarbeiten verfassen, die beide positiv bewertet werden müssen
  • die kommissionelle Bachelorprüfung positiv ablegen

Ihr Titel nach dem Studienabschluss lautet „Bachelor of Arts in Business (BA)“.

Bachelorarbeiten

Unsere Studierenden verfassen zwei Bachelorarbeiten – jeweils eine im fünften und im sechsten Semester. Die erste ist eher praxisorientiert, die zweite soll eher einem theoretischen Anspruch genügen. Beide Arbeiten werden im Rahmen einer Lehrveranstaltung erstellt und von internen Lehrenden und wissenschaftlichen MitarbeiterInnen betreut. Auch ausgewählte externe Lehrende oder Expertinnen und Experten können von der Studiengangsleitung mit der Betreuung beauftrag werden. Die Themen der Arbeiten können von der/dem Studierenden oder von der beziehungsweise dem BetreuerIn vorgeschlagen werden.

Bei der ersten Bachelorarbeit wird aus einem Problem in der Praxis eine Fragestellung entwickelt und diese anhand der bisher im Studium erworbenen Kenntnisse beleuchtet. Dabei werden Verbindungen beziehungsweise Gegensätze von Theorie und Praxis dargestellt. Die Problemstellungen ergeben sich zumeist aus dem Berufspraktikum.

In der zweiten Bachelorarbeit wird eine Fragestellung definiert und der aktuelle Stand der Wissenschaft dazu dargestellt. Literaturrecherche und -kritik und die Diskussion der Ergebnisse stehen dabei im Mittelpunkt.

Für Studierende, die ihre Bachelorarbeit im Ausland verfassen, gelten die gleichen Deadlines wie für Studierende, die sich nicht im Ausland befinden.

Bachelorprüfung

Der Prüfungssenat besteht aus drei Personen, von denen eine als Prüfungsvorsitzende beziehungsweise Prüfungsvorsitzender fungiert. Den Prüfungsvorsitz hat entweder die Studiengangsleitung oder eine/ein hauptberuflich LehrendeR inne. Prüferinnenund Prüfer können alle fachlich befugten Lehrenden aus den Fachbereichen „Gesundheit“ und „Tourismus und Wirtschaft“ sein, jedoch muss bei jeder Prüfung jeweils ein Lehrender der beiden Fachbereiche anwesend sein. Der Prüfungsstoff deckt beide Fachgebiete ab. Spezialgebiete können bis zu einem Ausmaß von maximal 20 Prozent ausgewählt werden. Die Inhalte der Lehrveranstaltungsskripten werden vorausgesetzt.

Für die Präsentation der beiden Bachelorarbeiten ist im Vorfeld der Prüfung jeweils ein Poster in englischer Sprache anzufertigen. Der Ablauf der Prüfung gestaltet sich wie folgt:

  • Posterpräsentation über die beiden Bachelorarbeiten in englischer Sprache – es muss während der Präsentation auf beide Poster eingegangen werden. Dauer: circa sieben Minuten.
  • Besprechung der beiden Poster in englischer oder deutscher Sprache. Die Sprache können die Studierenden wählen. Dauer: circa acht Minuten.
  • Prüfungsgespräch über Querverbindungen der Bachelorarbeiten zu Teilgebieten des Curriculums in deutscher Sprache. Dauer: circa 20 Minuten.

Nach dem Bachelorabschluss

Als Absolventin beziehungsweise Absolvent des praxisbezogenen und wissenschaftsbasierten Bachelorstudiums „Gesundheitsmanagement im Tourismus“ können Sie sich zum Beispiel im weiterführenden Masterstudium „Gesundheits-, Tourismus- & Sportmanagement“ in einer der drei Vertiefungsrichtungen Gesundheitsmanagement und Public Health, Geundheitstourismus und Freizeitmanagement oder Sport- und Eventmanagement der FH JOANNEUM spezialisieren oder gleich in die Berufswelt einsteigen.