Department für Medien & Design

Informationsdesign

Im Studium

 

Voraussetzungen für den Studienabschluss

Um das Bachelor-Studium erfolgreich abzuschließen, müssen Sie:

  • alle Lehrveranstaltungen positiv absolvieren
  • zwei Bachelor-Arbeiten verfassen, die beide positiv bewertet werden müssen
  • die Bachelor-Prüfung positiv ablegen

Sie schließen das Studium mit dem akademischen Titel „Bachelor of Arts in Arts and Design (BA)“ ab.

Bachelor-Arbeiten

Im Laufe des Bachelor-Studiums verfassen unsere Studierenden mindestens zwei schriftliche Arbeiten zu unterschiedlichen Modulen. Im Zuge dieser Bachelor-Arbeiten ist innerhalb einer vorgegebenen Frist ein Problem aus einem Fachbereich unter Anleitung einer Betreuerin oder eines Betreuers zu bearbeiten. Umfang und Schwierigkeitsgrad entsprechen der zur Verfügung stehenden Bearbeitungszeit.

Das Thema der ersten Bachelor-Arbeit orientiert sich an den Lehrveranstaltungen der jeweiligen Vertiefungsrichtung im fünften Semester – Communication Design, Interaction Design oder Media Design – und kann in diesem Rahmen frei in Absprache mit der Betreuerin beziehungsweise dem Betreuer gewählt werden. Die fachliche Betreuung erfolgt in einem Seminar.

Das Thema der zweiten Bachelor-Arbeit orientiert sich dann an dem Berufspraktikum, das unsere Studierenden im sechsten Semester absolvieren. Dabei kann es sich beispielsweise um einen wissenschaftlich fundierten Praktikumsbericht handeln. Sie haben aber auch die Möglichkeit, ein eigenes, nicht mit dem Praktikum verbundenes Thema vorzuschlagen. Auch hier erfolgt die Betreuung in einem Seminar zur Bachelor-Arbeit.

Beide Bachelor-Arbeiten sind grundsätzlich eigenständige Einzelarbeiten. Sollten in Ausnahmefällen Themen gemeinsam bearbeitet werden, müssen die Leistungen der beteiligten Studierenden gesondert beurteilbar bleiben.

Bachelor-Prüfung

Nach dem positiven Abschluss aller sechs Semester findet die Bachelor-Prüfung statt. Den Prüfungsvorsitz hat die Studiengangsleitung inne. In der Kommission sitzt überdies eine Lehrende beziehungsweise ein Lehrender sowie die Betreuerin oder der Betreuer der Bachelor-Arbeit. Die kommissionelle Prüfung setzt sich aus einem Prüfungsgespräch über die durchgeführten Bachelor-Arbeiten sowie deren Querverbindungen zu relevanten Fächern des Studienplans zusammen.

Nach dem Bachelor-Abschluss

Mit ihrem Bachelor-Abschluss steht es unseren Absolventinnen und Absolventen offenen, gleich in der Berufswelt tätig zu werden oder sich in einem Master-Studium weiter zu vertiefen: Zur Auswahl stehen zum Beispiel „Ausstellungsdesign“, „Communication Design“, „Interaction Design“, „Media Design“ und „Sound Design“ an der FH JOANNEUM oder auch passende Studienrichtungen an einer Hochschule Ihrer Wahl.