Department Gesundheitsstudien

Biomedizinische Analytik

Im Studium

 

Praktikum während des Studiums

Das Berufspraktikum ist die intensivste Form der Integration der Studierenden in den Tätigkeitsbereich der Biomedizinischen AnalytikerInnen und in den betrieblichen Ablauf der Einrichtungen des Gesundheitswesens.

Die Studierenden vertiefen durch die Berufspraktika ab dem dritten Semester ihr methodisch-fachliches Wissen in der biomedizinischen Analytik. Die Berufspraktika finden überwiegend in Krankenhaus- oder Kliniklabors statt und umfassen Fachdisziplinen wie Klinische Chemie, Hämatologie, Mikrobiologie, Histologie und Funktionsdiagnostik.

Die Studierenden werden durch die Praktika auf ihren späteren Berufsalltag vorbereitet, erlernen interdisziplinäre Kommunikation sowie empathischen Umgang mit Patientinnen und Patienten. Der Einsatz in verschiedenen Fachbereichen ermöglicht den Studierenden zukünftige Berufsfelder kennenzulernen und gleichzeitig persönliche Kontakte zu potenziellen ArbeitgeberInnen zu knüpfen.

Dauer des Praktikums:

  • drittes Semester: vier Wochen
  • viertes Semester: vier Wochen
  • fünftes Semester: sechs Wochen
  • sechstes Semester: sieben Wochen

Studierende erzählen über ihr (Auslands-)Praktikum